1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Come around you rovin' gamblers - Games in Second Life

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von Durandir Darwin, 8. Oktober 2012.

  1. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    4.301
    Punkte für Erfolge:
    139
    Mania, Du verallgemeinerst da in meinen Augen zu sehr.

    Ist so, als ob man sagen würde: "Alle Männer sind Schweine".

    Stimmt auch nicht. Manche sind Giraffen. :wink:


    Ich verstehe übrigens unter fair, dass Spiele/Boards nicht manipuliert sind, Owner keine Alts/Freunde nutzen, Scores realistisch sind.

    Dann trifft das zu, was in RL z.B. für ein Skatspiel gilt. Jemand mit mehr "Können/Erfahrung" wird gewinnen.

    (Im Schach sicher noch eindeutiger, aber ich habe bewusst Skat gewählt, da hier die Kartenverteilung zufällig ist.)

    Bei Turnieren mit einem Einsatz behält der Veranstalter auch einen (kleinen) Prozentsatz der eingezahlten Startgebühr, der Rest wird als Preisgelder ausgezahlt.


    Natürlich ist die Zahl der schwarzen Schafe im "Spielebereich" sehr hoch, das weiß ich.

    Aber pauschal jedem kriminelle Energie zu unterstellen, der Spiele betreibt, ist ,hmmm, "übertrieben".

    Zumindest meiner bescheidenen Meinung nach.


    Macht denn auch keiner einen Store oder Club auf, damit "Landkosten gedeckt werden und ein kleiner Profit übrig bleibt"?

    Oder ist man/frau dann automatisch ehrlich?
     
  2. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.962
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ja ich weiß, ich verallgemeiner da. Ich neige auch normal nicht zu Pauschalisierungen aber das ist ein spezieller Fall wo ich mich dazu hinreissen lasse. Ich erklär dir gleich auch warum.

    Dann bleib ich dabei: Es gibt keine fairen Spielhallen/Casinos.

    Bei den meisten Geldspielautomaten hat Können oder Erfahrung überhaupt keinen Einfluss, sondern nur Glück oder Unglück. Wobei da auch noch diskutabel wäre ob es sich tatsächlich um "Glück" handelt oder nur um Owner/Skripter-Kalkül.

    Mag übertrieben klingen aber jetzt erklär ich dir warum: Was ist denn die Motivation eine Spielhalle zu eröffnen? Profit. Und zwar nicht nur ein kleines bisschen um die Landmiete zu zahlen, sondern Profit im großen Stil. Und dabei wird sich der Owner nicht auf sein eigenes Glück verlassen und sich Maschinen in den Hof stellen die -wenns mal dumm läuft- ihn selber ruinieren können. Da wird man schon auf Nummer Sicher gehen.
    Wenn jemand einfach nur Spiele mag und aus Spaß an der Freude was eröffnen will, dann wird er eher einen Jahrmarkt oder einen Vergnügungspark eröffnen, oder sich auf geldlose Spiele beschränken, aber wohl kaum ein Spielcasino eröffnen wo schon naturgemäß große Geldmengen im Spiel sind.

    Natürlich ist der Willle zum Profit noch keine kriminelle Energie. Aber in der Spielhalle wird der Profit nunmal mit dem "Unglück" anderer Leute gemacht. Und notfalls eben noch ein wenig nachgeholfen. Und da unterstelle ich einfach das die meisten auch rücksichtslos realen Schaden der Leute in Kauf nehmen für den eigenen Profit.

    Jetzt magst du sagen "Aber das sind erwachsene Leute, die können selbst entscheiden ob und wieviel sie spielen oder nicht" - Stimmt! Aber das ist genau das gleiche Argument mit dem Heroindealer ihre Profitgier rechtfertigen wenn sie in Kauf nehmen das ihre Kunden eventuell draufgehen. Das mag ein legitimes Argument sein, ändert aber nichts daran dass das diese Menschen in meinen Augen verabscheuungswürdig macht.

    Club wohl nicht, und die die es versuchen merken schnell dass das nicht klappt :D Store schon eher, klar, aber bei beiden Fällen ist die Grundmotivation meistens eine ganz andere.
     
  3. MartinRJ Fayray

    MartinRJ Fayray Freund/in des Forums

    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Unsere Gesellschaft funktioniert nunmal auf dem Prinzip von Angebot und Nachfrage.
    Wenn du ein profitables Unternehmen machen möchtest, dann kuckst du dir an: was wollen die Menschen.
    Wenn Bedarf an Fast Food und Softdrinks da ist, und du in der Lage bist ihnen das zu geben, dann machst du das, um deine Taschen zu füllen (wozu auch immer, ob das falsch ist oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen).

    Moralisch falsch wird es erst, wenn du beginnst Menschen zu manipulieren, um diese Bedürfnisse nach ungesunden/unrentablen/süchtigmachenden Dingen oder Leistungen dort zu wecken, wo sie gar nicht da sind (Werbung, P/R, Merchandising).

    Es ist sicher nicht kriminell, eine Spielhalle zu betreiben (solange das in dem jeweiligen Staat erlaubt ist). Aber Jugendliche dorthin zu locken, mit dem Versprechen dass sie dort Profit machen könnten, und ihnen mit Freispielen bzw. manipulierten Ködern das ganze schmackhaft zu machen, ist falsch (und meinetwegen auch 'kriminell').
    Genauso ist es nicht kriminell, Tabak anzupflanzen und zu Zigarren zu rollen. Aber wenn du durch "coole" Werbeversprechen versuchst, Kinder und Jugendliche zum Rauchen von ekligen Zigaretten zu bewegen, um sie so zu deinen Kunden zu machen, dann ist die Grenze überschritten, die ein Einschreiten durch die Gemeinschaft erforderlich macht (oder sogar erzwingt).

    Was ich sagen will: es gibt viele Leute die gerne zocken möchten. Solange man nicht davon ausgehen muss, dass die überwiegende Mehrheit sich das gar nicht leisten kann, sehe ich nichts verwerfliches daran, ihnen das zu geben. Problematisch ist, dass das in Second Life sehr lange völlig ohne jegliche Kontrolle passiert ist. In lizensierten Casinos - ob online oder offline - müssen die Maschinen nachweislich geprüft sein, und es muss offengelegt werden, was für Gewinnquoten jeder einzelne Automat/Spiel hat.
    Und zudem haben (zumindest da wo ich herkomme) die Betreiber im realen Leben die Pflicht, Schutzmechanismen einzubauen, so dass sich die Spieler selbst wöchentliche Limits setzen können. Und es herrscht Ausweispflicht. Das alles sowie die Tatsache dass viele Spiele manipuliert sind, machen Spielhallen in Second Life zu etwas dem man besser aus dem Weg gehen sollte.

    Was das Glücksspiel typischerweise erst richtig verwerflich macht ist eigentlich das Beiwerk: Korruption, illegale Geldverleihe, Schutzgelderpressungen usw.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2015
  4. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    4.301
    Punkte für Erfolge:
    139
    Viele dieser Automaten beruhen zu einem großen Teil auf Chance (Glück, Zufall) - so etwas meiden aber erfahrene Spieler.

    Und das manipuliert wurde und wird (auch in großem Ausmaß), stimmt.


    Aber es gibt ebenfalls Spiele, bei denen das Geschick des Spielers eine große Rolle spielt (und die nicht manipuliert sind).

    Bei mir auf der Sim steht ein Zyngo v8.0 (die Hunt Version, nicht das doofe Klicken) als Freeplay.

    In dieser Version ist der Skill-Anteil hoch - unerfahrene Spieler haben eher schlechte Chancen.

    Ich lade gern ein, das zu testen. Zu finden in der Tiki-Hütte in der Nähe des Landepunktes.

    Wie gesagt, kostenlos - und für den täglichen High Score symbolische 10 L$ Gewinn.


    Es gibt noch einige andere Spiele, bei denen Skill enthalten ist.

    Und ich weiß, dass laut den neuen Regeln eigentlich alle Spiele mehr Skill als Chance enthalten müssten. Eigentlich. 8)

    Das es nicht der Fall ist, stimmt auch. LL hat hier die eigenen Regeln nicht eingehalten. Es wurden Spiele lizensiert, die pures Glück sind. Im besten Fall nicht manipuliert.


    Was ist die Motivation, eine Spielhalle zu eröffnen? Eine Bekannte hat es mir einmal für sich erklärt.

    Sie mag einfach Spiele & Casinos, in RL kann & darf sie so etwas nicht anbieten. Also macht sie es in SL.

    Ihr Gewinn ist eher symbolisch, um die 10k L$ in den meisten Monaten.


    Andere machen das professionell. Foxy setzt z.B. an guten Tagen fast 10 MILLIONEN L$ auf einer seiner Sims um. Und er hat 3 davon.

    Laut Eigenwerbung behält er "nur" 0.5%. Ob diese Aussage stimmt, darf jeder selbst beurteilen. 8)

    Realistisch sind sonst Profite von 5 - 10%.

    Aber selbst bei den 0.5% wäre sein Gewinn 150000 L$ (oder etwa 600 US$) pro Tag. Bei 5% das Zehnfache...

    Da geht es nur ums Geld, in so einem Fall hast Du uneingeschränkt Recht.

    Nur trifft das nicht auf alle zu.


    PS: Owner sichern sich ab gegen Verluste - Spiele haben ein Stop Loss (für den Besitzer, nicht für den Spieler).
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2015
  5. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.153
    Zustimmungen:
    736
    Punkte für Erfolge:
    124
    Zyngo, da es hier ja nun von jemand anderem direkt erwähnt wurde, hat jedoch keine Zulassung von LL.
    Aargle kümmert sich da auch einen Scheiß drum.

    Und jetzt kommt etwas ganz perverses:
    Schaut euch mal die amerikanischen Gesetze im Bezug auf Glücksspiel an.
    Wer von einem europäischen Rechner aus in SL Glücksspiel betreibt, der kann sogar als Spieler richtig zu Ärger kommen.
    Wo kein Kläger da kein Beklagter, aber es gibt ja nicht ohne Grund gewisse Gesetz, die gewisse Personengruppen vor Spielen schützen sollen.

    Stop Loss wurde ca. 2010/2011 eingeführt, wenn ich mich da nicht täusche.
    Vorher konnte man mit den ollen Zyngos als Spielhallenbetreiber auch mal ganz schön draufzahlen.

    Ich selbst habe noch einen alten Zyngo, der aus nostalgischen Gründen bei mir mit nem eigenen Scoreboard läuft.
    Einzahlung 0L$, Auszahlung vom Automaten 0L$, Auszahlung vom Scoreboard 1L$ an den Erstplatzierten.

    Man sollte jedoch nicht die alte Zeit mit den jetzigen Regelungen 1:1 vergleichen.
    2007 war es noch üblich zu campen, Moneytrees abzugrasen und beim splodern auf das eigene Glück zu hoffen, während man im Club seinen Spaß hatte.
    Was damals an Spielen so angeboten wurde, das war schon mehr als Grenzwertig.

    Durch sehr viel Glück hatte ich mein Startkapital beim "Higher-Risk" gewonnen.
    Das war so ein Board, bei dem man unterschiedliche Beträge einzahlen konnte und mit Glück das 10-fache als Gewinn zurück bekam.
    Da hatte ich mit 5kL$ gestartet und am Ende 40kL$ gehabt.
    Dazwischen war ich auch mal auf 200L$ runter, aber als ich die 40k zusammen hatte, da hab ich auch aufgehört und dieses Spiel nie wieder gespielt.


    Es waren auch irgendwie Goldgräberzeiten.
    ACS wurde groß, Gor-Rollenspiel war die stärkste Community zu der Zeit, Überall hatten Menschen aus Spaß einfach Dinge gebaut und mit anderen geteilt,...
    Aber es waren halt auch die Zeiten der großen Geschäfte.
    Reich wurde nicht wer nach Gold gegraben hat, sondern die Menschen, die Claims anboten und Schürfwerkzeug verkauften.
    Landlords und Hersteller für Avatarzubehör (Kleidung, Haare, Skins,...)


    Heute gehe ich mit dem Blick eines Scripters durch SL-Kasinos und benötige 1-2 Tage um mir die Chancen eines Systems auszurechnen.
    In der ersten Stunde achte ich nur auf eventuelle Schwachstellen und Betrugsmöglichkeiten.
    Leider muss ich sagen, daß mir in den letzten Jahren kein Kasino untergekommen ist, in dem es nicht vielfache Möglichkeiten für die Owner gab das Spiel zu ihrem Vorteil zu beeinflussen.

    Und seit der neuen Glücksspielregelung ist es meiner Meinung nach nur schlimmer geworden.
    Früher wussten 95% der Spielhallenbetreiber nichts von den Möglichkeiten, heute wissen es eventuell 2% nicht.
     
  6. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.153
    Zustimmungen:
    736
    Punkte für Erfolge:
    124
    Das System wenden wir auch heute noch gerne an, haben jedoch in Travemünde fast überall Hausverbot :D
    Kartenzähler sind nirgends gern gesehen, dabei ist es wirklich einfach zu erlernen.

    Heute spiel ich real lieber Poker, aber auch erst, seit dem TH-Boom.
     
  7. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    4.301
    Punkte für Erfolge:
    139
    Vielleicht hat Aargle Zymurgy einfach nur die Nase davon voll, mit Betrug in Bezug gebracht zu werden. 8)

    Zyngo ist nicht zugelassen als (pay-in) Spiel auf Gaming Sims - aber nicht verboten als Freeplay.

    Hatten da gewisse Scripter in der Vergangenheit nicht mit dazu beigetragen? 8)

    ja.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2015
  8. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    4.301
    Punkte für Erfolge:
    139
    Und der Bann-Hammer fiel... :lol:

    Alle Spiele von Sushant Diesel mussten auf Anweisung von Linden Lab entfernt werden.

    Hier eine Seite aus dem Cache - auf der aktuellen Seite fehlen sie schon.

    [​IMG]

    Bedeutet, es sind nur noch 5 Creators im Spiel:

    * Foxy aka PIGamesResident SLSGC (der gleichzeitig auch Operator ist) mit diversen Spielen

    * Racore aka RazielFoggarty SLSGC mit 4Play

    * VirsinoResident SLSGC mit Greed

    * LukeZerundi SLSGC mit Joker

    * MooTownGames SLSGC mit No Devil, diversen Solitaire-Variaten und ein paar kaum bekannten Spielen


    Auf einen Schlag waren heute die meisten Game Places um 50% ihrer Prims reduziert. :lol:

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2015
  9. aviva Sparta

    aviva Sparta Superstar

    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    514
    Punkte für Erfolge:
    124
    Mir ist das auch aufgefallen, das seit 2-3 Tagen alle Automaten von Sushant Diesel verschwunden sind (auch anscheinend die Sim, wie mir jemand sagte), doch ich hab zuerst ein allgemeines Update vermutet.

    @Durandir - weißt du vieleicht auch warum? Ist schon irgendwie seltsam - zuerst Wochenlange Überprüfungen und Heckmeck und dann Monate später ein Bann?
     
  10. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    4.301
    Punkte für Erfolge:
    139
    Das hat natürlich nur etwas mit kleinen persönlichen Differenzen zwischen Sushant & LL zu tun, wie als Lüge über eine Gaming Gruppe verkündet wurde. *lmao



    Sushant wurden die SLSGC und SLSGO Lizenzen entzogen. Ebenso den Accounts SushantYing SLSGO sowie SushantLecker SLSGO. Diese sind auch nicht mehr über die Suche zu finden.

    "there were a few things happened, mistakenly by the SLSGO account" ist das, was jemand dazu sagt, der es wissen muss.

    Der Account von Sushant Diesel existiert noch (ebenso der von Sushant Viper).


    PS: Wenn ich entscheiden dürfte, würden noch einige "licences revoked"... 8)

    PPS: Sushant hat übrigens (wie einige andere Game Owner) ein zweites Standbein in yrgrid.

    Das Grid kenne ich allerdings nicht, aber bitcoin macht es dort wohl leichter, zu §&?%§$%§. 8)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2015
  11. aviva Sparta

    aviva Sparta Superstar

    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    514
    Punkte für Erfolge:
    124
    Danke für die Info, Durandir.

    Ich glaube Sushant Diesel will nun komplett die Zelte abbrechen in SL.
    Vor 3 Tagen gab er an eine Annonce auf, um 22 Full Sims zu verkaufen...
    Krass krass....was die so einnehmen...

    Edit:
    Achso ich sah gerade das der auch Landvermietung hatte..
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2015
  12. Sixx McMahon

    Sixx McMahon Superstar

    Beiträge:
    1.475
    Zustimmungen:
    409
    Punkte für Erfolge:
    99
    :shock: die werden doch wohl ihre Kunden nicht bescheissen.. das abba nich seriös :confused: lol...
     
  13. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    4.301
    Punkte für Erfolge:
    139
    Aviva schrieb:

    Ein weiterer relativ großer Game Place schließt heute.

    LindenLab plant wohl ab Mitte Oktober eine neue Regelung betreffs Gaming (oder Änderungen der bisherigen Regeln).

    Hoffentlich dann ohne Betrugsmöglichkeiten...
     
  14. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    4.301
    Punkte für Erfolge:
    139
    Bezogen auf den obigen Beitrag: LL ist ja bekannt dafür, angekündigte Termine ab und zu etwas zu verschieben.
    Inzwischen hat man aber wohl die Regeln der Zulassung von Skill Games verschärft.
    No Devils musste durch eine neuere Variante ersetzt werden, bei 4Play wird diese in nächster Zeit folgen.

    No Devils war für mich immer das Parade-Beispiel eines reinen Glücksspiels.
    Nun wurde der Skill-Anteil etwas erhöht durch Pfeile, die Hinweise auf den Spider und die zwei Multiplier geben.
    Dieses deduktive Element (mit viel mehr Skill allerdings) hatte Aargle schon in Zyngo Hunt verwendet.
    Oder besser verwenden müssen, da JP Linden mit dem Bann-Hammer drohte.
    Leider war die Lobby der Spielhallenbesitzer zu stark, LL knickte ein, die Regeln wurden verwässert zu Ungunsten der Spieler.
    Nun also ein zweiter Versuch.

    Zunächst eine Kurzfassung der Regeln. Neu ist nur das deduktive Element durch die Pfeile, welche Hinweise geben.

    [​IMG]

    Und Durandir spielt mal eine Runde als Crash Test Dummy:

    [​IMG]

    Bild 1: Der Spider muss 14 oder 24 sein.
    Bild 2: Ein Multiplier ist 17, 35, 55 oder 75.
    Bild 3: 35 ist nun sicher, der zweite Multiplier ist 3, 39 oder 55.

    [​IMG]

    Bild 4: Spider 24, Multiplier 35 und 39.
    Bild 5: Den Spider habe ich als erstes aufgedeckt, er kann daher Multiplier nicht mehr reduzieren. Den 2x Multiplier danach aufgedeckt, den Joker nutze ich nun für die 39 (3x Multiplier).
    Bild 6: Gereicht hat es trotzdem nicht, um den 2x Score zu schlagen.


    Fazit (nach mehreren weiteren Spielen, bei denen ich mehr gewonnen als verloren habe):

    Es ist eindeutig mehr Skill enthalten als in der alten Variante. Chance spielt aber immer noch eine große Rolle.
    Wichtig sind natürlich die gesetzten Scores. Ich musste 35911 Punkte schlagen (bei Morenda).
    Mootown und Samsonie haben ebenfalls Scores, die noch fair sind (aber ein wenig höher).
    Andere Operatoren haben Scores gesetzt, die 5000 und mehr Punkte höher sind (und damit ein sicherer Verlust für den Spieler).
    Hier wird ein "neues" Spiel genutzt, um zunächst erst mal Spieler um ihre L$ zu erleichtern.
    Vorsicht ist auch bei hohen Einsätzen geboten, Maschinen können scripttechnisch manipuliert werden.

    Disclaimer: Glücksspiel kann süchtig machen. Schoki auch. 8)

    Ansonsten halte ich es mit Nicholas Dandolos, einem Profi High Roller:

    "Das Haus schlägt niemals den Spieler. Es gibt ihm lediglich die Gelegenheit, sich selbst zu schlagen."
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2015
  15. Nelly Yumako

    Nelly Yumako Superstar

    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    994
    Punkte für Erfolge:
    129
    Ich hab noch 4 Deal Extreme im Inventar, aber mich irgendwann nicht mehr getraut, sie aufzustellen. War aber lustig damals, mit Highscore-Board :D
     
  16. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    4.301
    Punkte für Erfolge:
    139
    Ja, Deal Extreme (von Kain Cleaver) kenne ich auch noch.

    Kain ist zwar kein zugelassener Creator mehr, als Freeplay sollten die Spiele aber noch legal sein. Angabe ohne Gewähr.

    Jegliche Verwendung mit Einzahlung wäre jedoch ein mehrfacher Verstoß gegen die TOS bzw. Skill Gaming Policy.



    Hier noch einige andere 2x No Devil Scores (Stand 04.11.2015 gegen 21 Uhr):

    Samsonie: 36747
    Mootown: 37700
    Arctic: 37700
    Pluto: 37999
    Thirsty Camel: 37999
    Alvaro: 39666
    Arabian: 40999
    Charmed: 40999
    Zen Games: 40999
    Bavarian: 40999

    Update: Morenda hat inzwischen 5 mal die Scores erhöht und liegt nun (14.11.2015) bei 37666.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2015
  17. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    4.301
    Punkte für Erfolge:
    139
    Die Game-Place-Owner lassen sich für ihre Spieler gern mal etwas Neues einfallen.

    Ein Beispiel ist Glider, eine Art Contest-Board. Die Regeln dazu sehen so aus:

    [​IMG]

    Bedeutet:

    Je nach erzieltem Score nimmt man einen der Slots ein.
    10% des Einsatzes gehen jeweils an die Slots.
    Schlägt jemand den Score, rutscht man zunächst nach unten oder fällt (vom letzten Platz) raus.

    Ein Beispiel:

    [​IMG]

    Spieler 5 ist neu am Board. Falls jemand 30.000 Punkte übertrifft, fällt er raus und erhält 20 L$. Sein Einsatz waren 100 L$.
    Bei Spieler 4 sind es im ungünstigsten Fall 90 L$, bei Spieler 3 wären es 70 L$. Beide dann ebenfalls (Worst Case Scenario 8)) Verlust.
    Ungünstigster Fall für Spieler 2 wären 150 L$, für Spieler 1 wären es 110 L$.
    Ohne Board wäre der Gewinn des Spielers 1 übrigens das 25fache des Einsatzes (2.500 L$)...

    Eigentlich ein klarer Verstoß gegen die Skill Gaming Policy von Linden Lab:

    "Skill Game” or “Skill Gaming” shall mean a game, implemented through an Inworld object: 1) whose outcome is determined by skill and is not contingent, in whole or in material part, upon chance..."

    "Outcome" (in diesem Fall Gewinn des Spielers) ist nur von Glück (chance) abhängig, Geschick (skill) spielt am Board keine Rolle mehr.
     
  18. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    4.301
    Punkte für Erfolge:
    139
    Ich glaube, Dae hat mal gesagt, die meisten Game Halls sehen hässlich aus. Stimmt.

    Bis auf wenige Ausnahmen. Vivara ist eine davon, hier geht die Gestaltung.

    [​IMG]

    Sogar für das leibliche Wohl der hungrigen Spieler ist gesorgt.

    [​IMG]

    An spielen wird vor allem Mooloto, Greed und No Devils angeboten.

    [​IMG]

    Eine Runde gewagt und gewonnen. Trotzdem würde ich von No Devils abraten.
    Wer häufiger gespielt hat, wird feststellen, dass der Spider (welcher den Spieler benachteiligt) unproportional oft fällt.
    Tja, Paco, das ist dann aber nicht das, was man unter Fairness versteht.

    [​IMG]

    PS: Da Vivara und deren Besitzer gerade kontrovers bei Cristiano diskutiert werden, sehe ich von einer Verlinkung ab.
     
  19. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    4.301
    Punkte für Erfolge:
    139
    Nun trifft wohl auch die alte Variante von 4Play der Bannhammer.

    Neu sieht das dann so aus: Unmengen von Regeln (hier nicht lesbar, inworld eher unverständlich).

    [​IMG]

    Einige Screenshots eines Spiels - für mich erschließt sich (noch) nicht, wie man da gewinnen kann.

    [​IMG]

    Wer mag, kann das als Freeplay bereits testen. Ich poste dann wohl lieber mal, wie man bei Spielen gewinnen kann...

    ...als Operator/Creator. ;)
     
  20. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    4.301
    Punkte für Erfolge:
    139
    LindenLab bewirbt nun im Blog auch Gaming Island.

    Ich habe mir den Spaß mal angesehen.

    [​IMG]

    Ziemlich lieblos gestaltet findet man ein Sammelsurium einiger Games (nicht aller, wie beworben).
    Man kann diese kostenlos spielen, braucht wohl dort auch keine Payment Info.
    Zur Wahl stehen z.B. Spin2Pot, Joker, Bugz, Enchanted, 4Play, Fireball oder Pot-O-Gold.

    [​IMG]

    Kleinere Gewinne im einstelligen L$-Bereich sind über die Boards möglich.
    Und wer will, findet auch gleich TPs zu Plätzen, wo man echt Geld gewinnen (oder verlieren) kann.

    [​IMG]

    Ich denke, hier mussten die betreffenden Operators auch Gebühren zahlen, um genannt zu werden.
    LL verdient übrigens wohl immer noch ganz gut am Gaming (oder besser Gambling).
    Erhöhte Sim-Gebühren, Classifieds und generell durch Gaming generierte Umsätze.

    Wer die Spiele einmal risikolos testen möchte, hier noch der TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Gaming Island/84/75/39