1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Ratgeber Passwort / Kennwort (Sammelthread)

Dieses Thema im Forum "Technische Hard- & Software Probleme" wurde erstellt von spiegel-Netzwelt, 9. Oktober 2009.

  1. MystyMiracle DeCuir

    MystyMiracle DeCuir Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.325
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    63
    Habe mit einer Linux Live CD einen kompletten Scan gemacht und zwei verdächtige Programme aufgespürt.

    Nach Isolierung und angeblicher Quarantäne der betreffenden Programme habe ich versucht den Rechner neu unter Windows zu starten und festzustellen, ob wieder alles zufiriedenstellend funzt.

    Bereits beim Hochfahren musste ich feststellen, dass Windows versuchte sich per WLAN mit dem Netzwerk zu verbinden, obwohl ich dies Hardware und Softwaremäßig unterbunden hatte.

    Hier war Schluss mit lustig.

    Formatierung der Festplatte
     
  2. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    Stand was in der hosts oder war der Pfad in der registry verbogen?

    ich hoffe Du hast auch die 100MB Partition gelöscht ;)
     
  3. MystyMiracle DeCuir

    MystyMiracle DeCuir Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.325
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich habe die gesamte Festplatte gelöscht...

    ... der Rechner ist jetzt komplett jungfräulich

    Ich wollte vermeiden, dass er mir das ganze Netzwerk infiziert.

    Ist nicht mal sicher, dass die festgestellten Probleme, die ich isoliert hatte, wirklich verantwortlich waren.

    Bevor ich mir alle Rechner verseuche, mache ich lieber einen platt.

    Jetzt untersuche ich alle anderen, um sicher zu gehen, dass sich dort nicht auch etwas eingenistet hat.
     
  4. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wer iTunes auf seinem PC hat sollte sehr genau darauf achten wo das Update her kommt.
    Über die Suchmaschine Bing werden zahlreiche Fake-Seiten angezeigt die täuschend echt sind. Wer dort sich iTunes oder ein Update herunterlädt installiert sich einen Backdoor-Trojaner der Benutzernamen und Passwörter logt und sendet.