1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

GEZ-Rundfunkgebühren (Sammelthread)

Dieses Thema im Forum "Spiegel-Netzwelt" wurde erstellt von spiegel-Netzwelt, 19. Mai 2009.

  1. MystyMiracle DeCuir

    MystyMiracle DeCuir Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    63
    Man glaubt es kaum...

    ... die GEZ will ab Januar nicht rückwirkend kassieren

    ARD und ZDF wollen Schwarzseher verschonen - SPIEGEL ONLINE

    Wie kommen die eigentlich darauf, dass jeder, der nichts angemeldet hat ein Schwarzseher sein soll?

    Na egal...

    ...künftig bekommen sie ja eh von allen

    Dann kann man ja als erstes mal wieder die Gehälter der Vorstände der Rundfunkanstalten neu verhandeln...
     
  2. Diabolic Obviate

    Diabolic Obviate Superstar

    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    weil in deutschland keine menschen leben sondern statitisch erhobene datensätze die heutzutage üblicher weise einen fernseher besitzen müss(t)en weil dies die statistik dies ja so aussagt: das so ungefähr der inhalt eines briefes des wdr am meine person vor 10-12 jahren als ich dam(m)als versuchte ein nicht mehr existentes fernsehgerät abzumelden, mit formularen mit denen es vor ca. 10-12 jahren real gar nicht möglich war etwas anzumelden das man gar nicht besitzt.

    sondern netterweise setzte ein verbrecherischer verwaltungsvollpfosten des "WDR" oder der zu unrecht als phöse gescholtene gez=! lediglich die überflüssige kostenintensive buchaltungseinheit der sender des ÖRR ein kreuz für mich an die richtige stelle auf das formular, weil es ja gar nicht wahr sein konnte, dass eine statisch erfasste größe ein fernseher/radio im dekreativen deutschland nicht besitzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2012
  3. Was ihr nur immer so am jammert seid, meine Güte. :roll:
     
  4. Diabolic Obviate

    Diabolic Obviate Superstar

    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Realismus ist kein Jammern sondern die Notwendigkeit etwas zu besitzen was du niemals besitzen wirst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2012
  5. Ich kann es auch anders sagen, jammern ist nur der Ausdruck der Unfähigkeit etwas zu verändern.
     
  6. Uli Jansma

    Uli Jansma Inworld Koordinator Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.370
    Zustimmungen:
    1.625
    Punkte für Erfolge:
    154
    "Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heute weitgehend verblasst."

    Weiterlesen:

    Öffentlich-rechtliche Medien – Aufgabe und Finanzierung
    Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen


    Hier kann man nachlesen, was das Gutachten in sich hat: http://deutsche-wirtschafts-nachric...e-ein-donnerhall-gez-sender-haben-ausgedient/



    Ich hab das mal hierher geschubst. Passt hier besser. Ich hoffe, Du verzeihst, Uli! ;)
    Mod MystyMiracle
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Januar 2015
  7. Bittersweet Frostbite

    Bittersweet Frostbite Moderatorin in Urlaub

    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich würde mir wünschen, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk erhalten bleibt. Zwar nutze ich weder Fernsehen noch Radio, im letzten Jahr hatte ich ausser bei der WM meinen Fernseher tatsächlich nicht ein einziges mal eingeschaltet und ein Radio besitze ich überhaupt nicht, aber doch nutze ich die Mediatheken von ARD, ZDF oder Phoenix. Die meisten Videos dort haben einfach einen anderen journalistischen Anspruch. Ich finde es wichtig, dass es selbst recherchierte Beiträge eines weitgehend unabhängigen Journalismus gibt. Für mich bleibt das die wichtigste Quelle der Information. Mit YouTube, Twitter oder anderen sozialen Medien ist das nicht mal in Ansätzen vergleichbar.

    Und wenn ich mir die private Online-Zeitungslandschaft angucke, stelle ich fest, dass eigentlich in allen Online-Zeitungen meist nicht nur das Gleiche, sondern auch das Selbe verbreitet wird - wortwörtlich. Offenbar beziehen alle grossen Onlinezeitungen die meisten Nachrichten aus den selben Quellen, recherchieren also nichts mehr selbst und machen sich inzwischen nicht mal mehr die Mühe das in eigene Worte zu fassen.

    Auch die Werbung geht mir auf den Keks. Das war der erste Grund, warum ich zunächst komplett auf RTL oder Sat1 oder was es da sonst noch gibt verzichtet habe, sozusagen der Ausgangspunkt des völligen Fernsehverzichts. Diese privaten Sender gucke ich wegen der Werbung nicht mal mehr im Internet. Bei schriftlichen Beiträgen, wie in Online-Zeitungen, akzeptiere ich Werbung und nehme sogar Notiz davon. Aber ich bin nicht bereit, mir auch nur 10 Sekunden Werbung in einem Video anzusehn. Es macht einfach einen Unterschied, ob die Werbung eine Beigabe ist oder meine volle Aufmerksamkeit haben will. Und auch aus diesem Grund sollte es die öffentlich-rechtlichen Sender weiter geben und sie sollten im Internet werbefrei bleiben müssen.

    Was allerdings die GEZ-Gebühren angeht: wenn die eh jeder Haushalt zahlen muss und Hartz4-Empfänger eh davon befreit sind, sollte das schlichtweg in die normalen Steuern eingebaut werden und nicht mehr extra erhoben werden.
     
  8. Dexx Magic

    Dexx Magic Superstar

    Beiträge:
    2.856
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    83
    Erhalten bleiben können die gerne. Aber die Kosten, die wir (fast) alle monatlich bezahlen müssen sind masslos überteuert! Wenn ich mir ausrechne was das im Jahr kostet kommt mir immer das grosse K*tzen... :mad: