1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

GEZ-Rundfunkgebühren (Sammelthread)

Dieses Thema im Forum "Spiegel-Netzwelt" wurde erstellt von spiegel-Netzwelt, 19. Mai 2009.

  1. Fire Vidor

    Fire Vidor Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16

    Sicher können Sie das, bei uns in der Zeitung hat die GEZ immer mal wieder Stellengesuche drin stehen, die arbeiten auf reiner Provisionsbasis und freier Zeiteinteilung.

    Da soll mir mal einer sagen, die könnten nix andere machen, das ich nicht lache... :)
     
  2. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.772
    Zustimmungen:
    1.039
    Punkte für Erfolge:
    123
    Job hin Job her, der Kern meiner weg editierten aussage war, was ich lieber mit einerm GEZler machen wuerde, wenn einer von denen ungebeten einen Fuss ueber meine Tuerschwelle in meine Wohnung bewegen wuerde.
    Das ist eindeutig Hausfriedensbruch und da hab ich jedes recht auf meiner seite.

    Ich muss so eine Nase nicht in meine Wohnung lassen, nicht mal dann wenn ein laufender Fehrnseher mitten im Hausflur stehen wuerde.
    Wer das gegenteil behauptet, sollte lieber noch mal die aktuelle Gesetzteslage studieren.

    noch mal...

    GEZ-Mitarbeiter muss man NICHT rein lassen.

    ... und genau das ist es was viele nicht wissen und viele GEZ-Mitarbeiter unter vortaeuschung falscher Tatsachen inclusiver Amtsanmassung schamlos ausnutzen.

    Um es mal auf den Punkt zu bringen, warum die mit verschaerften Methoden versuchen die leute abzuzocken, denen gehen die Kunden und die Kohle aus.
    Die generation die freiwillig gebuehren zahlt weil sie Oeffentlich Rechtliches schauen weil sie es schon ewig so kennen und gewohnt sind, stirbt langsam aus.
     
  3. Yoshi Bagley

    Yoshi Bagley Superstar

    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    [ironie]
    Deswegen kommt ja die Haushaltsgebühr :)
    [/ironie]
     
  4. Griseldis Exonar

    Griseldis Exonar Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    4.042
    Zustimmungen:
    1.218
    Punkte für Erfolge:
    123
  5. Diabolic Obviate

    Diabolic Obviate Superstar

    Beiträge:
    1.864
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    59
    [Ironiemodus]
    tja, darunter fallen auch internetfähige PCs (ohne TV-Karte ppc.) ohne DSL-Anschluss via Netzwerkkabel, WLAN oder UMTS

    [Ironiemodus off] ;-)

    Ob dieser dumm-dreiste Schildbürgerstreich bis zum 14. Rundfunk-Staats-Verrat oha -Vertrag revidiert wird, wage ich mal zu bezweifeln.

    Sich derzeit temporär dagegen zu erwehren, kostet Firmen viel Kohle und ist abhängig von der menschlichen Qualität der Richter an den einzelnen Verwaltungsgerichten.
     
  6. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.772
    Zustimmungen:
    1.039
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich bin auch bereit sofort ins Kino zu gehen, tuhe es aber nicht.
    Muss ich jetzt trotzdem eintritt zahlen?

    Die haben doch eindeutig nen knall oder ein verdammt schleschtes Methadon-Programm.
    Das die Oeffentlich Rechtlichen nun auch im Netz vertreten sind ist auch nur ein versuch das zu rechtfertigen dort auch abzukassieren.
    Nur hat online Praesents ueberhaupt nichts mehr mit Rundfunk zu tun.
    Es hat sie niemand drum gebeten sich dort auch noch rein zu draengen.
     
  7. Hump Torok

    Hump Torok Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So siehts aus.

    Mit ihrem Internet Auftritt haben sie genau darauf geschielt, endlich keine GEZ Schergen Btw. ( ich kenn ja noch die Methode von Messwagen! die nie richtig hinhauten in der Stadt schon ehh nicht) mehr auszuschicken, sondern die "Jeder Haushalt muss zahlen" Methode einzuführen.

    Eine riesen Frechheit, jetzt soll jeder noch die Fascho Propaganda Sender wie ZDF und Co. mitbezahlen, kuckst oder kuckst nicht.

    Die Ö.R. Deutsche Medien Mafia,..die ihrem Auftrag u.a. nach Bildung ja schon seit Jahrzehnten nicht mehr nachkommt, sichert sich ihren Bestand dank einflussreicher Politiker.

    Alles eine Sosse. Alles schön im Fluss wie man jetzt wieder sehen kann mit dem ZDF Heute Journal schleim Bubbi "Stefan Seibel" der jetzt Merkels Kuttenlecker ( Regierungssprecher ) wird, sich aber dann wieder ein Rückgang zum ZDF Vertraglich zusichern liess.

    Booaah......soviel kannst gar nicht Essen , wie man k.tzen möcht.
     
  8. Fire Vidor

    Fire Vidor Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Warum ? der Herr Seibel hat es nur schlau angestellt, wenn der erstmal merkt, was in Berlin wirklich abgeht, wird der schon seinen Stuhl schneller räumen als er gedacht hat. Wobei... der bekommt ja auch nur einen Zettel in die Hand gedrückt und muss das vor der versammelten Presse nur vorlesen, Rückfragen ausgeschlossen...
    Ist dann nur gut das er wieder zurück kann, in seinem ach so tollen Sender, der ihm dann wieder monatlich super Geld auf sein Konto überweißt.

    Also ich hätte mit Sicherheit kein Bock freiwillig für eine Merkel den Regierungssprecher zu machen, da kann man auch wieder sehen wie verkorkst die alle sind, das die schon einen Medienmenschen haben müssen um ihren Bürgern schlechte Nachrichten mitzuteilen...

    Feiges Pack in Berlin, und genau das ist zum KOTZEN...

    Armes Deutschland, wo soll das noch Enden...

    .
     
  9. Fire Vidor

    Fire Vidor Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Über die Praktiken der GEZ Gebühren Eintreiber haben wir uns ja jetzt mal ausgelasen und es auf den Punkt gebracht, das man diese Menschen NICHT IN SEINE WOHNUNG oder Haus lassen muss, wie auch die anderen Schergen, die ständig Haustürgeschäfte machen wollen.

    Aber was ich noch dazu sagen wollte... Da es dann wahrscheinlich ab 2013 die Rundfunkhaushaltsabgabe geben wird, wird das für einige für uns günstiger, da alle Geräte, die Funk- und Fersehn empfangen können oder könnten, mit dieser Abgabe abgegolten sein sollen. (was aber leider noch nicht richtig raus ist, ob es auch so sein wird)
    Nur sei gesagt, gegen die Abgabe der GEZ Gebühren habe ich persönlich ja auch nix, egal ob das Gebühr oder Abgabe heißen wird, in anderen Ländern wird das über Steuern bezahlt. Dort gibt es diese Haushaltsabgabe seit vielen Jahren und funtioniert dort auch gut.
    Was nur verteufelt wird ist die Tatsache, das die ÖffentlichRechtlichen Runkfunkanstalten aus 2 Geldtöpfen sich bedienen, durch die erhobenen GEZ Gebühren und aus Werbeeinnahmen, und ganau aus diesem Grund, ist es einem doch erlaubt, die GEZ Gebühren nicht zu zahlen.
    Auch die Privaten Anstalten haben sich per Rundfunkstaatsvertrag dazu verpflichtet eine Grundversorgung mit Nachrichten und Bildung vorzuhalten. Daher ist es eine unverschämtheit, das die ÖffentlichRechtlichen auch noch GEZ Gebühren in den Arsch gestopft bekommen, wo die Provaten sich NUR aus Werbeeinnahmen finanzieren.

    Aber so ist das wenn sich Politik immer und überall einmischt, der angeblich "mündige" Bürger soll unmündig und bevormundet werden, da er ja sowieso keine eigene Meinung zu vertreten hat.

    Armens Deutschland, Ruhe in Frieden.

    .
     
  10. Dada Runo

    Dada Runo Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    9.985
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meker hier nicht rum sondern überlege erstmal wieviel Werbung die Öffentlichen machen und wieviel die Privaten. Das steht ja in keinem Verhältnis zueinander aber Fakt ist das ab 20 Uhr ein Spielfilm in den Öffentlichen OHNE Werbepause läuft
     
  11. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.048
    Zustimmungen:
    687
    Punkte für Erfolge:
    123
    Bei den Privaten passiert das durchaus auch, zumindest habe ich schon mehrere Erstausstrahlungen auf Privaten Sendern ganz ohne Werbung gesehen.
    Nur sollten die Öffentlich Rechtlichen mal endlich konsequent sein: entweder GEZ, aber dann keine (überhaupt keine!) Werbung zwischen den Sendungen, oder aber Werbung wie die Privaten, aber dann auf die GEZ-Mafia verzichten. Denn die GEZ ist eine Mafia, da beißt die Maus keinen Faden ab. Das Beispiel mit den Gebühren vom toten Dackel ist nur einer von vielen Beweisen - und dass sie die Adressen von anderen Unternehmen abkaufen, um die Leute mit ihren oftmals unzutreffenden Forderungen zu belästigen, ist doch auch nur ein weiterer Beweis, wie besch*** hierzulande mit unseren Daten umgegangen wird.
    Das Argument "Die Klinkenputzer der GEZ machen doch auch nur ihren Job" zieht nicht: Niemand ist gezwungen, für diesen Raubritterverein zu arbeiten, genau wie niemand gezwungen ist, in einer Abo-Drückerkolonne tätig zu sein. Es gibt genug andere Jobs, um sich selbst bei Hartz4 ein Nebeneinkommen zu verdienen.
    Die Öffentlich-Rechtlichen sollten eine Art Smartcard herausgeben für TV und Radio (so ähnlich wie Premiere u.ä.) oder einen Nutzercode, dann hätten sie einen Nachweis, wer tatsächlich ihre Programme nutzt, und könnten dann für die wirkliche Nutzung ihrer Programme, und nicht nur für die potentielle Möglichkeit die Sender zu empfangen, eine Gebühr eintreiben.
    So wie es derzeit ist, stimmt der Vergleich mit dem Kinobetreiber, der von Passanten Geld eintreibt, weil die Leute ja potentiell die Möglichkeit haben, ins Kino zu gehen.
     
  12. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.772
    Zustimmungen:
    1.039
    Punkte für Erfolge:
    123
    hihi,

    wenn die das taeten, eine Smartcard fuer den tatsaechlichen nachweis der nutzung ihres Rundfunkes, haetten die so gut wie gar keine Einnahmen.

    Mal ehrlich, wer schaut denn heut noch deren Analogen/Digitalen Mist?
    Hauptsaechlich betrifft es doch Rentner die es nicht anders gewohnt sind und juengere die zufaellig dabei sitzen wenn die alten Knacker Tagesschau sehen wollen.
    In den meisten faellen wird danach doch gleich wieder auf einen Privaten sender geschaltet, weil dort ein besserer Film lauft und der Oldtimer geht ins Bett.
    Von den Juengeren Generationen gibt es doch kaum noch welche die wirklich wert auf die Tagesschau oder aehnliches legen.
    Fuer die meisten reichen die Nachrichten auf den Privaten Sendern voellig aus.
    Soviel zum Thema Kundenaussterben im woertlichen Sinn.
     
  13. Das nenne ich mal respektloses herab würdigen älterer Menschen.
     
  14. Uli Jansma

    Uli Jansma Inworld Koordinator Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.968
    Zustimmungen:
    2.782
    Punkte für Erfolge:
    154
    Was die Werbung betrifft: In einigen niederländischen Kinos kann man wählen:

    Film MIT Werbung: EUR 5
    Film OHNE Werbung: EUR 8

    Was die GEZ betrifft: Die wird jetzt schon in den Niederlanden aus Steuern finanziert. Die Begründung ist recht einfach: Eine GEZ Behörde kostet einfach zu viel Geld! Das steckt man dann lieber in die Öffentlichen Sender.

    Im Jahr 2008 gab es 738 Millionen Euro aus Steuereinnahmen und 226 Millionen Euro aus Werbeeinnahmen. Die Werbeeinnahmen kommen von einer Stiftung, die die Werbung für alle Öffentlichen Sender regelt.

    Es gibt 11 Öffentliche Sender, die alle ein Verein sein müssen. Die Sendezeit wird verteilt auf Basis der Anzahl Mitglieder im Verein.

    Soweit ein kleiner Eindruck vom kleinen Nachbar, den Niederlanden.
     
  15. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.772
    Zustimmungen:
    1.039
    Punkte für Erfolge:
    123
    Jetzt leg doch net gleich immer jedes Wort auf die Goldwaage.
    Alter Knacker und Oldtimer war eindeutig nicht als herabwuerdigung gedacht.
    Definiere doch mal Alter Knacker und Oldtimer im Sinne von herabwuerdigung.

    Ich habe die Bezeichnung Alter Knacker gewaehlt, weil Rentner nicht gleich Rentner is. (siehe Fruehrentner)
     
  16. Miefmupfel Willis

    Miefmupfel Willis Superstar

    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Äh??? Weißt Du eigentlich, was Du schreibst? Hast Du Dich eigentlich mal mit den Inhalten des analogen/digitalen Angebots der öffentlich-rechtlichen Sender befasst?
    Mann, Du gibst in nahezu jedem Post einen unsäglichen Kram von Dir. Formal und inhaltlich. Unfassbar....
    1. Es gibt durchaus Fernsehzuschauer - auch für Dich unbegreiflich: junge, die Wert auf qualitativ hochwertige Nachrichten, Informationen und Unterhaltung legen. Zuschauer, die öffentlich-rechtliches Fernsehen ganz gezielt sehen und nicht zufällig oder weil sie es so gewöhnt sind.
    2. Ältere Menschen sind also alte Knacker. Wo hast Du eigentlich deine Erziehung gelassen?
    1. In den meisten Fällen? Worauf begründet sich diese Behauptung?
    2. Was sind für Dich denn bessere Filme?
    Worauf begründet sich Deine Behauptung?
    Ich wiederhole: Es gibt durchaus Fernsehzuschauer - auch - für Dich unbegreiflich: junge, die wert auf qualitativ hochwertige Nachrichten, Informationen und Unterhaltung legen. Die öffentlich-rechtliches Fernsehen ganz gezielt sehen und nicht zufällig oder weil sie es so gewöhnt sind.
    Worauf legen denn die meisten, für die Du hier glaubst sprechen zu können, Wert bei Nachrichtensendungen? Das würde mich mal interessieren.

    Übrigens: Ich arbeite beim ZDF. Schon sehr lange. Aus Überzeugung und sehr gern.

    Und ich hab ganz viel Spaß an Deinen Posts und diesem Thread :) :)
     
  17. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das ist ja das Grundübel mit der Jugend von heute (heheh, Mann, was fühl ich mich alt!), dass sie sich für nichts mehr interessiert, was auf der Welt vor sich geht. Zeitunglesen tun sie nicht, Nachrichtesendungen schauen auch nicht, im Auto muss es Musik statt Rundfunkinfos sein... "Es wird böse enden",... hat mal ein 68er gesagt (Enke glaub ich!), und recht hat er, oder nicht... manchmals könnte man es fast meinen!
     
  18. Zum Thema Nachrichten,
    wenn mich das Tagesgeschehen interessiert, lese ich kein Boulevard-Blatt und sehe mir keine "News" Sendungen in privaten Sendern an. Denn in beiden Medien ist das Niveau für mich eher auf Schlagzeile und zu wenig auf Hintergrundinformation getrimmt.

    Daher bevorzuge ich dann schon "richtige" Zeitungen (ja, was sind denn nu richtige Zeitungen? .. naja, auf jeden Fall nicht die "Blöd" Zeitung ^^) und die Nachrichtensendungen der ÖR Sendeanstalten.

    Naja, *lach* gehöre ja mit meinen 40 Lenzen auch zu den alten Knackern ;)
     
  19. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    4.307
    Zustimmungen:
    1.209
    Punkte für Erfolge:
    114
    Hi

    naja, Politiker und Medien arbeiten meiner Meinung nach schon seit Jahren zusammen, quasie eine ultrageheime "Machtübernahme". Sie haben es sich zum Ziel gemacht, das Volk immer weiter zu verblöden. Und das mit verdam,mt viel Erfolg wie man an Blöd, Pisa, Rechtschreibreform und Co tagtäglich erkennen kann.

    Naja, und bei einigen klappt das besser als bei anderen, die sind sogar teils noch dankbar dafür, ja bloß nicht mehr logisch denken zu müssen, macht doch nur Arbeit und strengt an. Für die sind solch "netten" talkshow, Talentsuchen, BigBrotherwantchingYou und Co-Untrehaltungen natürlich genau das richtige.

    Och, ich bin auch kein Freund von der GEZ, aber nicht weil es sie gibt, sondern deshalb wie es umgesetzt wird. IMO müßten alle Haushalte daran beteiligt werden, und dann alle Sender ihren Anteil bekommen, allerdings nur für kulturelle und wissentschaftliche Sendungen, ebenso für Nachrichten. Dagegen dürfte es für Spielfilme, Serien und Unterhaltung keine Mittel geben. Das sollen die Sender bitte schön selbst finanzieren.

    Fe
     
  20. Griseldis Exonar

    Griseldis Exonar Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    4.042
    Zustimmungen:
    1.218
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich persönlich sehe nur extrem selten fern. Für Nachrichten und Filme ist das Internet um ein Vielfaches besser, da ich nicht an feste Zeiten gebunden bin.

    Wenn ich die Glotze dann doch mal einschalte, dann lande ich schon recht häufig bei den öffentlich-rechtlichen Programmen, weil dort

    1. die besten Reportagen kommen und

    2. ganz gute Krimis laufen und

    3. Kika ein ziemlich gutes Programm hat (eher für meine Tochter relevant ;)).

    Wenn ich mal Sport sehen, dann am liebsten Boxen. Sich das bei RTL anzutun, ist einfach nur nervig, weil alle 3 Minuten (also in jeder Ringpause) Werbung läuft. Da fühl ich mich wie in einer Dauerwerbesendung.

    Von den Privatsendern ist der Großteil (von Vox mal abgesehen) einfach nur hirnbefreites Unterschichtenfernsehen a la RTL II, RTL, QVC, Quizsender und Tarotlegesender.

    Im Prinzip hätte ich gegen eine Steuerfinanzierung der öffentlich-rechtlichen Programme gar nichts einzuwenden, wenn

    1. wirklich gar keine Werbung gesendet wird,

    2. keine Volksmusiksendungen mehr laufen und

    3. die nervigen Dailysoaps reduziert werden.

    Sprich: wenn die Annährung an das Niveau vieler Privatsender aufgegeben und wieder wirklich auf Qualität gesetzt wird.

    LG, Exo
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden