1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Bilderstürmer Grundlagen - Auswahltechniken

Dieses Thema im Forum "SLinfo - Bilderstuermer" wurde erstellt von Michael119de Allen, 13. März 2008.

  1. Michael119de Allen

    Michael119de Allen Superstar

    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da vorhin in einem anderen Thread gefragt wurde, wie kann man denn eigentlich bestimmte Bereiche eines Bildes zur Bearbeitung auswählen, will ich hier mal anfangen und einige Wege in Gimp aufzuzeigen. Die Wege in PS sind weitgehend identisch.

    Eins vorweg: Die Standartvariante gibt es in keinem Programm. Nicht umsonst verfügen die Programme über verschiedene Auswahlwerkzeuge. Hier mal eine Übersicht der Alternativen in Gimp:

    [​IMG]

    Die ersten drei Varianten (rechteckige Auswahl, Elliptische Auswahl, Freie Auswahl) sind eigentlich selbsterklärend. Eine Beschreibung spar ich mir daher. Einfach etwas probieren.

    1. Auswahl nach Farbe

    Mit dieser Methode können Bildbereiche mit ähnlichen Farben ausgewählt werden. Nehmen wir mal an, wir wollen in diesem Bild die Figur auswählen, um sie zu bearbeiten.

    [​IMG]

    Dann bieten sich aufgrund des einheitlichen Hintergrundes an, nicht die Figur, sondern den Hintergrund auszuwählen und die Auswahl dann einfach umzukehren. Und so geht´s:

    [​IMG]

    Auswahlwerkzeug/Auswahl nach Farben auswählen. In dem sich öffnenden Kontextmenü ist der wichtigste Punkt Schwellenwert, der für den von der Auswahl betroffenen Farbbereich steht. Je geringer der Schwellenwert, desto geringer ist auch der Farbbereich. Wenn ich also bei einem gering eingestellten Schwellenwert auf eine rote Fläche im Bild klicke, werden nur Bereiche mit gleichen/ähnlichem Farbton ausgewählt. Vergrößere ich den Schwellen, werden auch andere Farben der Auswahl hinzugefügt. Im Beispiel hat sich 25 als guter Wert erwiesen. Klicke ich nun auf einen Bereich des weißen Hintergrundes, wird der gesamte weiße Bereich ausgewählt. Da ich aber nicht den Hintergrund wählen will, sondern die Figur, drehe ich die Auswahl mit Strg I oder Auswahl/Invertieren einfach um. Fertig!

    Gimp verfügt über ein interessante Feature, welches ich hier kurz erklären will: Die Schnellmaske. Zu finden ganz untern links, das kleine unscheinbare gestrichelte Kästchen. Wenn ich darauf klicke, wird mir der aktuell ausgewählte Bereich angezeigt, der nicht ausgewählte Bereich wird mit einem roten Farbton überblendet. Und zwar so.

    [​IMG]

    Mit dieser Maske kann die Auswahl sehr gut korrigiert werden. In meinem Fall sieht man beim Zoomen, dass sich ein weißer Rand um die Figur befindet. Dieser Rand kann nun bspw. mit einem kleinen Pinsel nachbearbeitet werden. Anders herum ist es auch möglich, Dinge die (leider) nicht wie gewünscht ausgewählt wurden, nachträglich in die Auswahl mit einzubeziehen. Hierzu wähle ich einfach den Radiergummi und fahre damit über die gewünschten Bereiche.

    Fortsetzung folgt (und zwar Auswahl mittels Zauberstab, Auswahl mittels Schere bzw. Auswahl mit Pfaden)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden