• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nachlese zur Bundestagswahl

M

Marcella Janus

Guest
Von denen die unzufrieden bzw. sehr unzfrieden sind würd ich gern wissen ob sie wählen waren.
 

Tommi Hifeng

Neuer Nutzer
Ich denke mal das alle wählen waren, die sich an der Umfrage beteiligen. Die mal ausgenommen die ihren Haken bei "mir egal" setzten werden. Und bei denen würde mich mal interessieren warum sie denn nicht gewählt haben?
Im allgemeinen finde ich die mangelnde Wahlbeteiligung doch sehr erschreckend.
Ist es wirklich egal was aus unserem Land wird, oder mangelt es doch an vernünftigen Alternativen?
 
G

Gina Masala

Guest
Sehr unzufrieden und ja ich war wählen.
Wenn du die Diskussionen im Vorfeld der Wahl dir anschaust, würde ich sagen das alle, die das ausgewählt haben auch wählen waren.
 
@ swapps: ich sehe keine umfrage, nur deinen beitrag.
[edit: hat sich wohl erledigt, dankie ^.^]

ich bin zufrieden weil "Rechts" erheblich verloren hat und sehr unzufrieden mit dem Ergebnis was dann am Ende heraus kam
 

viola Baxter

Superstar
Ja, das rechts verloren hat ist gut und freut mich auch. Wenn ich aber sehe, wer dramatisch dazu gewonnen hat, wird mir klar, das der Rechtsverlust nichts mit dem Zuwachs an Einsicht bzw. kritischer Untersuchung der Partei zu tun hat, sondern man einfach nur mal anderen Versprechungen geglaubt hat.

Erschreckend.
 

Uli Jansma

Inworld Koordinator
Teammitglied
Zufrieden ...

Die CDU/SPD Koalition hat unter Leitung von Merkel zwar für eine gewisse Stabilität gesorgt. Aber echte Fortschritte konnte es nicht geben. Jetzt kann man diese wohl eher erwarten, auch durch die Stimmenmehrheit im Bundesrat.

Und so wie die Koalition von CDU und FDP wohl wahrscheinlich am Atomausstieg Änderungen vornehmen werden, kann ja auch in 4 Jahren wieder eine neue Regierung Änderungen auf Entscheidungen die jetzt getroffen werden, auf den Weg bringen.

Und ja, ich habe auch gewählt. Bzw, im Ausland geht nur die Briefwahl bei der Gemeinde, wo ich zuletzt gemeldet war.
 

Jhary Priestly

Aktiver Nutzer
ich bin zufrieden weil "Rechts" erheblich verloren hat

Ja? Rechts hat verloren? Wo?
Wir führen Zensur im Internet ein, die durch keine neutrale demokratische Institution kontrolliert wird. Schon mal gefragt, wann SL auch ein STOPP!-Schild bekommt? Da reden doch alle davon, daß es Kinder-Avas gibt...

Wir räumen den Justizbehörden das Recht ein, quasi unbegrenzt in den höchstpersönlichen Lebensbereich aller Bürger einzugreifen - es besteht ja Terrorverdacht.

Wehrma... Verzeihung, Bundeswehr im Inland wird angeregt, die Schaffung eines Innerstaatlichen Geheimdienstes (BND... klingt inzwischen fast wie MfS) gefordert, und Personen werden aufgrund ihrer Herkunft und/oder Religion einer speziellen Untersuchung unterworfen.

Wer sollte bei dem Angebot denn noch eine braune Splitterpartei wählen?

Aber verzagt nicht, oh brave Wählerschafe, ein Versprechen der Wahl wird wohl eingehalten. Nicht mal drei Stunden nach den ersten Hochrechnungen forderte die DIHK eine Senkung der Unternehmenssteuern und nebenbei auch eine Lockerung des Kündigungsschutzes, ach ne, das heisst ja: Eine dynamisierung des Arbeitsmarktes.

Sei vorsichtig, was Du Dir wünscht - es könnte erfüllt werden.
 

BukTom Bloch

Freund/in des Forums
Hallo,

sehr unzufrieden und ja, ich habe gewählt.
Wenn es mir auch immer schwerer fällt.

Zwei verschiedene Partein habe ich, heftig zähnekirschend, gewählt und einer dritten hatte ich im Vorfeld aus meinen bescheidenen Mittel ein paar Euro zukommen lassen.

M.E. ist es erwiesen, daß die CDU weder christlich, noch die CSU christlich und sozial ist und handelt.
Die FDP beruft sich auf liberales Gedankengut- Liberalismus lehne ich entschieden ab- aber das würde jetzt zu weit führen, dieses zu erläutern. Auch verändert und verschärft die FDP m.E. dieses Gedankengut.

Soviel zunächst.

MfG
BukTom Bloch
 
Von denen die unzufrieden bzw. sehr unzfrieden sind würd ich gern wissen ob sie wählen waren.

...ich wäre gar unzufrieden, wenn wir (oder auch gemeinsam) regieren würden, weil sich das/die Programm(e) nicht mehr mit der gegenwärtig notwendigen wie grausamen Realitätsbewältigung deckt.

Wir leben oder denken in den Industriestaaten je nach Neigung, weil es zu vielen noch viel zu gut geht, von oben herab verordnet/angelogen als wären nur 1 Millionen ab Chr. bis zum. Stand nach dem 2. Weltkrieg 1,5 Milliarden Menschen auf der Erde eingepfärcht...
 

BukTom Bloch

Freund/in des Forums
Ich bin heute abend als Studio-Zuschauer in die ARD-Live-Sendung um 20:45 Uhr eingeladen. Hier Infos zur Sendung sowie die Gäste-Liste:

DasErste.de - hart aber fair - Deutschland hat entschieden - was fangen wir damit an?

Traditionell kommen auch einige Studio-Zuschauer zu Wort.
Was würdet ihr in max. kurzen 3 Sätzen dort loswerden wollen?

Hallo,

und Glückwunsch!

"Man möge in der neuen Regierung ernsthaft zur Kenntnis nehmen, dass ein großer und zunehmender Anteil der Bevölkerung von und mit dem Internet lebt, mit ihren Daten, mit Informationen, mit Kunst und Kultur -und mit sozialen Aktivitäten. Ein wirklicher Datenschutz, eine hohe Fachlichkeit im Umgang mit diesem Bereich und richtig verstandene Verantwortlichkeit sind daher unabdingbar."

Evtl. noch:
"Dilletantismus, Panikmache, Nichtachtung von grundgestzlichen Werten hinsichtlich von Internetfragen- das muß aufhören- sonst sitzen bei der nächsten Wahl sehr wahrscheinlich andere Parteien mit im virtuellen Boot!"

MfG
BukTom Bloch
 

Fe McCarey

Superstar
Hi

Sehr unzufrieden, mir ist es absolut unverständlich wie jemand die FDP wählen konnte. Da hätte ich eher ein Protestwählen in Richtung Links oder Piratenpartei verstanden als diese Kombi.

Und nein, ich bin kein Linksanhänger, und habe auch nicht so gewählt.

Viele Grüße

Fe
 
Oben