1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Forschungsstudie -- Amazongutscheine zu gewinnen -- Teilnahme wichtig

Dieses Thema im Forum "Anfragen der Presse, Unternehmen, Studenten" wurde erstellt von research, 24. Juni 2009.

  1. Linda Paine

    Linda Paine Guest


    BuK Tom, damit beleidigst du meine Intelligenz .
    Meinungsäußerung zu offensichtlichen Merkwürdigkeiten nur noch mit Diplom aus der richtigen Fachrichtung erlaubt? Und natürlich ist es meine persönliche Anschauung, die ich zum besten gebe. Was denn sonst. Und ich habe schon sehr viele wirklichkeitsfremde und grauenhafte Diplomarbeiten gelesen. Und ich werde dir hier sicherlich nicht die gläserne Linda machen....Das wäre gerade bei dem Thema um Anonymisierung von Daten höchst absurd. Und du glaubst gar nicht, wie wiele am Leben gescheiterte Soziologen und Sozialpädagogen ich schon kennengelernt habe.

    Btw., ich bin mir sicher, dass die Klickrate dieser Umfrage mittlerweile stark gestiegen ist und die 50 damit vielleicht sogar jetzt erreicht werden. :p
     
  2. Danziel Lane

    Danziel Lane Superstar

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hehe, Linda, kann man eine Intelligenz beleidigen? :) :D

    OK, wir erleben in SL und in den Foren eine Menge mehrdeutiger Dinge. In den letzen Wochen habe ich in Sachen Meinung/Journalismus/Reden über andere erlebt (ich benutze immer die männliche Form auch wenn es Damen waren):
    - einen "Journalisten", der einem Resident inworld ein paar Fragen stellt und dann in einem Blog wütet gegen die Lindens und den Interviewten Idiot, dumm und blöd nennt, sowie einen Lügner, weil er eine andere Meinung hat,
    - einen "Journalisten" der sich in einem Forum vorstellt mit tralala-Mail, ohne Namen, ohne Nennung des Auftraggebers, aber vertrauliche Infos und ein Video - Interview will,
    - einen Journalisten, der sich im einem Forum mit Realnamen und Webseite vorstellt, den Auftraggeber nennt und nach Gesprächspartnern sucht,
    - und schließlich einen "Journalisten", der meinen Post in diesem Forum zum Anlass für eine Medienmeldung in einem Blog macht, und es nicht im mindesten für nötig hält wenigstens mal zu fragen, ob ich mit Namensnennung und dem Verdrehen meiner Aussagen einverstanden bin, damit er mich etwas besser durch den Kakao ziehen kann.

    So unterschiedlich findet Meinungsbildung statt.

    Für mich wird in den letzten Monaten der Satz "Das ist meine Meinung und die darf ich sagen" etwas zu sehr strapaziert.
    Meinung bildet sich aus Erfahrung, aus Wahrnehmungen. Nun sind wir aber als Menschen alle Meister darin, neue Erfahrungen und Wahrnehmungen so hinzubiegen, dass sie zu unseren alten Urteilen passen ... und dann sagen wir: "Ich habe schon so oft erlebt, dass ..."
    Wir sind enorm geschickt darin, unsere Erfahrung selbst zu bestätigen und damit immer neue Bestätigungen für unsere Meinung zu bekommen ... und wir dürfen Sie deshalb immer deutlicher auch so sagen, als seien es Tatsachen.

    Meinung zeigt sich auch hier.

    Mich haben die Fragen auch überrascht, ich hab auch erst kommentiert. Aber MUSS nicht wissenschaftliche Arbeit auch was Neues enthalten? MUSS nicht wissenschaftliche Arbeit auch das hinterfragen, was uns unangenehm, unangemessen erscheint? MUSS nicht wissenschaftliche Arbeit überraschend sein? Oder wollen wir, dass unsere Wissenschaftler immer nur auf dem alten Stand bleiben und unsere/ihre Vorurteile und Meinungen hegen und pflegen?

    SL ist eine Plattform, in der Kulturen aufeinandertreffen, wenn da nicht auch über Vorurteile, Riten, Tabus, Meinung gefragt und hinterfragt wird, worum soll es dann gehen?
    Und klar, wenn man über sich selbst Aussagen macht hinsichtlich Extrovertiertheit oder Kreativität, dann muss es auch eine Kontrollfrage geben, die das überprüft ... sonst wär's keine wissenschaftliche Arbeit.

    Mich haben einige der Fragen auch überrascht.
    Aber dann habe ich meine Meinung überdacht ...
    Und für mich gilt nicht das erste Gebot "Ich bin deine Meinung, du sollst keine anderen Meinungen neben mir haben und nie an mir zweifeln." nicht.
    Ich bezeichne mich als lernfähig, und das bedeutet letztendlich, dass meine Meinung nicht heilig ist, sondern änderbar.

    Dann habe ich zum Beispiel gesehen, dass der Ersteller der Studie sich vom Anonymus gemausert hat zu einem, der von sich erzählt ...

    Dann hab ich erlebt, wie BukTom sich einsetzt ... und das so weit, dass er die Macher der Studie persönlich aufsucht und befragt.

    Damit ist für mich die Anonymität total aufgehoben und es kommt ein Stück Vertrauen dazu, dass uns (außer bei dem Journalisten, der sich mit vollem Namen und Adresse vorgestellt hat) noch kein Diplomant, Journalist, Student oder Erheber von Studien gebracht hat.
    Wir, die wir oft so penibel auf den Schutz unserer Daten achten, erleben hier, dass Menschen, die uns befragen wollen, ihre kompletten privaten Daten zur Verfügung stellen, um unser Vertrauen zu rechtfertigen und um uns von der Rechtschaffenheit ihrer Arbeit zu überzeugen, auch wenn die Fragen heute vielleicht anders formuliert würden und dem einen oder anderen sauer aufstoßen.

    Nachdem ich aber in der vergangenen Woche in meinem RL erlebt habe, dass das Thema einer der hier schon kritisierten Fragen der Grund war einen unserer Schüler von der Schule zu verweisen und ihm Hausverbot zu erteilen, sehe ich noch deutlicher, dass für die angesprochenen Themen der Studie definitive eine sozialpädagogische Relevanz gegeben ist.

    Was mich aber am meisten beeindruckt hier, und was in SL selten ist, ist der persönliche Einsatz von BukTom gegen festgefahrene Meinungen zu arbeiten durch Einholen von realen Daten und das persönliche Einstehen für seine Informationen. Das ist selten und dafür sag ich gerne Danke.
     
  3. BukTom Bloch

    BukTom Bloch Freund/in des Forums

    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Guten Tag,

    das ist nicht richtig.
    Ich habe Deine Intelligenz nicht beleidigt. Du empfindest dies nur so. Auch diese Empfindung hervorzurufen, war nicht meine Absicht. Daher entschuldige ich mich hiermit ausdrücklich für diesen unbeabsichtigten Effekt!
    Es ging auch nicht um Intelligenz, sondern um Wissen, um Fachwissen. Selbst wenn dies in hohem und speziellem Maße vorhanden ist, fällt es schwer, Aufbau, Auswahl und Formulierung einzelner Fragen wirklich definitv einzustufen, also als state of the art, als unter Standard, oder als besonders gelungen.
    Anhand der Forschungslogik ist es klar, daß die Befragten und andere Interessierte anfangs nur das Oberthema und die Zielgruppe, sowie die beabsichtigte Laufzeit wissen dürfte. Ein anderes Vorgehen wäre nur möglich, wenn z.B. Meinungsbildungsprozesse in Gruppen, o.ä. erforscht werden.
    Eine "gläserne Linda" abzufragen, war nicht Absicht, ist nicht Absicht, und ist auch nicht für die Zukunft geplant.
    Die Antwort: "Ja, so ist es- ich bin vom Fach, bzw. ich habe anhand gleichwertiger Möglichkeiten die von mir ausgedruckte Umfrage durchsehen lassen.", hätte Dich auch nicht allzu gläsern werden lassen, denke ich.

    Ich weiß ja, daß Fachkollegen hier sind- und ich habe Leon bislang als aufnahmebereit und lernwillig erlebt (was ich in RL bei Menschen in seiner Position leider nicht immer feststellen durfte). Weiterhin mangelt es ja nun wirklich nicht an Kritik und Anregungen der wichtigsten und entscheidenden Gruppe- der (potentiellen) TeilnehmerInnen.
    Und das ist 1) grundsätzlich und allgemein -und 2) auch im speziellen und konkreten nach Abschluß -eine sehr, sehr gute und weiterbringende Sache!

    Linda, am Leben gescheiterte Menschen kenne ich auch viele. Schon rein beruflich sind es z.Zt. 424. Die sind aber relativ gleichmäßig verteilt über alle Berufsschichten.

    Hinsichtlich nicht der Klickrate, sondern hinsichtlich des ernsthaften und interessierten Ausfüllens habe auch ich die Hoffnung, daß die absolute Mindestrate mitlerweile erfüllt ist.
    Und mein erster Impuls nach Deinem bewußten Post war auch, Leon vorzuschlagen, jetzt doch (innerhalb der Verlängerung vorzeitig) "dicht zu machen" da alles folgende nun zu sehr verfälscht sein wird.
    Ich habe es aber mal nicht getan.
    Bei quantitativen Untersuchungen ist einmal jedeR TN wichtig. Und weiterhin habe ich ja, insbesondere inworld, etliche "Werbe"- Maßnahmen getroffen, aber auch hier Banner geschaltet, etc. So kann auch ein gewisses Maß an Menschen hinzukommen, die diesen Thread nicht, oder nicht in allen Einzelheiten verfolgen- und das gleicht dann hoffentlich ein wenig aus. (Hintergrund, wie gesagt: spontanes Antworten; Antworten ohne Beeinflussung durch eine Gruppenmeinung, u.ä.).

    MfG
    BukTom
     
  4. BukTom Bloch

    BukTom Bloch Freund/in des Forums

    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    feedback

    Hallo Doc,

    wir haben ja per internem Mail uns verständigt.
    Ich hatte Gestern noch Deine Fragen an Leon gesandt und er hatte Heute geantwortet- seine Antwort müßte nun von mir weiter geleitet in Deinem SLInfo Mailpostfach sein.

    Gib mir bitte hier oder auf einem anderen Wege noch Rückmeldung, ob das angekommen ist.

    Wie Du weißt, habe ich Leon versichert, daß Du ein Ehrenmann bist und die weitere Diskussion über die Themen Deiner Fragen wie versprochen erst nach Abschluß öffentlich weiter führen wirst.
    Dank für Deine konstruktive Kritik
    und
    mfG
    BukTom
     
  5. Linda Paine

    Linda Paine Guest

    Na ich wünsche viel Erfolg bei dieser inzwischen Dank euch inzwischen wirklich merkwürdig gewordenen Umfrage und dass dabei was sachdienliches rauskommt. Ich finde es schon amüsant, wenn mir jetzt fast das scheitern einer Studie angelastet wird. Ich versteh auch nicht, warum Doc hier eine Einzelbehandlung zukommt und mir nicht (Datt war Ironie, bitte erkläre es mir nicht)

    Wenn man es denn verstehen möchte, ist auch aus meinem kritischen Posting etwas sachdienliches herauszulesen.
    Nämlich zum Beispiel, dass es in der Ethnologie mehere Farben gibt als "weiß und anders". Will ich was erfolgreich verschleiern mit Fragestellungen, braucht da nur in die Anmeldeseiten von SL schauen und erkennen, dass selbst SL bei der Abstammung eine ganze Auswahlliste bereithält.
    "Weiß und anders" impliziert für mich eine vorherrschende Hautfarbe, alles andere zählt weniger.

    Jedenfalls als "wacher Bürger" lasse ich es mir nicht nehmen, auf Merkwürdigkeiten hinzuweisen. Ich habe niemandem meine Meinung aufgedrängt, nur geäussert. Ich habe nicht mal gesagt was sich meiner Ansicht dahinter verbirgt. Nur auf Inhalte aufmerksam gemacht, die mich gewurmt haben. Alles andere ist wiederum eure Interpretation. Ich bin aufgewachsen, als der Spruch noch was galt: "Wehret den Anfängen".
    Ihr macht mit euren Verschleierungen jetzt allerdings mit eurer Reaktion inzwischen diese Umfrage zu einem mysteriösen Mystikum. In der medizinischen Forschung verstehe ich ja die Abgabe von Placebos. Aber nicht in der soziologischen Forschung. Oder verstehe ich da Äüßerungen falsch die da auf Plausibilitätsfragen hinweisen?

    Das einzige was mir einfiel und ich noch denke als Ausgangspunkt dieser Umfrage wäre ein theoretisches Forschungsprojekt mit dem Titel:
    "...."
    Na ich sags mal nicht, ich schreibe es mir auf den Zettel, sonst heißt es noch, ich zermahle das Porzellan auch noch, das ich angeblich zertreten habe. Ich schreibs mir auf einen Zettel.
    Die Lösung könnt ihr mir ja per PM schicken und ich zeig euch danach meinen Zettel, ok? :mrgreen:

    Ach so, Danziel:
    Wenn unter Akademikern nur die Meinung von Akademikern etwas zählt, dann ja. Aber macht jetzt nicht dazu auch noch nen Thread auf.:razz:
     
  6. Danziel Lane

    Danziel Lane Superstar

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hmmmm, am liebsten würde ich wirklich mal drüber diskutieren - in einem anderen Thread - denn ich beobachte immer wieder, nicht nur in SL-Foren, dass Diskutierende persönlich angegriffen werden, wenn sie nur andeuten, dass sie studiert hätten.

    Der Fehler ist, dass die Akademiker nun mal etwas anders schreiben und versuchen, ihre Meinung zu begründen mit Argumenten, und dann oft die Nichtakademiker angreifen, die manchmal einfach "frei Schnauze" reden.
    Und umgekehrt, oft wird, wenn ein Argument recht gut ist und mit Quellen belegt wird, von Nichtakademikern nicht mehr sachlich diskutiert, sondern der andere als oberlehrerhaft oder besserwisserisch tituliert und die Diskussion auf die persönliche Ebene heruntergeht.

    Ich hab das Gefühl, wir sind in der Internetdiskussion dabei, einen Graben zu schaffen und ihn offen zu halten, und das find ich nicht so dolle.

    Was auch beide Seiten oft vergessen, ist die Fähigkeit, zuzuhören, einfach mal zu lesen, was der andere schreibt, nicht gleich zu posten, sondern das mal überlegen und durchdenken.

    Wir sollten wieder mehr zusammenkommen, die (vermeintlichen) Akademiker und die (vermeintlichen) Nichtakademiker, denn wir können uns gut gegenseitig ergänzen.


    Und das hat alles eben nichts mit Intelligenz zu tun. Man kann ein Studium absolvieren, ohne sonderlich intelligent zu sein und man kann ziemlich doof sein und dabei einen hohen IQ haben.

    Interessant für mich war, dass der, den ich letzte Woche wegen permanentem Ignorieren der Hausordnung und rassistischer Aktionen vor die Tür setzen musste (s.o.), der war, der sich für den Intelligentesten der Gruppe hielt und mit einem IQ von 140 angab.
    Nein, Intelligenz ist nichts worauf man sich unbedingt was einbilden muss, es ist nur eine Maßzahl für bestimmte Fähigkeiten, die aber oft misverstanden werden.
     
  7. BukTom Bloch

    BukTom Bloch Freund/in des Forums

    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Guten Tag, Linda.

    Nun. Ich bin der Meinung, daß dies so nicht zutrifft (Zitat): "... Dank euch inzwischen wirklich merkwürdig gewordenen Umfrage ...".
    Sondern ich denke, daß dies Deiner Meinung nach so ist.

    Deine Kritik hinsichtlich der Farbe wurde bereits mehrfach geäußert.
    Auch schon ziemlich am Anfang.
    Die Hintergründe wurden erklärt, es wurde begründet warum so vorgegangen wurde und es wurde trotzdem zugesagt in Zukunft Änderungen oder Erläuterungen einzubringen.
    Das geschah aber nur teilweise öffentlich, um inhaltliche Aspekte nicht (wieder und wieder) öffentlich zu diskutieren.
    Dieses wiederum hat den Hintergrund, daß Menschen, die den Fragebogen noch nicht ausgefüllt haben, es aber vielleicht noch tun, nicht beeinflußt werden sollen. Sie würden sich sonst im Vorhinein Gedanken über Antworten machen und damit nicht mehr spontan antworten. Sie könnten durch eine öffentliche Diskussion sogar in Richtung einer Gruppenmeinung (bewußt oder unbewußt) beeinflußt werden.

    Was Du mit dem Satz meinst:
    "Ich bin aufgewachsen, als der Spruch noch was galt: "Wehret den Anfängen".", weiß ich nicht. Sollte (Konjunktiv!) dies in die Richtung gehen, daß z.B. ich in einer "rechten Ecke" gesehen werden ...
    Nun- mein RL-Leben liegt offen zutage (wkw, facebook, eigene website, SL- Profil, etc. pp.). Es gäbe wohl kaum etwas, was schlechter zusammen passen könnte.
    Und ich erinnere mal (für den Fall: Konjunktiv!) an den "SA- Namens- Thread (Security Agency)" hier im Forum. Ca. 87,5 % der Teilnehmer haben mich damals für meine "Überempfindlichkeit" getadelt und zum Teil auch "in der Luft zerrissen"...
    Aber wie gesagt: dies nur, FALLS Du das so gemeint hast.

    Ich erkläre Dir da mit dem Doc nicht "warum" -weil es kein "warum" gibt.
    Der Dok erhält KEINE "Einzelbehandlung". Wenn Du mir öffentlich versicherst, daß Du nach Erhalt der Antwort nicht darauf aufbauend weiter ÖFFENTLICH diskutierst, BEVOR die Studie abgeschlossen ist- warum sollte ich Dir diese dann nicht zusenden ?
    Weil mir Deine Art und Weise mit dem Thema umzugehen wesentlich unsympathischer ist, als die vom Dok ?
    Das ist zwar absolut der Fall. Dieses darf und wird dabei aber selbstverständlich keine Rolle spielen. Weil es hier nicht um persönliche Sympathien und Emotionen geht.
    Wie gesagt- sollte Dir die Antwort nicht zusagen, zuwenig, zuviel, zu links, zu rechts, zu schwarz, zu weiß, zu bunt, ..., sein- diskutiere gern per Mail weiter mit uns.
    Schütte Dein komplettes "Füllhorn" an Kritik, Meinung, Analyse, etc. pp. dann später gern auch öffentlich aus- NACH Abschluß.
    Wenn Du mir das zusicherst, schicke ich Dir gern die Antwort auf diese Frage - und erkunde gern auch noch weitere Fragen, wenn Du welche hast.
    Zu diesem Vorgehen gehört Vertrauen. Das bringe ich Dir gegenüber nicht so leicht auf, wie beim Dok. Aber Leon und später auch ich baten um Vertrauensvorschuß für die Forschung- was man selber nicht bereit ist aufzubringen -das darf man auch von Anderen nicht verlangen.
    Daher: es ist an Dir ...

    Ein letztes Mißverständnis noch:
    " ... Ich finde es schon amüsant, wenn mir jetzt fast das scheitern einer Studie angelastet wird. ..."
    Davon war nicht die Rede.
    Es gab, aus meiner Sicht, drei Faktoren, die die Studie zeitweise in Gefahr brachten. Leons etwas "holpriger" Einstieg (siehe erster Post); die zum Teil wirklich üblen Vorerfahrungen, die die Community mit scheinbar ähnlichen Studien machte; Leons gesundheitsbedingter Ausfall.

    Bei Dir sprach ich lediglich von "sehr viel zerschlagenem Porzellan", oder ähnlich.
    Du hattest größtenteils bereits geäußerte Kritikpunkte nochmals hervorgeholt und mit bis dato in dem Ausmaß nicht geschehenen Details über den Inhalt bestückt. Warum das schädlich ist ... ich glaube, ich erwähnte es schon.
    Mehrfach.

    MfG
    BukTom
     
  8. Linda Paine

    Linda Paine Guest

    Nein, ich rede überhaupt nicht von dir. Ich rede die ganze Zeit von der unglücklich gestalteten Befragungsktion und den bei mir ausgelösten Assoziationen. Wieso müssen sich eigentlich Leute immer irgendwelche Schuhe anzuiehen, die ihnen nicht passen.

    Nee, ich lasse mir keine Bedingungen stellen. Es ist zwar langsam wirklich ein interessantes Mysterium, diese Umfrage, aber auch wieder nicht so sehr dass ich mir Bedingungen stellen oder gar einen Maulkorb verpassen lasse. Aber Hallo! Das schafft ja nicht mal der Admin (außer er sperrt mich mal wieder).
     
  9. BukTom Bloch

    BukTom Bloch Freund/in des Forums

    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Linda,

    siehst Du, das ist Demokratie, das bedeutet es, in einem -vergleichsweise- freien Land zu leben.

    Nun kannst Du sogar sämtliche Fragen abschreiben, herauskopieren, oder wie auch immer.
    Und sie hier und anderswo posten und verbreiten. Und zur nämlichen Stunde müßten wir tatsächlich abbrechen- weil es dann endgültig sinnlos wäre, auf spontane und unbeeinflußte Antworten zu hoffen.

    Und das hättest Du (oder jemand anders) auch schon am ersten Tag tun können.

    Und damit hättest Du dann viele, viele Stunden der Vorbereitung mit einem Schlag hinfällig gemacht. Das ist die Macht des Einzelnen.

    Das Du mein Angebot als "Bedingungen" interpretierst und von Maulkorb redest, tut mir weh.
    Aber ich denke, das war ja auch der Sinn.

    Es war ein Angebot zwischen gleichberechtigten Partnern.
    Zwischen Forschenden und einem Menschen, der eben nicht bereit ist, einen Vertrauensvorschuß zu geben (was natürlich sein gutes Recht ist, ganz klar!) und der nicht warten kann, oder will, bis die Studie abgeschlossen ist.

    Es gilt weiterhin - für Dich, für Jede und Jeden.
    Diese Zusatzarbeit machen wir uns gern, im Interesse einer vertrauensvollen Zusammenarbeit.

    Zur Richtigstellung aus meiner Sicht:
    Ich habe mir keinen Schuh angezogen.
    Ich habe vorsorglich ein paar Informationen gegeben, um auf etwas einzugehen, was in meinen Ohren stark nach etwas bestimmtem klang.
    Du erläuterst es nun. Gut, Danke.
    Ob das Mißverständnis durch meine falsche Auslegung, oder durch eine mißverständliche Ausdrucksweise von Dir zustande kam, oder von Beidem etwas- das kann ja ohne Weiteres im Raume stehen bleiben. Würde ich sagen.

    MfG
    BukTom Bloch
     
  10. Linda Paine

    Linda Paine Guest

    das ist Unsinn
     
  11. BukTom Bloch

    BukTom Bloch Freund/in des Forums

    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ach, so.

    Gut zu wissen.
     
  12. BukTom Bloch

    BukTom Bloch Freund/in des Forums

    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Endspurt Studie ...

    Guten Tag,

    man erinnert sich ...

    "An der Universität Mannheim wird derzeit eine Studie zum Thema Internetwelten durchgeführt, die mehr über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Internetbenutzern und ihren Internetcharakteren herausfinden soll. Die Studie dauert 10-12 Minuten, ist bequem online zugänglich, und unter allen Teilnehmenden werden fünf Amazon-Gutscheine im Wert von je 10 EUR verlost.

    Wir sind für deine Unterstützung sehr dankbar!

    Link zur Studie: http://www.unipark.de/uc/ma_uni_sozpsych/79c9/ "

    ... so schrieb es seinerzeit >Leo research< im ersten Post.

    Viele Argumente, Bedenken, (konstruktive) Kritik, Anregungen, etc. wurden seitdem ausgetauscht.

    Nach dem etwas holprigen Einstieg, Gesundheitsproblemen, u.ä. wurde der "Einsendeschluß" von Ende Juli auf Ende August verlegt. D.h. dies ist das letzte Wochenende vordem.

    Um neuen LeserInnen das "rückscrollen" zu ersparen, hier noch einmal ein paar wesentliche Punkte.
    Es handelt sich um einen Onlinestudie / einen Fragebogen aus dem universitären Bereich (Mikrosoziologie, der leitende Wissenschaftler ist Sozialpsychologe).
    Die Studie ist also keine Hausarbeit von Studenten und hat keinen wirtschaftlichen Hintergrund, ebenso ist es nur EINE Studie, es ist keine zweite darin "verwoben".
    Weiterhin ist die Studie ANONYM, die Angabe einer Emailadresse kommt zwar vor, dieser Datensatz wird aber vom Rest der Studie abgetrennt, verlost werden ja auch 5 X 10 Euro- Gutscheine von amazon.
    Ein Impressum ist durchaus vorhanden- allerdings leider nicht "auf den ersten Klick" sichtbar, sondern erst auf einer Folgeseite- die entsprechende Kritik wurde aufgenommen und wird in Zukunft beachtet werden!
    Die Fragen drehen sich nicht unbedingt um banale Dinge- es ist eine soziologische Studie. Das ist der Grund dafür.
    Eine weitere öffentliche Diskussion von ganz konkret vorkommenden Fragen wäre forschungslogisch äußerst unglücklich- da die Fragen dann von LeserInnen die noch nicht mitgemacht haben, evtl. nicht mehr spontan beantwortet werden könnten. Daher erfolgte die Bitte, dies nicht zu tun. Die Bekanntgabe von Hintergrund- Informationen und natürlich der Ergebnisse (sobald sie vorliegen) wurde fest zugesagt- und ich schließe mich dieser Zusage persönlich an!
    Wer nicht solange warten kann, schreibt bitte eine PM / IM / Mail an mich. Wenn zugesagt wird, die Antworten VOR Ende der Studie nicht öffentlich weiter zu diskutieren, wird gern alsbald die jeweilige Frage beantwortet. Dies hat, denke ich, nichts "mystisches", sondern ergibt sich m.E. logisch aus dem voraus gehenden.

    Nun also der "Endspurt" ... -jeder ausgefüllte Fragebogen verbessert das Ergebnis, ergibt ein breiteres, zuverlässigeres Bild über gesellschaftliche Faktoren, die das Leben von Menschen und Avataren bestimmen.

    Dank für jeden Beitrag. Danke fürs Mitmachen!
    ... und viel Glück für die Verlosung!!

    MfG
    BukTom Bloch
     
  13. BukTom Bloch

    BukTom Bloch Freund/in des Forums

    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo!
    Sehe eben bereits jetzt "Nicht mehr im Zeitfenster"- vermute ein "Null Uhr vs. Vierundzwanzig Uhr"- Mißverständnis. Habe es Leon schon gemailt.
    Sorry in jedem Falle Allen, die es Heute noch versucht haben!!
    MfG
    BukTom
     
  14. BukTom Bloch

    BukTom Bloch Freund/in des Forums

    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Geschafft

    Guten Tag,

    ES IST GESCHAFFT.
    Danke!!

    Dank an alle, die geholfen haben und all` jenen, die sich die Mühe machten einen E-Bogen auszufüllen!

    Die Umfrage endete Gestern Nacht - für das vorzeitige "timeout" nochmals Entschuldigung- es wurde dann auf meine Intervention hin nochmals manuell für ein paar Stunden reaktiviert- ob dies noch jemand genutzt hat, weiß ich aber nicht.

    10, 12, dann 23 und nach einiger Zeit 47 Bögen- und jetzt am Ende "über 90",
    wie mir gemailt wurde ...!

    Ein schöner Erfolg, da es ja hieß, ab 50 Exemplare finge es hinsichtlich einer Auswertung an, Sinn zu machen.

    Wer nun noch Zeit und Lust hat, z.B. einzelne Fragen (oder natürlich auch andere Aspekte) hier darzustellen und zu diskutieren, mag dies gern tun- eine Beeinflussungsgefahr ist ja nun insofern nicht mehr gegeben.

    Zur Sicherheit noch die Info an alle Helfer:
    Falls es noch geplant war, bitte keine Gruppen- Mitteilungen mehr versenden (NC)- und die 2-Prim- Aufsteller können nun auch gern weggeräumt / gelöscht werden, etc.

    Das es mit den Ergebnissen eine Zeit dauern kann, ergibt sich aus der Sache von selbst, hier habt ihr sicher Verständnis.

    Eine ausführliche Diskussion und Informationen wird es natürlich schneller geben.

    Ein wenig unglücklich ist es, daß Leon diese Woche noch auf einer auswärtigen Konferenz ist.
    Sicherlich- das ungünstige timing mag mit der anfänglich nicht geplanten Verlängerung zu tun haben, möglicherweise sogar auch noch mit den gesundheitlichen Beeinträchtigungen zwischendurch.

    Dennoch ist dies unangenehm, da hierdurch zumindest eine Verzögerung von einigen Tagen bewirkt wird.
    Ich habe das auch sehr klar zum Ausdruck gebracht.
    Soweit ich das richtig verstanden hat, will Leon nun trotz der Konferenz versuchen, zumindest mit mir Kontakt zu halten.
    Sobald ich mehr weiß, erfahrt ihr es natürlich sogleich.

    Diskutieren können wir natürlich auch schon zuvor und / oder auch eine Fragensammlung erstellen.

    Nochmals Dank und:
    Alles Gute- in allen Welten!

    MfG
    BukTom

    :smile:
     
  15. research

    research Neuer Nutzer

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    FERTIG! Nun haben insgesamt 95 Personen an der Studie teilgenommen. Das ist -- vor allem nach dem schwachen Start -- eine tolle Leistung. Mein Dank gilt allen, die sich Zeit genommen und gegenüber uns Vertrauen gezeigt haben. Vor allem gilt mein Dank all denjenigen, die uns beim Werben unterstützten, allen voran und an erster Stelle BukTom. Neben all der harten Kritik, die uns hier im Forum um die Ohren wehte, finde ich die Unterstützung, die wir über BukTom und andere erfahren haben, eine tolle Sache, für die ich mich an dieser Stelle sehr bedanken möchte!

    Wie geht es nun weiter? Wir werden uns nun an die Auswertung der Daten machen. Wer sich in unserem Bereich auskennt, weiß, dass dies einige Wochen dauern kann -- wir bitten dafür um Verständnis. Sobald wir mit der Auswertung fertig sind, verschicken wir wie versprochen die Ergebnisse per Email. Wer teilgenommen hat, aber seine Email-Adresse nicht hinterlassen wollte, schreibe mir bitte kurz an: leon at forschung minus erleben punkt de.

    Warum verschicken wir die Ergebnisse per Email und posten sie nicht im Forum? Die jetzige Studie soll der Auftakt für weitere Studien sein, die wir nicht durch die öffentliche Bekanntgabe der Ergebnisse im www gefährden wollen. Denn: wer die Ergebnisse kennt, verhält sich unter Umständen anders, als jemand, der die Ergebnisse nicht kennt. Wie zuvor beschrieben ist das wie mit Placebo-Effekten bei Kopfschmerztabletten: wenn man denkt, dass die Traubenzucker-Tablette gegen Kopfweh hilft, dann tut sie es auch -- selbst wenn gar kein Schmerzwirkstoff enthalten ist. Für medizinische Studien sind Erwartungseffekte daher ein großes Problem -- und das gleiche gilt in den Sozialwissenschaften. Wenn wir alle Studien in dieser Reihe abgeschlossen haben (Zieldatum unbekannt, das liegt in der Natur der Sache), dann werden die Ergebnisse natürlich auch öffentlich bekannt gemacht.

    Aufschub der Diskussion: Ich hatte in einem der ganz frühen Posts darum gebeten, dass die Diskussion über die Studie auf den Zeitpunkt nach Abschluss der Studie verschoben wird, um die Studie nicht zu gefährden. Denn genauso wie bei Erwartungseffekten (siehe oben) kann Vorwissen über eine Studie (egal ob falsch oder richtig) das Verhalten in der Studie beeinflussen. Allen, die uns durch Aufschub der Diskussion geholfen haben, herzlichen Dank. Nach dem Abschluss der Studie ist nun Raum und Zeit für Diskussion. In diesem Zusammenhang möchte ich nochmals um Verständnis dafür werben, dass ich mich an dieser Diskussion nur bedingt beteiligen darf. Denn für die Erklärung mancher Fragen müsste ich entweder das Ziel und die Ergebnisse der Studie bekannt gegeben (mit all den Problemen von oben), oder aber die Studien anderer ForscherInnen gefährden. Letzteres gilt zum Beispiel für die N-Frage, die in der wissenschaftlichen Literatur ein etabliertes Maß darstellt, das jedoch nur solange funktioniert, wie man sich über den Sinn und die Funktionsweise des Messinstruments nicht im Klaren ist. Wenn ich hier www-öffentlich darüber schreiben würde, würde ich damit die Studien vieler KollegInnen in Gefahr bringen, und das wäre nicht fair. Ich werde jedoch in der Email mit den Ergebnissen darüber berichten.

    Zum Schluss: nochmals herzlichen Dank allen denjenigen, die uns unterstützt haben -- durch ihre Teilnahme, durch Werbung für die Studie, oder durch einen Vertrauensvorschuss.

    Beste Grüße, Leon
     
  16. BukTom Bloch

    BukTom Bloch Freund/in des Forums

    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Guten Tag,

    wie ich eben höre, ist Leon wieder zurück und hat auch schon einen Post verfasst.

    Er wird sicherlich freigeschaltet, sobald es den Verantwortlichen zeitlich möglich ist.

    MfG
    BukTom

    EDIT ADMIN: Danke für den Hinweis. Der Beitrag über diesem wurde inzwischen freigeschaltet
     
  17. Franziskus Faith

    Franziskus Faith Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin gespannt! :-D

    Was mich bei der Studie, zuerst einmal interessieren würde, wäre die "Fragestellung", bzw. der Forschungsgegenstand der hinter den Fragen "lauerte".
    In diesem Zusammenhang erst einmal meine Entschuldigung für die "Einflussnahme", durch "schulmeisterliche" Richtigstellungen (bzgl. des Christlichen Feiertages).....
    Da han ich doch wahrhaftig eine Abkürzung durch einige Denkwindungen genommen!? :oops:
    Natürlich habe ich aus den Antworten flott auf die Fragestellung geschlossen und -ebenso flott- kam der Vorschlag einer (oder zweier) "richtiger" Antworten. :roll:

    Interessenfrage: Wurde mal darüber nachgedacht, die Untersuchung anhand eines strukturierten Interviews in SL duchzuführen? Die Vorgabe bestimmter Antworten beinhaltet immer die Gefahr, dass nicht die "echte" Antwort gegeben wird, sondern im Sinne einer vermuteten sozialen Erwünschtheit. Dies kann man m.E. durch "verschleiernde" Fragen, die nicht mit ausgewertet werden, ein wenig minimieren. Außerdem hätte man eine gewisse Kontrolle, da man die Antwortgeschindigkeit "registrieren" oder auch beeinflussen kann.

    Lustig; ich mache schon wieder Vorschläge, ohne den genauen Untersuchungsgegenstand zu kennen. Bevor ich mich weiter "lächerlich" mache.......
    Wird es Infos über den Gegenstand der Umfrage geben?

    Gruß
    Franziskus
     
  18. research

    research Neuer Nutzer

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Franziskus:
    Zur lezten Frage zuerst: ja klar, in der Email mit den Ergebnissen erläutern wir auch das Ziel der Studie. Ohne die Nennung der Hypothesen wären die gesammelten Daten ja auch nicht spannend!

    Strukturiertes Interview: Grundsätzlich steht dem nichts entgegen, vorausgesetzt, es gibt genügend Teilnehmende, um eine vernünftige Datenbasis zu erreichen. In unserem Fall müsste ich erst einmal prüfen, ob wir mit dem strukturierten Interview viel gewinnen würden. Warten wir die Ergebnisse ab. Allerdings: ob das strukturierte Interview die soziale Erwünschtheit reduziert, ist eine offene Frage. Man könnte sich auch vorstellen, dass sozial erwünschte Antworten in einem anonymen Fragebogen weniger wahrscheinlich sind als in einer computer-vermittelten Face-to-Face Interaktion, wie sie ein strukturiertes Interview darstellt.

    Verschleiernde Fragen: Richtig, diese und andere Techniken kann man einsetzen, um vom eigentlichen Untersuchungsgegenstand abzulenken (oder zumindest keinen Fokus darauf zu setzen), und so Erwartungseffekte bzw. soziale Erwünschtheit reduzieren. In der jetzigen Studie kamen solche Fragen nicht zum Einsatz, doch natürlich wäre es ein Weg gewesen.

    Grüße, Leon
     
  19. Gina Masala

    Gina Masala Guest

    Da nun alles vorbei ist, kann ich ja auf diese Frage:

    Meine persönliche total unerhebliche und überhaubt nicht signifikante Meinung posten:

    Alles! SL ist nichts anders als sims online nur erfolgreich :D.
    Wo immer Menschen mit Avataren auf andere Menschen mit Avataren treffen, ist es das Selbe wie wenn Sims auf andere Sims treffen. Mit dem Unterschied das die anderen eben keine NPC's sind. So virtuelle Welten mit Avataren die von echten Menschen gesteuert sind eben nichts anderes als die Sims mit echter menschlicher Inteligenz.

    So eine Frage finde ich schon sehr interessant, ich freue mich auf die Auswertung.
     
  20. BukTom Bloch

    BukTom Bloch Freund/in des Forums

    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ... wie ich hörte hat Leon eine Antwort insbesondere zu Franziskus geschrieben ...
    Diese wird sicherlich bald freigeschaltet.

    Wir haben jetzt versucht eine Lösung für dieses Kommunikationsproblem zu finden.

    Ich hoffe es wird funktionieren.

    Bis bald.

    MfG
    BukTom
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden