1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Nanu was hat er denn...Bluescreen die 2.

Dieses Thema im Forum "Technische Hard- & Software Probleme" wurde erstellt von Yuna DeSantis, 1. Februar 2015.

  1. Yuna DeSantis

    Yuna DeSantis Freund/in des Forums

    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Problemsignatur:
    Problemereignisname: BlueScreen
    Betriebsystemversion: 6.1.7601.2.1.0.768.3
    Gebietsschema-ID: 1031

    Zusatzinformationen zum Problem:
    BCCode: 116
    BCP1: FFFFFA800E98D290
    BCP2: FFFFF88006450DC0
    BCP3: FFFFFFFFC000009A
    BCP4: 0000000000000004
    OS Version: 6_1_7601
    Service Pack: 1_0
    Product: 768_1

    Dateien, die bei der Beschreibung des Problems hilfreich sind:
    C:\Windows\Minidump\020115-30638-01.dmp
    C:\Users\at home\AppData\Local\Temp\WER-89435-0.sysdata.xml



    Schon wieder Bluescreen....was ist es diesmal....ich habe leider keine Ahnung. Das .xml Dokument "\WER-89435-0.sysdata.xml" konnte ich in den angegebenen Ordner nicht finden.
    Wenn ich mit BluescreenView nachschaue schmeisst er das aus:

    020115-30638-01.dmp 01.02.2015 22:03:37 0x00000116 fffffa80`0e98d290 fffff880`06450dc0 ffffffff`c000009a 00000000`00000004
    dxgkrnl.sys dxgkrnl.sys+5d134 64-Bit ntoskrnl.exe+76e80 C:\Windows\Minidump\020115-30638-01.dmp 4 15 7601 831.672 01.02.2015 22:05:14

    Könnte das die Grafikkarte sein?
     
  2. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    BCCode 116 ist meist ein irgendwie falsch konfiguriertes Windows, das irgendwie Probleme mit der Grafik hat.
    Da kann eine Datei kaputt gegangen sein oder aber auch der Grafikkartentreiber falsch installiert oder der falsche Grafiktreiber installiert worden sein oder ähnliches.

    Helfen kann es dann den Rechner im abgesicherten Modus zu starten (F8 drücken beim Hochfahren) und den Grafiktreiber komplett zu deinstallieren. Eventuell hilft auch ein Tool wie der Displa Driver Uninstaller dabei. ( http://www.guru3d.com/files-details/display-driver-uninstaller-download.html ). Danach dann den richtigen Treiber neu installieren und dann sollte es wieder funktionieren.
    Wenn nicht muss man den Treiber noch mal deinstallieren und eventuell einfach eine ältere Version verwenden.

    Bei Notebooks kommt noch dazu, dass man da nicht immer den offiziellen Nvidia- bzw. AMD-Treiber verwenden kann, manchmal brauchen die Programme des Herstellers irgendwelche speziell angepassten Treiber, die man dann direkt von der Webseite des Herstellers laden muss und nicht vom AMD/Nvidia-Server.
     
  3. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    729
    Punkte für Erfolge:
    123
    Bedeuten kann es vieles.

    - Virus / Schadware
    - Gerätetreiber
    - Speicherfehler
    - Nicht ausreichende Spannung

    Als erstes empfehle ich einen Check auf Viren, Trojaner, Schadware, Adware ... durch einen nicht installierte Scanner, also von einem von USB oder DVD gebootenen System.

    Bitte poste aus Deinem SL-Viewer heraus die Sysinfo unter Hilfe/Help - Über/About ..
     
  4. Yuna DeSantis

    Yuna DeSantis Freund/in des Forums

    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    NVidia sagt mir ja wenn ein neuer Treiber zur Verfügung steht. Dann lade ich den aktuellen Treiber herunter und installiere den. Bisher gabs da keine Probleme was aber nix heissen muss. Vor etwa einem Monat hatte ich das schonmal aber nur zweimal, danach gings reibungslos..keine Ahnung. Der Bildschirm wird schwarz, der Ton kommt völlig verzerrt an.


    Firestorm 4.6.7 (4239) Aug 11 2014 23:19:39 (Firestorm-Release) mit Havok-Unterstützung
    Versionshinweise

    Sie befinden sich an 96,1, 31,3, 1.501,2 in Dreamtimes auf sim10585.agni.lindenlab.com (216.82.52.147:13005)
    SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Dreamtimes/96/31/1501
    (globalen Koordinaten 226.400,0, 292.895,0, 1.501,2)
    Second Life Server 15.01.16.298178
    Versionshinweise

    CPU: AMD Athlon(tm) II X4 610e Processor (2411.03 MHz)
    Speicher: 8192 MB
    Betriebssystem: Microsoft Windows 7 64-bit Service Pack 1 (Build 7601)
    Grafikkarten-Hersteller: NVIDIA Corporation
    Grafikkarte: GeForce GT 530/PCIe/SSE2

    Windows Grafiktreiber-Version: 9.18.0013.4725
    OpenGL Version: 4.5.0 NVIDIA 347.25

    RestrainedLove API: (disabled)
    libcurl-Version: libcurl/7.24.0 OpenSSL/1.0.1h zlib/1.2.5 c-ares/1.10.0
    J2C-Decoderversion: KDU v7.4
    Audio-Treiberversion: FMOD Ex 4.44.32
    Qt Webkit-Version: 4.7.1 (version number hard-coded)
    Voice-Serverversion: Vivox 4.6.0009.20030

    Modus: Viewer 3
    Oberflächendesign: StarLight (Silver Blue)
    Schriftart: Deja Vu (96)
    Draw Distance: 128
    Bandbreite: 600
    LOD-Faktor: 2
    Darstellungsqualität: Mittel
    Texturspeicher: 512 MB (1)
    VFS (Cache) Erstellungszeit: 2014-11-20T14:23:37
    Kompiliert mit MSVC version 1600
    Paketverlust: 44/4.243 (1,0%)
     
  5. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.850
    Zustimmungen:
    1.165
    Punkte für Erfolge:
    124
    Schwarzer Bildschirm plus verzerrter Ton klingt sehr nach Grafikkartentreiber, vermutlich hast du einen Via Chipsatz.
    Mit viel Glueck ist nur dein Treiber kaputt, versuch mal eine Beta Version des Treibers.

    Kleiner Tipp fuer die Zukunft, schalte das Autoupdate des Grafiktreibers ab und schau von Zeit zu Zeit manuell nach, ob es einen neuen gibt.
    Neu ist nicht immer besser, solange dein System Stabil laeuft, hast du es nicht noetig deinen Treiber zu aktuallisieren.

    Hinweis:
    Ich habe die Erfahrung gemacht, das dieses GeForce Experience mein System verlangsamt und instabil macht, bis hin zu Bluescreens.
    Seit ich das nicht mehr mit installiere, habe ich keinerlei Probleme mehr mit dem Treiber.

    Nachtrag:
    Ich stelle gerade fest, das du schon zum zweiten mal, Hilfe bei Bluescreens benoetigst. Dieses mal jedoch mit einer anderen Grafikkarte. In dem Fall wuerde ich vorschlagen entweder dein Bios mal zu resetten, oder ueber neuen Arbeitsspeicher nachzudenken. Ein defekter Arbeitsspeicher kann auch zu Bluescreens fuehren.

    LG
    Dae
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2015
  6. Diabolic Obviate

    Diabolic Obviate Superstar

    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    59
    Huhu

    dein PC, die CPU, ist schon recht grenzwertig im Zusammenspiel mit einer Office GPU.

    Bei dem Fehler vermute ich mal zuerst das das Teil die CPU (Kühlrippen des Kühlers) vielleicht stark verstaubt ist. Da hilft je nach Bauweise des Kühlers manchmal nur das Ausbauen und Durchblasen der Rippen mit Druckluft sowie einem dicken Kosmetikpinsel um das Teil Staubfrei zu bekommen.

    Ansonsten deinstalliere den Treiber und stelle in der Systemsteuerung vor dem neu Booten auf den allgemeinen VGA Treiber, mehr nicht. Zuvor bitte noch nachsehen ob auf der Festplatte ein Ordner /Nividia vorhanden ist diesen bitte unbedingt vor dem Booten löschen. Der Inhalt des Ordners beinhaltet nur die Installationsdateien des letzten Updates.

    Nachdem Booten wird der allgemeine VGA Treiber über gebügelt, da die NV 530 GT eigentlich schon als ein Update von MS im System als nativer Treiber für Nvifia-Karten des OS existiert.
    Das dauert manchmal eine kleine Ewigkeit, je nach den Festplatten die eingebaut sind.

    Wenn diese Prozedur dann abgeschossen ist oder nicht erfolgte, den neusten NVIDIA Treiber von der Nvidia-Webseite installieren und wie @Dae schon anmerkte den Mist Geforce.Expirience nicht mit installieren, schon allein weil dieses Programm bei Anwendung eigene exzellente Einstellungen von legalen 3d-Spielen stark verschlechtert statt verbessert.

    wenn beides nix hilft ... mmh

    ---
    p.s. ich hab ganz zufällig einen gebr. Phenom II 945 (3000 Mjz) 95W für nuja 40,- € übrig (NP liegt noch immer über 80-90,- €) <- effektivster Stromsparer der Phenom II-Reihe und nicht sehr viel langsamer als mein FX 6300
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2015
  7. Yuna DeSantis

    Yuna DeSantis Freund/in des Forums

    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Was meinst du mit Grenzwertig?
    Das Entstauben mache ich eh regelmäßig.
    Aus- oder Einbauen traue ich mir nicht zu. Maximal den Speicher, aber das wars dann auch schon.

    @Dae:
    Stimmt, ich hatte schonmal Probleme mit einem Bluescreen. Damals war die Grafikkarte defekt und ich musste den PC zur Reparatur geben. Dabei wurde diese Grafikkarte eingebaut.

    Danke für die bisherige Hilfe. Bios resetten....ja....habe ich schon erwähnt das ich froh bin wenn ich den Einschaltknopf finde?
     
  8. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.850
    Zustimmungen:
    1.165
    Punkte für Erfolge:
    124
    Die einfachste Methode das Bios zu resetten, ist die Batterie vom Mainboard kurz raus nehmen, gegebenenfalls 10 Sekunden warten und wieder einlegen.
    Das sollte aber nur der letzte Ausweg sein, wenn wirklich nichts anderes hilft.

    Entstauben des CPU Kuehlers mache ich immer so:
    Ich halte einen laufenden Staubsauger auf die eine Seite und puste kraeftig in die andere Seite. Der Staubsauger ist dazu gedacht, damit eventuelle Wollmaeuse nicht wild durch den Rechner fliegen und auf andere Kontakte landen. Pass dabei aber auf, das du mit dem Staubsauger nicht den Luefter drehst, der erzeugt dabei naemlich eine Ueberspannung und braet dir dein Mainboard. Einfach Festhalten oder einen Q-Tip rein klemmen, dann passiert nichts. So kannst den Luefter bei der Gelegenheit auch gleich absaugen.

    Sollte doch zu dicke Panade zwischen den Kuehlrippen kleben, wirst du nicht drum herum kommen, den aufgeschraubten/geklemmten Luefter runter zu nehmen und kannst eine EC-Karte oder aehnliches da durch schieben um hartknaeckige Wollmaeuse zu entfernen. Halte aber den Staubsauger bereit, da steckt naemlich oft mehr drin als man auf dem ersten Blick sieht.

    Nachtrag:
    Sollte dein CPU Luefter mit so einer grossen Klemme, die durch den Kuehler geht befestigt sein, lass das lieber von jemanden machen, der keine Angst hat das Mainboard durchzubrechen. Denn fuer diese Klemme benoetigt man sehr viel kraft um sie anschliessend wieder zu befestigen.

    LG
    Dae
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2015
  9. Diabolic Obviate

    Diabolic Obviate Superstar

    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    59
    Bio´s resetten: dabei brauchste schon Hilfe von jemanden mit etwas Ahnung weil man einen Jumper auf dem Mainboard rausziehen und wieder einstecken muss oder die CMOS Batterie für einige Sekunden raus nehmen muss um bei eventuellen Fehlern im CMOS (Speicher des Bios) diesen Speicher ganz sicher zurück setzen.

    Aber versuchen kannst du mal das Bios auf die vor gespeicherten Werkeinstellungen zurück zu setzen:

    beim Booten die F2- oder die Entf-Taste gedrückt halten ...

    dann im Menue des ganz rechts den Menuepunkt Exit&Reboot anwählen und dort Reset auf Werkseinstellungen (? F9 ?) auswählen und neu booten lassen.

    Was aber eher weniger mit dem Problem von dir zu tun haben dürfte.

    probiere erst mal das neu installieren aus... das hilft hoffentlich ...


    Ansonsten könnte entweder ein dicker anderer Fehler im OS vorhanden sein
    oder Hardwarefehler der Grafikkarte bzw. auf dem Mainboard wie defekte Elkos oder ein defekter Spannungswandler bzw. Nortbridge aufgrund ungünstiger Bauweise der Mainboards z.b. bei Asrock-Boards untere Mittelklasse, kann sowohl der Spawa wie auch die CPU defekt gehen bzw. die CPU heizt sich dank der Spawa bzw. Nortbridge unterhalb dem CPU-Sockel bei senkrechten Einbau des Mainbaiars zu stark auf und weist dann oft ungewöhnliches Verhalten auf wie eingefrorener Screen, das Board selber aber schaltet bei u.a. mehr als 63-65 Grad zu spät aus.
     
  10. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    729
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wie schaut es denn nun mit Schadware aus?

    Wurde kurz vor dem Bluesceen etwas neues installiert wie Treiber oder eine Software, Update?
    Oder wurde etwas deinstalliert?
     
  11. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Bei anderen Hardware-Fehlern z.B. am RAM sollte es eigentlich einen anderen BCCODE beim Bluescreen geben, z.B. 120 oder 124

    BCCODE 116 ist jedenfalls schon eindeutig ein "GPU-Fehler". Da kann natürlich auch wieder die GPU defekt sein. Oder der Lüfter drauf. (hat die GT530 überhaupt einen?).
    In den meisten Fällen ist es aber wirklich nur eine defekte Windows-Konfiguration. Z.B. weil bei der Installation des letzten Treibers bisschen was schief gegangen ist.


    Was die CPU an geht:
    Die AMD Athlon(tm) II X4 610e CPU sollte eigentlich für SL eigentlich schon noch halbwegs reichen. Das ist im Prinzip einfach ein PhenomII X4 900e, nur ohne den L3-Cache und als "Low Voltage" Version (braucht nur 45W statt 65W peak wie die normalen kleinen AthlonII/PhenomII). Und hat ca. 75% der Leistung eines PhenomII X4 965BE mit 4GHz. Austauschen würde ich den erst dann, wenn der mit SL wirklich an die Grenze kommt und die Cores zu nahezu 100% oder so auslastet.

    Was an diesem Rechner wohl wirklich bremst, wenn es mal ruckelt, das ist schlicht die Grafikkarte: die GT530 ist eben nur eine Multimedia/Office-Karte. (Kostet aber auch nur rund 50€, wenn man mal eine wo kriegt...). Baut man in den Rechner eine ganz einfache Spiele-Karte wie die GTX750 (100€ etwa) ein, dann hat die gleich die dreifache Leistung. Und eine neue GTX960 (rund 200€) ist ungefähr 8-mal so schnell. Wobei da dann auch die CPU langsam an ihre Grenzen kommen könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2015
  12. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    PS: BIOS-Reset sollte man eigentlich nur dann machen, wenn man weiß, was man im Bios alles einstellen muss/kann.
    Ansonsten kann es schnell mal passieren, dass der PC nur mit einer "sicheren Mindesteinstellung" gestartet wird und damit nur einen Teil der möglichen Leistung hat, etwa weil die CPU oder der RAM nicht auf die volle mögliche Leistung eingestellt sind. Den BlueScreen wird es auch nicht unbedingt beheben - Die GPU wird sowieso bei jedem PC-Neustart komplett neu von Windows initialisiert.
     
  13. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.850
    Zustimmungen:
    1.165
    Punkte für Erfolge:
    124
    Falls alles nichts nuetzt, lass deine Grafikkarte und dein Mainboard mal im Fachhandel ueberpruefen.
    Sollte diese Grafikkarte nun auch wieder einen Defekt haben, wuerde ich mich langsam fragen, warum. Denn falls das Mainboard einen weg hat, wird dir jede weitere Grafikkarte auf kurz oder lang ebenfalls den Dienst quittieren. In dem Fall wirst du ein neues Mainboard benoetigen.

    LG
    Dae
     
  14. Diabolic Obviate

    Diabolic Obviate Superstar

    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    59
    nicht unbedingt, solch ein Fehler, ggf. bei stark verstaubter CPU würde u.b. beim meinem Asrock- Board von einer zu heißen Nordbrige herrühren die zu nah unterhalb des CPU Sockels liegt und zumindest häufiges Crashes to Desktop des Games erzeugt, teilweise selbst bei Online Games wie Anno-Online (bei nur Boxed Kühler von AMD) die COU heftig aufheizt, wie aber auch der totale Hänger des gesamten Systems mit Tonstörungen...

    in solchen Fällen hilft dann nur ein guter Top-Blow Kühler (so um 40-60 €) oder eine Wasserkühlung um das Aufheizen der CPU durch die Northbrige dadurch zu verhindern, das die Northbride durch den Luftstrom des Kühlers nach unten mit gekühlt wird.
     
  15. Yuna DeSantis

    Yuna DeSantis Freund/in des Forums

    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Mein PC ist innen total ungünstig verbaut. Aber ich werde morgen mal in Ruhe nachschauen und nochmals Entstauben. Dazu muss ich das Netzteil komplett ausbauen sonst komme ich nicht gescheit an den Kühler. Auch den Grafiktreiber werde ich wohl durch eine ältere, stabile Version ersetzen. Ich meine das war der Vorletzte Treiber....beim Update im Dezember gab's plötzlich auch zickereien.
    Ich glaub das war mein letzter PC den ich "von der Stange" gekauft habe....so ist das halt mit Technikblonden.....da dachte ich, ich habe ne schicke Grafikkarte.....ich habe nur die 2 GB gesehen.
    Also weis ich ja schon für was das nächste Urlaubsgeld draufgeht. :roll:
     
  16. Khufu Greymoon

    Khufu Greymoon Superstar

    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    724
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das mit dem ungünstig platzierten teilen kenne ich auch.
    Meine Freundin hat einen vier Jahre alten Medion PC und konnte, wenn der zwei tage aus war nicht mehr hochfahren, die Biosbatterie war hin. Nach dem öffnen hab ich die erstmal gesucht, gefunden hab ich sie dann unter der Grafikkarte.......
    Nach weiterem durchschauen habe ich ihr geraten sich beim nächstenmal einen Richtigen PC anzuschaffen, nicht sowas.
     
  17. Yuna DeSantis

    Yuna DeSantis Freund/in des Forums

    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich nehme mal an es macht wenig Sinn meine Möhre mit einer guten Grafikkarte auszurüsten?
     
  18. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.850
    Zustimmungen:
    1.165
    Punkte für Erfolge:
    124
    Die meisten neuen Grafikkarten setzen mindestens 450Watt Netzteil-Leistung voraus, Auch wenn die eigentlich weniger brauchen.
    Du musst aber das ganze berechnen. Je nach Grafikkarte braucht se schon mal zwischen 50 - 200 Watt eigenleistung. Wenn du noch alle anderen Komponenten des Rechners dazu rechnest, wird es eng und er verweigert seinen Dienst.
    Wenn du dich fuer ein 700 Watt Netzteil entscheidest, bist du fuer saemtliche Grafikkarten geruestet. Ab 700 Watt haben die Netzteile schon standardmaessig die zusaetzlichen Anschluesse um eine Grafikkarte mit Strom zu versorgen.
    Aber keine Angst, der Rechner laeuft nicht die ganze Zeit auf 700 Watt, sondern zieht nur das was wirklich gebraucht wird. Bei einfachen Office Aufgaben sollte der Stromverbrauch nicht mal annaehernd die haelfte der Leistung benoetigen.

    LG
    Dae
     
  19. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Falls dein SL sehr langsam ist und gern mal ruckelt:
    Macht es eigentlich schon. Die GT530 ist eine relativ langsame Büro-Office Karte. Für 150€ etwa kriegst du eine Einsteiger-Gamer Karte wie die GTX750 Ti, die kannst du in so wirklich jedem PC einbauen, der einen PCIE-Steckplatz hat, da sie keinen Zusatz-Stromstecker benötigt und mit 50W Peak lediglich in etwa so viel Strom braucht wie eine GT530, da ist auch ein kleines Netzteil kein Problem. (Der normale PCIE-Steckplatz liefert schon bis 75W).

    Sinnvoller wäre allerdings eine GTX960 für ca. 200€, da kriegst du eben nicht nur vier mal so viel Grafikleistung, sondern gleich 8 mal so viel Leistung wie mit einer GT530.
    Allerdings braucht diese GPU leider 120W - und damit schon einen 6-Pin Zusatzstecker, über den sie zusätzlich mit Strom versorgt wird. Bei neuen Retail-Netzteilen ist das normal kein Problem, das ist eigentlich als Standard dabei. Bei OEM-Netzteilen (Medion, Dell, etc.) ist der oft nicht dabei - dann muss man einen Adapter-Stecker verwenden, was aber auch kein Problem ist. Und solltest du mal den PC aufrüsten (oder einen neuen PC wollen in nächster Zeit), dann kannst du deine neue Grafikkarte dort weiter verwenden.

    Wegen dem von Daemonika angesprochenen Netzteil und den Watt:
    Du hast eine LowVoltage CPU, die nur 45W zieht. Das Board dürfte mit Festplatten usw maximal 25W verbrauchen, eher Richtung 15W, wenn das ein OEM und kein Übertakter-Board ist (hängt vom Chipsatz des Boards ab). Ein bisschen was kommt noch durch Tastatur, Maus usw. am USB. so dass der PC ohne Grafikkarte maximal 75W Peak verbraucht. Mit der eingebauten GT530 (oder einer GTX750 Ti) dann rund 120W bis 130W insgesamt. Womit ein 250W Netzteil von der Belastung her in diesem PC sogar für eine GTX960 ausreichen würde, auch wenn dann eher 400W optimal wären.


    Solltest du je ein neues Netzteil kaufen wollen, dann kaufe wie von Daemonika erwähnt lieber ein klein bisschen überdimensioniert. Die sind nicht so viel teurer als die kleinen, zumindest wenn man auf 85% Wirkungsgrad, besser 90% Wirkungsgrad achtet (um Strom zu sparen). Erstens leben kühlere und relativ wenig belastete Netzteile länger, so ein Ding kann man locker 10 bis 15 Jahre benutzen. Während ein mit Vollast laufendes Netzteil schon nach 3 bis 4 Jahren defekt sein kann, einfach weil es innen dann sehr warm wird.

    Und zweitens kann man den PC damit jederzeit einfach aufrüsten mit einem neuen Board und einer Neuen CPU usw. An den Netzteilen selbst ändert sich meist relativ wenig - und für die Änderungen gibts eigentlich immer auch Adapter für wenig Geld mit denen man das Netzteil weiter betreiben kann in neuen PCs. Ein 650W oder 700W Netzteil versorgt z.B. einen typischen Desktop-Spiele PC mit einer 95W-CPU und einer 200W-Grafikkarte optimal. Viel mehr als die 200W werden "normale" Gamer-Grafikkarten wohl auch in Zukunft nicht verbraten. Eher deutlich weniger, die GTX960 liegt wie gesagt schon bei nur 120W während der Vorgänger (GTX760) noch rund 170W gebraucht hat. Über 200W liegen meist lediglich die High-End-Grafikkarten. Die dann auch mal 300€ bis 500€ kosten können...
     
  20. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    729
    Punkte für Erfolge:
    123
    Mit einer 80+ Zertifizierung reicht ein 530 Watt Netzteil locker aus um eine GTX 960 zu füttern. Die will 2x12Volt Anschlüsse haben. Ebenso eine GTX 760 die es jetzt etwas günstiger gibt. Eine GTX 960 vernünftig getaktet kostet eher 250 Euro. Eine GTX 760 ist für 190 Euronen zu bekommen. Allerdings würde es auch eine GTX 750 oder 650 TI boost bringen (100-140 Euro, habe ich gerade für 100 Euro verkauft). Leider sind GTX 660 Ti (180 Euro) kaum noch zu bekommen. Die wäre ein guter Kompromiss.

    So weit mal zur Grafikkartenphilosophie.

    Was wir immer noch nicht wissen ist die Ursache und meine Frage nach Schadware bleibt bisher unbeantwortet.
    Ich gehe im Ausschlussverfahren vor wenn es nicht eindeutig ist was es sein könnte und das naheliegende, auch für diesen Stopfehler, ist Schadware, also Viren & Co. Treiberdversionen wurden ja scheinbar schon ausprobiert.
    Allerdings um einen älteren Grafiktreiber zu installieren muss der derzeitige restlos erst deinstalliert werden. Bei einem Neustart wird dann der Windows Standard-Treiber installiert. Erst dann einen älteren Grafikkartentreiber installieren.

    Dann wäre da noch der Chipsatztreiber. Evt. gibt es eine neuere Version, ein Bugfix

    Als weitere Möglichkeit wäre dann ein Fehler in der Registrie. Auch das ließe sich prüfen. Ebenso eine defekte Systemdatei.

    Ist das ausgeschlossen würde ich die Festplatte (S.M.A.R.T.) prüfen.
    Dann die Spannung am Netzteil messen.
    Als nächstes den Arbeitsspeicher prüfen.

    Dann erst die Grafikkarte in Verdacht nehmen. Die ließe sich mit Furmark prüfen, ggf. auf einem anderen PC.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2015

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden