1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Computer geht aus

Dieses Thema im Forum "Technische Hard- & Software Probleme" wurde erstellt von Tyr Pye, 20. August 2007.

  1. Tyr Pye

    Tyr Pye Freund/in des Forums

    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten morgen.

    Bestimmt kann mir hier jemand weiterhelfen:

    Donnerstag nacht ist meine Grafikkarte, eine ASUSGF6600GT gestorben. Also bin ich natürlich am Samstag ins Geschäft und hab eine neue Grafikkarte gekauft. Diesmal eine GainwardGF7900GS.

    Ich hab die Karte brav eingebaut und bin mir auch sicher, beim Einbau nix falsch gemacht zu haben. Der Computer funktioniert auch wieder soweit.

    Mein Problem ist nur, dass, sobald ich ein Spiel starte, der Computer nach ein paar Minuten einfach ausgeht.

    Also wenn ich ganz normal Musik höre oder im Internet surfe, dann ich alles kein Problem...aber wenn ich SL starte, dann geht der Rechner nach ein paar Minuten einfach aus. Und man kann ihn dann nicht gleich wieder einschalten. Das Drücken des Powerbuttons ist erfolglos. Erst so nach 3-4 Minuten kann man den Computer wieder einschalten. Er gibt auch keinerlei Fehlermeldung o.ä. von sich. Er startet dann wieder, als wie wenn nie was gewesen wäre.

    Für mich klingt das, wie wenn entweder etwas zu heiss wird oder der Strom nicht reicht. Oder beides.

    Also die Grafikkarte kann eigentlich nicht zu heiss werden. Das Ding ist so groß wie 2 Steckplätze, hat 512MB DDR3 und einen riesigen Lüfter. Ich hab der Karte auch etwas Platz gelassen..also da steckt nicht gleich was daneben oder so. Da ist genug Abstand damit der Lüfter der Karte auch Luft bekommt.

    Ich kann mir nur vorstellen, dass mein Netzteil das nicht packt. Laut Handbuch braucht die Grafikkarte mind. ein 400 Watt Netzteil. Nun ich habe aber 400 Watt.

    Die Grafikkarte muss ausserdem mit 2 Stromanschlüssen des Netzteils versorgt werden. Auch das hab ich gemacht.

    Ich hab auch, wie vom Verkäufer empfohlen, einen "Stromkabelstrang" des Netzteils ausschließlich für die Grafikkarte im Einsatz. also wie soll ich das erklären..hmm..aus dem Netzteil kommen ja 2 Kabelstränge raus. 1 Strang versorgt nur die Grafikkarte mit 2 Anschlüssen und 1 Strang versorgt den Rest.

    Es kann auch nicht an der Anzahl meiner Geräte liegen. Ich hab zwar 1 Festplatte, 1x DVD-Player, 1x CD-Writer und 1x Diskette, aber ich hab Diskette und CD-Writer abgesteckt und der Rechner stürzt dennoch ab.

    Also derzeit sind nur Grafikkarte, Festplatte und DVD-Player eingesteckt..und der Rechner schmiert trotzdem ab.

    Hülfö :(
     
  2. Cryogen Crimson

    Cryogen Crimson Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.876
    Zustimmungen:
    159
    Punkte für Erfolge:
    74
    Ich tippe mal auf thermische Probleme deines PC´s.
    Lade dir doch einmal Speedfan runter und beobachte die Temperaturen des Systems.

    Hast du deine Lüfter und Kühlkörper mal gereinigt? Einfach unglaublich, was sich da innerhalb von ein paar Monaten ansammeln kann!

    Edit:
    Lt. Datenblatt benötigt die Grafikkarte nur 42 Watt!
     
  3. Atze Brenner

    Atze Brenner Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaube auch das es ein Temperaturproblem ist.

    Entweder dein Lüfter vom Prozessor ist defekt oder die Kühlleistung reicht nicht mehr aus weil der Kühler verschmutzt ist.

    Das was du beschreibst ist die Schutzmassnahme des Boards damit der Prozessor nicht durchbrennt.
     
  4. Tyr Pye

    Tyr Pye Freund/in des Forums

    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also laut Handbuch und laut Aussagen des Verkäufers (der diesselbe Karte hat) muss man ein 400Watt-Netzteil haben.

    Wegen der Hitze:

    ich hab dieses "Everest-Programm" mal nebenbei laufen lassen. Das hat mir folgende Temperaturen angezeigt:

    Motherboard 48°
    CPU 63°
    Grafikprozessor 66°
    Festplatte 44°


    Der Lüfter hatte übrigens 2700 Umdrehungen..

    Das wirkt doch nicht soooo heiss, oder? Der Prozessor ist übrigens ein alter Athlon XP 3200+...die werden ja von Haus aus recht schnell warm, oder ?

    Also auf dem Prozessor ist ein dicker, fetter Zallmann-Kupferlüfter drauf. Ok, da ist zugegebenermassen ein bissel Staub drauf. Den einfach mal frei pusten? Und wie reinigt man den Kühlkörper ? Das ist das silberne Dingsda auf dem Board, oder ?
     
  5. Ruven Boucher

    Ruven Boucher Freund/in des Forums

    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also mein Recner schaltet bei 70°C CPU Temp ab.
    Is vielleicht bissel vorsichtig aber schau mal nach wie es bei dir ist.

    Auf jeden Fall ist das schon recht warm. Nun geh davon aus das der
    Rechner nachher unter Volllast steht -> Hitzeproblem durchaus denkbar.
     
  6. Atze Brenner

    Atze Brenner Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte das selbe problem wie du auch schon mal, alles funktionierte aber wenn der Rechner richtig arbeiten mußte schnellte die Temperatur sehr schnell in die Höhe.
    Ich vermute bei den Temp Werten einfach nur das der Kühler dicht ist.
    Nehme mal einen Staubsauger und halte die Tülle an de Kühler oder besser du baust den Lüfter mal ab um den Kühler mit einem kleinen Pinsel und Staubsauger zu reinigen.
    Arbeitsaufwand mit aufschrauben ca 4 Minuten.

    Viel Erfolg
     
  7. Hallo Tyr,

    ich hatte vor längerer Zeit auch ein ähnliches Problem mit meinem Athlon 3200+ System. Allerdings habe ich nur eine ältere GeForce2 Graka im Einsatz.

    Ursache bei mir war eindeutig, daß sich die CPU innerhalb weniger Minuten auf über 70° erhitzt hat und dann ausgeschaltet hat. Dies trat auch nur auf, wenn ich Programme mit komplexer 3D-Grafik aufgerufen habe und wenn es im Zimmer ziemlich warm war.

    Das Problem konnte ich durch Austausch des Netzteils lösen. In meinem PC-Gehäuse war nämlich noch ein Netzteil älterer Bauart eingebaut, wo die Lüftungsöffnung im Gehäuse noch nach rechts weg ging. Hier konnte ich auch durch Einsatz von Zusatzlüftern nichts bewirken.

    Habe das Netzteil dann durch ein neues ersetzt bei dem die Lüftungsöffnung direkt über der CPU sitzt. Seitdem gibt es keine Probleme mehr mit Überhitzung.

    Frido
     
  8. Tyr Pye

    Tyr Pye Freund/in des Forums

    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    da geh ich mal lieber mit dem staubsauger ran ;)

    denn wenn ich lüfter auf- und abmontiere, dann leiden die prozessoren. ich hab schon mal einen 179.- prozessor getötet. am ersten tag. lüfter zu stark und mit der kante draufgedrückt und diese spangen einzuhaken und schon hatte ich silberne brösel überall :(

    wenn ich in mein gehäuse noch so 2-3 von diesen Lüftern einbaue..bringt das was?..also das gehäuse hat da so extra löcher überall, wo man lüfter einbauen kann. in meinem alten gehäuse hatte ich 2 dieser lüfter (kosten so 8 euro das stück) drin..die waren mit 8 cm durchmesser..jetzt hab ich platz für 2 stück mit 12cm durchmesser, deswegen sind die alten mit 8cm nicht eingebaut.

    wenn ich mir 2 so gehäuselüfter mit 12cm kaufe..wirkt sich das dann auch gut aus oder ist das eher schnickschnack?


    und noch eine frage: wieso wird plötzlich der prozessor so heiss, wenn ich ne neue grafikkarte kaufe? was hat das miteinander zu tun? muss der durch die bessere grafik mehr verarbeiten oder wie ist das? *kopfkratz*
     
  9. Tyr Pye

    Tyr Pye Freund/in des Forums

    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Frido: ok, ich guck daheim mal nach wohin das Netzteil pustet :)

    das netzteil kam mir schon immer auffällig warm vor...

    wahrscheinlich brauch ich netzteil, gehäuselüfter und muss mal entstauben...also alles zusammen...na dann kann ich mich mal bis zum septembergehalt vom SL verabschieden...argh :-/
     
  10. Ruven Boucher

    Ruven Boucher Freund/in des Forums

    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei mir tat es ein Universal Lüfter für die CPU.

    Hat mich etwa 20€uronen gekostet und nun läufts stabil bei ca. 35 Grad.

    War also eine nette Investition.

    Helfen sollte aber für den Anfang erstmal das aussaugen. Also nicht gleich
    los flitzen und einkaufen gehen. ^^
     
  11. Cryogen Crimson

    Cryogen Crimson Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.876
    Zustimmungen:
    159
    Punkte für Erfolge:
    74
    Öhm ja.
    Evtl auch mal das Netzteil entstauben? Das schaufelt sich auch bedenklich mit Staub zu und kann schon mal nette Kurzschlüsse verursachen!
    (So passiert bei einer Nachbarin. Sie hatte morgens die die Tür zum Balkon geöffnet, feuchte Luft kam in die Wohnung, der Staub im Netzteil zog Feuchtigkeit aus der Raumluft --> Greller Funke, Qualm, Netzteil durchgebrannt)
     
  12. Tyr Pye

    Tyr Pye Freund/in des Forums

    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Universal-Lüfter für die CPU ? Aber da steckt doch schon der fette Zallmann-Kuper-Lüfter drauf...oder verwechsel ich jetzt das was?



    Ich seh mich heute abend mit dem Riesen-Staubsauger im Computer rumstechen..ohje ohje :-/
     
  13. Leon Cundey

    Leon Cundey Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    liegt an am Netzteil.
    Als ich meine 8800 gtx gekauft habe ging mein pc auch ständig bei spielen aus.( 450 Watt Netzteil )
    Jetzt wo ich ein 650 Watt Netzteil habe funktioniert alles ohne Probleme und es geht nie etwas aus.

    Ansonsten. PC vor nen Ventilator auf den Tisch stellen, Ventilator anmachen und mal probieren ob es dann klappt.
     
  14. Also das ist in der Tat ungewöhnlich. Eigentlich sollte eine "bessere" Grafikkarte die CPU eher entlasten als ihr zusätzliche Arbeit aufbürden.

    Es kann allerdings sein, daß deine neue Karte zusätzliche Features unterstützt die vorher nicht möglich waren und das dadurch die CPU viel mehr Arbeit hat. Ich würde im SL Client mal probeweise ein paar Advanced Grafik Features ausschalten und probieren ob es dann geht. Falls ja, liegt es wahrscheinlich doch an einer CPU-Mehrbelastung.

    Was man da am sinnvollsten probiert weis ich jetzt nicht auswendig. Da kann vielleicht jemand anderes weiterhelfen.

    Wie schon im letzten Posting von mir gesagt: Bei mir haben auch Zusatzlüfter im Gehäuse nichts genutzt, weil der Luftstrom durch das Gehäuse nicht optimal war und der CPU-Lüfter nur immer wieder die heiße Luft herumgewirbelt hat statt sie nach außen zu transportieren.

    Geholfen hat damals übrigens auch: die Seitenwand des Gehäuses einfach offen lassen. Aber Vorsicht das verträgt nicht jedes System, im Extremfall wird dann irgend etwas anderes zu heiß und kann abrauchen. Also nicht zu lange so laufen lassen.

    Frido
     
  15. Fugo Sinatra

    Fugo Sinatra Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn die vermeintliche Fehlerursache in Richtung schwaches Netzteil geht würde ich mal überlegen ob Du testweise nicht irgendwas deaktivieren kannst, wie zB TV-Karte, USB-Kaffeetassenwärmer etc, und mal schauen ob ohne diese Sachen der Rechner durchläuft (Einkreisen der mögl. Fehlerursache durch negative Selektion).
    [ PS: Staubsaugen sollte man übrigens einem Fachmann überlassen ;) ]
     
  16. Tyr Pye

    Tyr Pye Freund/in des Forums

    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    naja, ich hab bereits diskettenlaufwerk und CD-Brenner abgesteckt...es hängt also nur noch festplatte und dvd dran.

    ich könnte jetzt maximal den DVD-Brenner noch abstecken.

    aber wenn Ruvens Prozessor bei 70° ausgeht...also da bin ich ja knapp dran. wahrscheinlich muss ich alles machen: netzteil kaufen, mehr lüften und staubsaugen (kannste leider nicht für mich machen *g*)
     
  17. Hump Torok

    Hump Torok Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Tyr,

    habe mal eben überflogen.

    Tippe auch auf das Netzteil bei dir.

    Zusätzlich zur Watt Leistung, ist auch die Stromleistung in Ampere zu beachten!

    Die Anforderung deiner Graka stehen sicherlich auch in deinem Handbuch, sowie auf deinem Netzteil.


    Hump
     
  18. Tyr Pye

    Tyr Pye Freund/in des Forums

    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke euch allen auf jeden fall für die vielen tipps. Im Handbuch werden leider nur "at least 400Watt" verlangt. Vielleicht ist das Ding aber so verstaubt, dass es nicht genug Leistung bringt.

    Ich werde jetzt mal alles entstauben, die DVD auch noch abstecken und schauen, dass ich (evtl mit einem Ventilator nebendran) bis September durchkomme...und dann wohl so ein 550Watt-Netzteil kaufen..die gibts ja auch schon ab 50 Euro (wahrscheinlich laut wie ein Rasenmäher zu dem Preis)..und noch 2 x12cm-Lüfter mit einbaue

    :)
     
  19. Carlos Philbin

    Carlos Philbin Freund/in des Forums

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zum Eingrenzen des Problems kann auch ein Runtertakten der CPU Leistung helfen.
    Weniger Leistung - > weniger Temp
    Viel Glück

    Grüße Carlos
     
  20. Fugo Sinatra

    Fugo Sinatra Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ach ja, du hattest ja geschrieben das Du diverse Sachen abgeschaltet hast; ich habe mal wieder nur die Hälfte gelesen, hehe.
    Hmmm.. die Treiber der alten Karte hast Du auch deinstalliert? Ist die Asus eine AGP- und die Gainward evtl. eine PCIExpress-Karte, was im Bios evtl. umgestellt werden müsste? Wissen die Hardware-Experten hier im Forum mehr dazu?
    Mehr Verwirrungstiftende Tipps habe ich leider auch nicht mehr zur Hand...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden