1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Pferdezucht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von Mike Horten, 18. November 2010.

  1. Carla Collazo

    Carla Collazo Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Lucky, das bestätigt, was ich mir beim Lesen dieser Pferdestammbäume schon gedacht habe. Ich habe da so manches nicht nachvollziehen können. Ich meine, Mutationen gibt es auch im richtigen Leben, aber das sollte doch die Ausnahme sein.

    Bei den Katzen dürften gestern die ersten der dritten Generation zur Welt gekommen sein. Ich habe noch keine gesehen und nach zwei Generationen kann man noch nicht viel sagen, ob das wirklich nach Mendel geht.

    Sarah, ob ein Merkmal dominant vererbt wird, kann man manchmal auch in der F1 nicht mit Sicherheit sagen. Wenn Du zwei rote Katzen hast und das Junge ist schwarz, kannst Du davon ausgehen, dass beide Eltern das "schwarz-Gen" rezessiv in sich tragen, denn wäre es dominant, müsste die Elternkatze selber auch schwarz sein.

    Aber nehmen wir folgenden Fall: Der Vater ist rot, die Mutter ist schwarz und das Junge ist auch schwarz. Was sagt uns das über dominante und rezessive Vererbung? Genau nichts. Es sind folgende Szenarien möglich:
    Die schwarze Farbe der Mutter wird dominant vererbt und das Junge ist damit auch schwarz. Oder: Die schwarze Farbe der Mutter wird rezessiv vererbt, die Mutter ist selber schwarz, weil sie dieses Merkmal homozygot (also auf beiden Erbanlagen) in sich trägt. Du paarst sie mit dem roten Kater, der "schwarz" rezessiv in sich trägt, selber aber rot ist, weil rot dominant über schwarz ist. Dann ist das Junge auch schwarz, obwohl rot dominant ist.

    Wenn Du die Vererbungsgänge herausfinden willst, brauchst Du eigentlich die Stammbäume über mehrere Generationen. Aber genau das ist der Spaß an der Sache. Wenn das Ganze sehr willkürlich wird, wie anscheinend bei den Pferden, mindert das imho den Spaß ganz ungemein.
     
  2. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.708
    Zustimmungen:
    3.506
    Punkte für Erfolge:
    114
    Ach was, ich ärgere mich nur kurz dann und finde es nicht schlimm!
    :)
    Wenn es so nach Schema F funktionieren würde, dann hätte ja jeder Züchter/Händler keinen richtigen Ansporn mehr. Abgesehen davon das dann die Preise auf dem markt noch schneller sinken werden, durch Überangebot von "guten" Pferden.
     
  3. Dada Runo

    Dada Runo Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    9.985
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    und je mehr gezüchtet wird destomehr verkaufen die doch das "Zubehör" (Fressen usw.). Die Ersteller werden sich schon was dabei gedacht haben warum sie so Kuriositäten "einbauen".
     
  4. Auryn Nayar

    Auryn Nayar Guest

    ... und wenn ich mal ganz böse Gedanken denken würde, dann würde ich als Verkäufer von solchen Pferden und Pferdefutter und solches Zeugs einige Pferde ganz teuer an einige Freunde verkaufen und dann würden ganz viele Leute denken, dass man einen Haufen Geld mit diesen Pferden verdienen kann und würden viele Pferde kaufen und ich würde als Verkäufer einen Haufen Geld verdienen...

    ... und wenn die Leute dann keine Pferde mehr kaufen, dann gibt es ja einen Haufen andere Tiere, die ich auch verkaufen kann und bei denen ich das gleiche machen kann...

    Aber das sind ja nur böse Gedanken - und die denkt ja hoffentlich niemand - oder?
     
  5. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.708
    Zustimmungen:
    3.506
    Punkte für Erfolge:
    114
    Ja natürlich! Und es ist ja letztendlich nur von Vorteil für Züchter/Händler, wenn 'besondere Pferde auf den Markt kommen.

    :D
     
  6. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.708
    Zustimmungen:
    3.506
    Punkte für Erfolge:
    114
    Wenn es so wäre, dann würde ich ganz gewiss nicht meine Freunde mitreinziehen und ihnen erzählen es sei ein tolles Produkt, obwohl ich das Gegenteil weiss.

    Fakt ist, wer es geschickt angeht (und Glück gehört natürlich auch dazu), kann mit den Pferden (oder auch mit anderen breedable Tieren) sehr viel Spaß haben und auch richtig gutes Geld verdienen dabei.
     
  7. Roya Congrejo

    Roya Congrejo Superstar

    Beiträge:
    3.335
    Zustimmungen:
    862
    Punkte für Erfolge:
    113
    Aber nur eine gewissen Zeit.

    Die meiste Kohle macht derjenige, der sich das Ganze ausgedacht hat, da seine digitalen "Geschöpfe" permanent teures Futter brauchen.

    Dann kommen die, die recht früh einsteigen und tatsächlich gut Kohle machen können solange der Boom anhält.

    Das Ganze ist aber sowas wie ein pyramiden-ähnliches System, ohne grosse mathematische Kenntnisse kann man sich ausrechnen, dass der potentielle Markt ab einem bestimmten Punkt recht schnell gesättigt ist - und irgendwann auch übersättigt ist. Dazu kommt auch, dass sowas nur attraktiv ist solange es neu ist - wer züchtet heute noch Hühner und wartet auf das berühmte schwarze Killerhuhn ? ;)

    Spass kann man natürlich daran haben, und den möchte ich auch niemandem vermiesen - aber mit dem Einsatz höherer Beträge wäre ich da eher vorsichtig - es sei denn man sieht das auch nur als "Spiel" an.
     
  8. Carla Collazo

    Carla Collazo Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Roya, die Hühner haben keinen Support mehr und werden nicht mehr weiter entwickelt. Ich würde mir dreimal überlegen, ob ich mir teure Tiere kaufe, die dann keinen Support mehr haben. Außerdem waren sie bekannt für Ultra-Lag und auch sonst gab es allerhand Probleme, die die neuen Tiere in dieser Form nicht mehr haben, dazu noch massive Konflikte mit dem Ersteller. Es stimmt, dass der Markt sich schnell sättigt, aber die Sions sind das schlechteste Beispiel, denn die haben sich überraschend lange gehalten.

    Insgesamt halte ich es nicht für unethisch, sondern für ein ganz normales, sehr gutes Geschäft für die Ersteller. Niemand hat mir versprochen, dass ich damit Geld verdiene. Wie Du sagst, liegt es auf der Hand, dass es zum Preisverfall kommt. Wenn ich die Tiere kaufe, weiß ich, dass ich Futter kaufen muss. Wenn ich sie trotzdem erstehe, lasse ich mich sehenden Auges auf das Spiel ein und muss sagen: Das Vergnügen ist es mir Wert. Ich zahle für den Spaß, an dem Spiel teilzunehmen. Das Handeln und Verkaufen gehört dazu, das ist Teil des Spiels. So sehe ich es.

    Wer mit der Hoffnung aufs große Geschäft einsteigt, hat auf jeden Fall ein großes Risiko, dass es nicht so läuft, wie er sich es vorstellt.
     
  9. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.708
    Zustimmungen:
    3.506
    Punkte für Erfolge:
    114
    Sicherlich verdient der Creator der Tiere durch den Verkauf von dem Futter mit, warum auch nicht?

    Ich finde grundsätzlich die Idee und die Umsetzung von diesen breedablen Tieren in SL als sehr innoativ. Sion war damals mit den Hühnern der Erste der das umsetzen konnte. Andere Creator folgten und lernten aus den Fehlern der Vorgänger, was zum Beispiel Support, begleitende Websites/ Foren, Updates usw. angeht.
    Die Hasen von Ozimals gibt es übrigens schon seit fast einem Jahr, also so kurzlebig ist das Geschäft damit doch nicht, wenn auch nicht mehr so lukrativ wie zu Anfang.

    Für ihn ist übrigens ein Pferd genauso viel Wert wie ein anderes, jedes Pferd verbraucht die gleiche Menge an Futter, egal ob es 100ld, 1000ld oder 10000ld (oder mehr!) auf dem Markt wert ist.

    Wer sich etwas mit der Materie beschäftigt und BEVOR er blind investiert, sich erst informiert und den Markt anschaut, der hat auch sehr gute Chancen wenn er später einsteigt. Das liegt ja übrigens auch im Interesse der Vertreiber des ganzen, sonst gäbe es ja keine neuen Züchter/Kunden.

    (Und sich vorher informieren sollte man ja auch wenn man in SL einen Shop für Klamotten eröffnen will oder einen Club oder oder oder...)

    Natürlich ist immer anfangs ein gewisser Hype, der dann langsam nachlässt. Ausserdem steigt ja nach gewisser Zeit das Angebot und dadurch sinken ebenfalls die Preise. Alles ganz wie im RL:)
    Aber z.B. durch geschickte Erweiterungen (neue Rassen, usw) wird der Markt belebt.

    Ich sehe es so: Wenn es beginnt sich nicht mehr zu lohnen, werde ich vorsichtiger oder ich höre auf. Zwingt mich ja niemand weiterzumachen.
     
  10. Carla Collazo

    Carla Collazo Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe übrigens zwei Wildwood-Beta Katzen getroffen und muss sagen, dass sie auf den Bildern weitaus besser ausschauen als in natura. Ich finde den Kopf einfach zu lang, sie schauen eher aus wie Füchse als Katzen, besonders wenn sie einen buschigen Schwanz haben. Die Animationen sind jedoch hinreißend. Wer sie besichtigen will:

    SLurl: Location-Based Linking in Second Life
     
  11. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Sinn von dem Ganzen?? Ich denke mal, mit Briefmarken- oder Picassosammeln kann man das nicht vergleichen, das eine is RL mit reellen Werten, das andere ist und bleibt SL mit fiktiven, nicht existierenden Werten.

    Und dann soviel Geld für irgendeinen Pixelgaul auszugeben, kann ich wirklich nicht verstehen...
     
  12. Spark Galaxy

    Spark Galaxy Freund/in des Forums

    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tamagochi reloaded :wink:
     
  13. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.708
    Zustimmungen:
    3.506
    Punkte für Erfolge:
    114
    Letztendlich ist es genauso sinnvoll wie sich Pixelschuhe oder andere Klamotten für zig Linden zu kaufen, oder virtuelles Land oder oder oder...:lol:

    Reele Werte entstehen übrigens sehr wohl, denn bei Erfolg kann man seine erwirtschafteten Lindendollar ja in USD bzw. Euro umtauschen.

    @Carla
    Ja bei den Katzen allgemein ist da noch Luft nach oben was die Proportionen angeht. Naja, ist ja alles noch Beta bei Wildwood.
     
  14. Carla Collazo

    Carla Collazo Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was ist der Sinn von Gor-Roleplay? Ich denke, derselbe wie SL-Pferdezüchten oder Zyngo spielen oder sich ein Pixel-Escort für heiße Stunden bezahlen. Oder auch ins Kino gehen oder vor der Glotze sitzen. Auch das kostet Strom und Gebühren. Nur sehr wenige Vergnüglichkeiten sind letztlich gratis.

    Wieviel Geld man ausgeben will, muss man letztlich selber entscheiden. Wie gesagt, ich kaufe kein Pferd um 80000 Euro. Man kann auch zwei Stuten um 50 Linden und einen Hengst um 400 Linden kaufen und sie auf "Pet-Food" setzen (dann kann man nicht züchten, sich aber sehr wohl daran erfreuen), dann ist das ein billiges Vergnügen.
     
  15. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, das eine ist RP, da geht es mal nicht primär um Geld. Und zum anderen: in insgesamt fast drei Jahren mit versch. Avis in SL habe ich insgesamt garantiert noch nicht mehr als 15 000 Linden ausgegeben.
    Land besitze ich nicht aber selbst wenn, ist es doch noch etwas anderes, ein Terrain für RP etc zu besitzen als Pixel zu züchten... Das ist jetzt nicht wertend, sondern lediglich meine Meinung.
     
  16. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.708
    Zustimmungen:
    3.506
    Punkte für Erfolge:
    114
    Eigenes Land hatte ich auch bevor ich Tiere hatte und das benutze ich jetzt auch weiter, denn auch für die Pferde brauchst Du eigenes Terrain (oder man mietet sich auf einem Markt einen Stall. Also kein Unterschied.

    Ich sehe nichts verwerfliches daran, Spaß zu haben und evtl. auch Geld zu verdienen.
     
  17. annemarie Boa

    annemarie Boa Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Züchten ok aber wen diese erbauer der pferde net währen die es nicht schaffen ihre scripte in den griff zu bekommen, so das man geister pferde ( weiß ohne daten) bekommt und dafür nur mist zugesannt ( pferde ohne jeglichen wert) bekommt oder wie es mir jetzt passierte kein pferd bekam obwohl die stute tragend war;( außerdem schit service, tiket schreiben und hoffen das sie dir antworten oder mir einfach das tiket schlossen nach den letzten 3 geisterpferdcchen. sie kosten ja noch futter extra,und pferde die normal/normal sind kannst in den pferdehimmel schicken sind nicht mehr zum verkaufen.
    dann die ewigen sim probleme die dan diese geisterpferdchen hervorbringen......
     
  18. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.708
    Zustimmungen:
    3.506
    Punkte für Erfolge:
    114
    Das ist schade, dass Du soviel Pech hattest. Bisher habe ich nur positives über den Support (Ticketsystem) gehört. Die antworten innerhalb von ein paar Stunden, manchmal sogar weniger.
     
  19. Silvan Tobias

    Silvan Tobias Superstar

    Beiträge:
    4.575
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Pssst Spark!!!

    Genau die Bemerkung versuche ich mir zu verkneifen, seit ich die Hühner das erste mal gesehen habe.
    Wenns für uns zwei nix ist, lass den Anderen doch ihren Spaß
    [​IMG]
     
  20. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.708
    Zustimmungen:
    3.506
    Punkte für Erfolge:
    114

    g*
    Wer sagt denn das breedable Tiere unbedingt hübsch sein müssen?
    Für mich persönlich steht der Spaß am Handeln und züchten im Vordergrund und nicht das Aussehen. Aussehen kommt in diesem Fall bei mir an 2. Stelle.

    Ich würde auch breedable Prim verkaufen, wenn es sowas gäbe und ein vernünftiger Markt dafür existieren würde^^
    :lol:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden