1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

habe eine Strafe bekommen...???

Dieses Thema im Forum "Ich frage - ihr antwortet!" wurde erstellt von Luna_Zentai, 21. Juni 2007.

  1. Hannibal Hudson

    Hannibal Hudson Superstar

    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Entschuldigung, aber *kicher* Linden hat das Geldmonopol.

    Mal davon ab, die Lindendollar wurden über Linden mit gefälschten/gestohlenen Kreditkarten gekauft (meist) und der Geschädigte ist Linden Lab (bzw. Kreditkartenanbieter) dann wohl, also nehme ich mal an, das die die kassierten Lindendollar einfach aus dem System herausschaffen, weil normalerweise dürften die ja eh nicht da sein.

    MfG
    Hannibal

    PS: Nur mal so Gedanke von mir.
     
  2. Tyr Pye

    Tyr Pye Freund/in des Forums

    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Antonia: Sei mir nicht böse, aber ich kann mir schon vorstellen, dass, wenn ich neu bin, in SL einlogge und plötzlich 15k Miese auf dem Konto sehe,ich dann panisch werde und sofort im Forum nach Hilfe schreie OHNE erstmal geduldig in Unterforen nach ähnlichen Fragen zu suchen.

    Ich meine, das Mädel sitzt zu Hause und hat Panik weil sie 15k Miese hat! Also ich könnte da nicht erst in Ruhe die Forumssuche starten, sorry.


    edit: grundsätzlich gebe ich dir aber recht. nur in diesem fall hab ich verständnis ;)
     
  3. Moonfly Bailey

    Moonfly Bailey Nutzer

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sicher Hannibal,
    so ist ja auch richtig, und schon klar !

    Aber ist es in jedem Fall so, wo Geld eingezogen wird ein Kreditkartenbetrug ?

    Und Natürlich hat Linden das Monopol, weil die ja die Hüter der Währung sind... aber trotzdem sollte man auch über andere Anbieter an Linden Dollar kommen, ohne Angst haben zu müssen das das Geld weg ist.


    Moony
     
  4. Nando Korobase

    Nando Korobase Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieso dürften diese Linden eh nicht da sein ? wer soll sie den " gedruckt " haben ausser Linden selbst .
    Es gibt keine " falschen " Linden es gibt Linden $ mit denen evtl.Geldwäsche betrieben wird aber falsche gibt es keine . Da grundsätzlich nur Linden selbst neue in Umlauf bringen oder wieder " Werte " einziehen kann .
    Das ist ähnlich wie an der Börse da wird auch kein Geld gemacht sondern nur umverteilt .


    ..... vielleicht hilft ja den Geschädigten hier der Börsenspruch " Das Geld ist ja nicht weg , es hat jetzt nur ein anderer " :evil: :evil:
     
  5. Ich schätze mal, schon. Wenn die Kommunikation zwischen Ebay und SL klappt, und somit dann auch die Verkäufernamen + inworldnamen bekannt sind ... warum sollte das denn dann nicht nachvollziebar sein ??

    Frage hierzu an diejenigen, die schon mal bei Ebay Lindens gekauft haben : Unterscheiden sich die Ebay-Namen zu den Inworld-Namen ?? Oder wie wisst Ihr, dass das Geld, was da gutgeschrieben wurde tatsächlich von Eurem Ebay-Verkäufer gekommen ist ?? In der Transaction-History steht doch dann der "Übermittler", oder ^^ ?? Und den bekommt ihr doch auch gewiss auf der "Verkauf-Seite" bei Ebay genannt (wenn nicht übereinstimmend). Ich würd´s echt gerne mal wissen ... weil ichs noch nie gemacht habe und nunmehr mit Sicherheit auch nie tun werde. Habe eh meine Vorbehalte und eigentlich nur schlechte Erfahrungen mit Ebay gemacht bislang !!
     
  6. Noctua Janus

    Noctua Janus Superstar

    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn etwas mit Kreditkarte erworben wird - so ist es erstmal da, stellt sich dann heraus, daß der Auftraggeber gar nicht berechtigt war die Karte zu nutzen, oder die Karte war nicht gedeckt so existiert kein Gegenwert in realer Währung für diese Buchung.

    Würde LindenLab die L$ nicht aus dem Verkehr ziehen führt dies über kurz oder lang zu Inflation - wollt ihr wirklich, daß eure erarbeiteten Linden nichts mehr Wert sind nur weil LindenLab nicht hart durchgreift ?

    Es steht deutlich auf den Seiten, daß man nur über Verkäufer L$ erwerben soll die von der RiskAPI bestätigt sind - wer meint er müßte ein paar Euro sparen und lieber über Ebay kaufen, trägt das Risiko.
     
  7. Khady Freund

    Khady Freund Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine Freundin, deren Account auch erst gesperrt wurde, hat mir gesagt, dass das Geld inworld von einem anderen Namen transferiert wurde, als der, bei dem sie gekauft hatte. Ist ja auch irgendwie logisch :)
    LG
    Khady
     
  8. Ich glaube, ich stehe mir gerade etwas "auf der Leitung" .... aber woher weiß denn der "Verkäufer" an WEN er genau inworld die Lindens überweisen muss ??? Sind das alles Dinge, die dann "im Anschluss an den Kauf" erst über Email oder innerhalb von Ebay untereinander geklärt werden ??? Also müssen doch "beide Namen" irgendwo untereinander ausgetauscht werden (oder seh ich das irgendwie falsch :roll: ???). Im übrigen ist ja zumindestens ein Verkäufername mittlerweile "relativ" bekannt ... soweit ich das verfolgen konnten .. im besagten anderen Thread). Ich nehm doch nicht von irgendwem Wildfremden eine ziemlich hohe Summe an, oder ??? Das möcht ich doch schon "nachvollziehen" können .... Gerade in Geldangelegenheiten !!!
     
  9. SandyLee Munro

    SandyLee Munro Superstar

    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ist das so schwer:

    Jemand kauft mit KKfür US$ eine Menge L$ bei Linden
    es stellt sich heraus, die KK ist gestohlen,
    Linden muss die US$ abgeben, also zieht Linden
    die daraus entstandenen L$ zurück. Damit haben
    die L$ nie existiert und Linden kann sich die garnicht
    in die Tasche stecken.


    Linden kann sich garkeine L$ in die Tasche stecken, die können soviele erzeugen wie sie wollen. Ausserdem sind Linden die einzigen, die nicht sagen können "Wir haben hier ... L$, tausch die mal in US$"



    Für alle die das Prinzip nicht verstehen, denkt euch mal
    L$ wären Gummibärchen. Wenn die jemand günstiger abgibt
    als der Hersteller, ist da dann nicht was faul ? Genauso ist
    es bei L$. Und wenn jemand beim Hersteller eine Palette
    Gummibärchen kauft und diese mit gestohlener KK kauft,
    dann holt der Hersteller sich diese wieder zurück.
     
  10. Keira Wilder

    Keira Wilder Guest


    Sicher nicht alle Hoermann, aber mit ganz großer Sicherheit ein sehr großer Teil.

    Vor allem dann, wenn der Wechselkurs um einiges besser ist als bei Linden.


    Dazu habe ich hier im Forum schon oft genug Stellung genommen.
    Dummes Geschwätz ist das, mehr nicht.
     
  11. Keira Wilder

    Keira Wilder Guest


    Das wurde doch in der mail von Linden gesagt:

    Sie erstatten das Geld dem durch Kreditkartenbetrug geschädigten wieder zurück.
    LL zieht doch nicht einfach mal bei irgend jemandem Geld ein, sondern dort, wo sie durch eine Bank auf kreditkartenbetrug aufmerksam gemacht wurden.
     
  12. So .... hab ich´s jetzt vielleicht richtig verstanden ??? :
    Also ... Verkäufer (bei Ebay) lädt mit "geklauter KK" bei LL unter XYZ Betrag X an Linden-Dollar "runter" ... LL bekommt von Kreditinstitut Mitteilung "eh eh ... KK ist geklaut !!" ... tadddaaaa ... hamm´ wer also schon mal den Verkäufer (inworld) ... dann muss LL doch quasi nur noch die transaction-history des Verkäufers genau betrachten ... und die entsprechenden accounts sperren ... Ich glaube, die brauchen noch nicht mal die Mitteilung, dass das ganze über Ebay gelaufen ist, oder ^^ ??? Der Ebay-Verkauf spielt doch dabei nur eine zweitrangige Rolle !!! Der besagte Verkäufer kassiert ja (nehm ich doch mal an) per Überweisung ....
    Und : Natürlich MÜSSEN die das Geld dann auch an das KK-Institut zurück überweisen !!!
     
  13. Jamie Vertes

    Jamie Vertes Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Richtig, und solang LL keinen Kontakt mit dem User hatte der diese falsch erworbenen LL bei Ebay gekauft hat weis Linden nicht mal das sie über Ebay erworben wurden. Kann genauso auch durch Ingamewerbung oder Foren passiert sein.
    Es geht nur darum das die LL nie bezahlt wurden, ob die weitere "Geldwäsche" Über Ebay, Foren, Ingamewerbung oder sonstwas geschehen ist erfährt Linden erst wenn sie Kontakt zum gesperrten User haben und dieser hoffentlich berichten kann wo er diese betrügerisch erworbenen L$ gekauft hat.
     
  14. Mea Carnell

    Mea Carnell Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    28
    Da muss ich doch auch mal meinen Senf dazu geben.

    Gerade Newbies, können von diesen Vorgehensweisen nichts wissen und auch vor ein paar Monaten war davon noch gar nichts bekannt. Oder ist bekannt wie lange Linden das zurückverfolgt?

    Die User haben die Linden bei Ebay mit "echten" Euronen bezhalt. Ich finde das nicht in Ordnung von Linden denen das Geld wieder abzunehmen. Die sollten sich an die Verkäufer wenden und nicht an die meistens ahnungslosen Käufer.

    LG
    Mea
     
  15. SandyLee Munro

    SandyLee Munro Superstar

    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    HALLOOOOOOO?

    Wenn du echte € in falsche US$ wechseln würdest,
    würdest du dann die US Notenbank anschreiben, sie soll
    sich das Geld bei den Druckern holen, du hast ja mit
    echten € für die falschen US$ bezahlt ?

    Wenn du bei ebay was verkaufst, es wird mit gestohlener
    KK bezahlt oder mit Geld was aus Geldwäsche etc. kommt,
    dann musst du das Geld auch zurückgeben und bist die Ware
    trotzdem los. Es ist dann dein Problem, deine Ware zurück
    zu bekommen. Ist hier nix anderes.
     
  16. Jamie Vertes

    Jamie Vertes Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Linden in der Masse dagegen vorgeht ist wirklich recht neu, das scheint aber auch an dem Hype in Deutschland liegen da die meisten Ebay Käufer deutsche sind. Verboten war es aber schon immer.

    Das Linden die einzieht ist mehr als korrekt. Sonst wären immer mehr wertlose L$ in LL unterwegs und irgendwann wären sie keinen Cent mehr Wert.
    An Hehlerware kann man nunmal keinen Besitz erwerben, das ist mit allen anderen RL Gütern bei Ebay genauso. Wenn überhaupt dann kann sich der Käufer an den Ebay Händler wenden und versuchen es bei dem einzuklagen. Wenn man sich deren Sitz, Vernetzungen und AGBs anschaut wird einem allerdings schlecht.
     
  17. Carlos Philbin

    Carlos Philbin Freund/in des Forums

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nach dieser Logik allerdings, müßte Lindens sich die L$s von denjenigen zurück holen, die die Threaderöffnerin mit den L$s beglückt hat.
    Denn offensichtlich hat sie ja bereits den Großteil unters Volk gebracht.

    Grüße Carlos
     
  18. Anni Prinz

    Anni Prinz Neuer Nutzer

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also, so ganz kann ich das alles nicht verstehen... wenn man als anbieter die bezahlung per kreditkarte seinen kunden zur verfügung stellt, hat man normalerweise eine versicherung, die eine eventuelle schädigung durch zb. nicht gedeckte (obwohl das heutzutage eigentlich sofort geprüft wird) oder gestohlene kreditkarten abdeckt.
    wenn man solch' eine versicherung (und das sollte ja bei den lindens kein problem sein, in amiland kann man ja alles tausenfach versichern) nicht hat - selbst schuld! ein laden besitzer zb. der einen gefälschten geldschein bekommt und ihn nicht sofort entdeckt hat beim verkauf kann ja später auch nix mehr machen wenn die bank den schein nicht annimmt.

    meines erachtens ist dieses handeln von linden mehr als fragwürdig und nicht akzeptabel, schließlich geht es um unser echtes geld - und nicht um ein bißchen spielgeld aus dem kaufmannladen eines kindes! und die geschädigten sind jetzt die leute, die bestimmt keine schuld trifft.

    so, das wars... ;-)
     
  19. Terry Jarvis

    Terry Jarvis Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ist nicht so - die Versicherung zeig mir...
     
  20. Also ... für mich riecht das wie "Sammeln für Beweise zur Einreichung einer Sammelklage gegen den Ebay-Verkäufer" ....
    @ Anni : Wurde jetzt schon öfter hier erwähnt ... Egal WAS Du im Prinzip kaufst ... ist es erheelte Ware (also geklaut !!!) ist derjenige der Dumme, der die Ware erworben hat !!! Denn die Ware kann, darf und muss dem Geschädigten wieder zurückgegeben werden !!! Egal, ob Du´s wusstest oder eben auch nicht (dass es erheelte Ware war !). Dabei ist es wirklich absolut egal WAS Du gekauft hast !!!
    Ich finde es allerdings mittlerweile erstaunlich, wie vertrauens-seelig manche Leute mit ihren vermutlich hart erschufteten realen Euros umgehen .... und dann auch noch in Mengen, bei denen mir persönlich hier schon die Luft wegbleibt !!! Ich hätte ja schon teilweise Probleme damit, bei realen Freunden in der realen Welt solche Tauschgeschäfte zu tätigen ... Man sagt ja auch gemeinhin, bei Geld hört die Freundschaft auf ! Und da gibts dann Leute, die Ihr Geld jemand VÖLLIG FREMDEN in den Rachen schmeißen ^^ ??? Einfach so .... *den Kopf leicht ungläubig schüttelt*. Spenden könnte man wenigstens noch von der Steuer absetzen, Leute !!!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden