• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Rückkehr der Nachnamen, Änderungen am MP, Events & Premium

Sixx McMahon

Superstar
Najaaaa... also ich versteh das "überhöhte Preise" eher in die Richtung
das man am MP z.B 1000 L$ ansetzt und dann beifügt, das der Artikel
dann im Store günstiger ist und dann dort für 500 L$ angeboten wird.

Es sollte wohl kein Problem sein zu "sagen", am MP kostet der durch die
Erhöhung 550 L$ und dafür im Shop nur 500 L$. Das hat nichts mit
missbräuchlichem oder wettbewerbswidrigen verhalten zu tun.

Und am Ende bestimme immer noch ich meine Preisgestaltung und nicht
LL. Und selbst wenn die ein US-Unternehmen sind, werden die das wissen.
 

Daemonika Nightfire

Forumsgott/göttin
Natuerlich Sixx, das ist aber nun ein weiterer Punkt der nicht klar definiert ist.
Was versteht die Allgemeinheit unter ueberhoehte Preise und was verstehen die Lindens darunter?
So oder so wird das ebenfalls nicht in den Richtlinien definiert.
Streng genommen koennen die Lindens dich schon fuer 1L$ Unterschied auf die Strafbank setzen.

Aber, das einstellen der Preise und das bewerben der Preise sind wiederum 2 verschiedene Dinge.
Beides ist nicht klar definiert, weshalb ich die ganze Zeit davon rede, das die Richtlinien viel zu schwammig formuliert sind.
So wie die Richtlinien aktuell formuliert sind, koennen die Lindens dir in jedem Fall einen Strick daraus drehen.

LG
Dae
 

Fe McCarey

Superstar
Boah ein Aufriss wegen hätte, könnte, Fahrradkette....

Ich persönlich haben bisher die Linden durch die Bank hinweg als Leute kennengelernt mit denen man reden kann. Dort wo es Lösungen gibt, bemühen sie sich. Dort wo es eben nicht möglich ist, tja ist dann einfach so. In den allermeisten Fällen gibt es sogar erst einmal eine Warnung, mitunter wird der Artikel dann eben wieder gelöscht auf MP. Bei groben Verstössen mag es auch mal direkt die Knüppelmethode geben. Aber hey, ist wie im RL, wenn ich da die Nachbarin mit der Pfanne umniete, dann machen Polizei und Richter aber auch kein, mimimi, wir haben uns alle wieder lieb. Dann gibt es eben direkt Sperre hinter schwedischen Gardinen. Finde ich OK, kann ich mit leben. Auch wenn ich sicherlich erst einmal geschockt wäre wenn ich plötzlich nicht mehr mitspielen darf. Dann spätestens melde ich mich wohl per Ticket und schaue ob es eine Lösung gibt.

Außerdem ist das Geschrei eh lachhaft. Auf MP zahle ich dann halt die 10%, der Shop auf dem Land gibt es auch nicht kostenlos, dürfte sich also ziemlich wieder wo ausgleichen. Im Zweifel muss man dann auch mal Preise neu kalkulieren, das soll ab und zu eh ganz nützlich sein. Und mir als Kunde ist es nun wirklich recht egal ob ich nun 300 L$ für den Pullover zahle oder 330 L$. Im absoluten Notfall wird es dann eben auch mal 1-2 weniger sein. Richtig teure Anschaffungen wo sich 10% wirklich bemerkbar machen kauft man ja nun nicht wirklich täglich. Fakt ist nun einmal, die allermeisten welche InGame keinen Shop mehr haben haben den aus einem Grund, weil man keine Landkosten hat. Der zweite Faktor ist Werbung, denn Kunden welche auf MP kaufen, schauen früher oder später irgendwann auch ob es einen InGame-Shop gibt. Den wir alle wissen, die Suchefunktion ist InGame das allerletzte. Als Händler würde ich das also nutzen um zu schauen welches Produkt macht InGame Sinn, welches auf MP. Und schon gleichen sich die Kosten auch dadurch wieder aus.
 

Anni Silverweb

Freund/in des Forums
So, persönlich ging mir der ganze Zirkus ein bisschen auf die Kette, also hab' ich ein bisschen nachgeforscht, das folgende ist ein Zitat von Alexa Linden aus dem Sl Forum:

Alexa Linden


Greetings all!

Today I posted the Web Team Spring Deploy Update. I want to share with you a change we made.

It was brought to our attention that within the Marketplace Fee and Listing Guidelines, under Disallowed Actions, it stated:

“The following actions are disallowed. Note that these actions are disallowed by the Second Life Terms of Service, and are restated here for clarification.

  • Anti-Competitive or Abusive Behavior. Examples include, but are not limited to:
    • inflating prices on the SL Marketplace, in comparison to in-world or other e-commerce sites,”

We’ve removed the section which applied to inworld stores. This was contrary to your interests and our interests. Marketplace is a tool to use in your overall product marketing strategy and if you'd like to differentiate pricing between online and inworld stores, that's your decision to make.
This line now reads:

  • Anti-Competitive or Abusive Behavior. Examples include, but are not limited to:
    • inflating prices on the SL Marketplace or other e-commerce sites,”
For more details on what we've been working on, please checkout the post.



Thank you for making Second Life great


Es ist also so wie ich schon einmal vermutete, "other e-commerce sites" heisst übersetzt "andere e-commerce Webseiten" und bezieht sich auch auf andere Websites, nicht auf die Inworld stores :rolleyes: Alexa sagt eindeutig es wäre Users Entscheidung, ob sie einen preislichen Unterschied zwischen Inworld Store und MP machen möchten. Ich werde jetzt nicht das gesamte SL Forum hier hineinkopieren, aber unter "inflating prices on the SL Marketplace", versteht SL eine Erhöhung von mehr als 10% zwischen inworld store und MP.
 

Bartholomew Gallacher

Aktiver Nutzer
Eigentlich habe ich dich ja ignoriert Bartholomew, aber irgendwie habe ich es gerochen, das du dich wieder auf mich eingeschossen hast.

Es ist ganz einfach: du musst nur mal zur Abwechslung nichts Falsches schreiben, was sich widerlegen lässt und schon hast du deine Ruhe.

Bei den meisten Sachen von dir ist mir das inzwischen herzlich egal - aber wenn du hier über eine Tote abschätzend herziehst und ihr Andenken in den Dreck ziehst ohne dich vorher wenigstens grundlegend zu informieren, da ist für mich die Grenze des guten Geschmacks erreicht. Sowas kann ich nicht unkommentiert stehen lassen.
 

Daemonika Nightfire

Forumsgott/göttin
Vielen Dank Anni, das ist natuerlich ein Statement.
Dieser Post ist offensichtlich an uns allen vorbei gegangen, sonst waere der hinwies schon viel viel frueher erschienen.

Ich finde es nur schade, das es in den Richtlinien nicht so eindeutig beschrieben wird.
Jeder der neu anfaengt und die Richtlinien liest, wird sich nun die selbe Frage stellen wie wir.

LG
Dae
 

Daemonika Nightfire

Forumsgott/göttin
aber wenn du hier über eine Tote abschätzend herziehst und ihr Andenken in den Dreck ziehst ohne
Unterstelle mir keine wissentliche pietaetlosigkeit, ich glaube du hast den knall nicht gehoert.
Du, nur du alleine hast hier eine Tote in diese Diskussion hinein gezogen, niemand sonst kaeme auf diese Idee.
Wer also zieht hier eine Tote Person in den Dreck, wenn nicht du?
Im Gegensatz zu dir habe ich keine realen Namen genannt.

Dein Posting dient wieder einmal einzig und allein dem Zweck, mich hier zu Diskreditieren.
Ich bin eine Person, die sich gern ueberzeugen laesst, sollte ich mal falsch liegen, doch du laesst niemanden hier im Forum auch nur den hauch einer Chance dieses zu tun, sondern kommst gleich mit irgend welchen Pseudo- intelligenten Floskeln daher, die du irgend wo im Netz abgeschrieben hast, nur um fuer negative Stimmung zu sorgen.

In meinen Augen erfuellst du hier jedes Kriterium eines Trolls.

Hochachtungsvoll
Dae
 
Zuletzt bearbeitet:

Daemonika Nightfire

Forumsgott/göttin
Erinnerungslücke?
Nein, oder siehst du da etwa einen Namen?

Darum halte ich Bartholomew fuer einen Troll.
Weil der das jedes mal macht, er zieht sich an irgend einer Aussage masslos hoch und reisst sie total aus dem Kontext. Schliesslich hat er ja mitbekommen, das ich von dir bezueglich meiner Ausdrucksweise schon eine Schelte bekam und genau weiss, da kann er evtl. Applaus ernten.
Dann eine Wall of Text erstellt, die absolut keine sachdienlichen Fakten zum eigentlichen Thema enthaelt, sondern komplett OT ist.

Das der sich aber langsam laecherlich macht, indem er meine Postings regelrecht stalkt, scheint er nicht zu raffen.

LG
Dae
 
Zuletzt bearbeitet:

aviva Sparta

Superstar
Holy Shit :eek::eek::eek:

Ich habe vor wenigen Tagen den Blogpost von LL bezüglich des Wettbewerbes überflogen. Da fiel mir ein wesentliches Detail nicht auf, welches in einem extra Link schön versteckt ist.
Doch Maddy ist es nicht entgangen.
Die Namensänderung wird, haltet euch fest 39,90 USD kosten (+ den 11,99 USD Premium Monatskosten, sofern man kein Premium sein sollte).

Seriously?

[SL Blog] - Wettbewerb zur Namensänderung ist eröffnet!
 

Durandir Darwin

Forumsgott/göttin
Das ist ja im Vergleich zu RL geradezu ein Schnäppchen. :cool:

Für das Namensänderungsverfahren sind das bei Änderung des Familiennamens von 2,50 Euro bis hin zu 1022 Euro pro Person, bei Änderung des Vornamens sind es immerhin zwischen 2,50 Euro und 255 Euro. Hinzu kommen die Kosten für die notwendige Änderung verschiedener Dokumente wie Ausweise und Führerschein.
 

Sepdilia

Aktiver Nutzer
Holy Shit :eek::eek::eek:

Ich habe vor wenigen Tagen den Blogpost von LL bezüglich des Wettbewerbes überflogen. Da fiel mir ein wesentliches Detail nicht auf, welches in einem extra Link schön versteckt ist.
Doch Maddy ist es nicht entgangen.
Die Namensänderung wird, haltet euch fest 39,90 USD kosten (+ den 11,99 USD Premium Monatskosten, sofern man kein Premium sein sollte).

Seriously?

[SL Blog] - Wettbewerb zur Namensänderung ist eröffnet!

Und ich wiederhole hier den Kommentar,
den ich auch schon auf Maddys Blogartikel hinterlassen habe
(18.12.2019 um 18:37):

Man muss sich mal klar machen, wie dieser so genannte Wettbewerb funktioniert:
LindenLab will Ideen der Nutzer sammeln, um sie dann zu monetarisieren.
Und zwar für null Gegenleistung!
Wenn ich mir Namen ausdenke, dann will ich bestimmt nicht, dass andere sie nutzen dürfen.
Noch weniger will ich, dass ein Unternehmen damit Geld macht.
Wer bin ich denn?
 

Niani Resident

Superstar
War es nicht so, dass sich viele Residents einen Nachnamen gewünscht haben? Und bestimmt nicht Angebot und Nachfrage den Preis?
Ich werde einen Teufel tun und von diesem Namensänderungs-Angebot gebrauch machen. Bevor ich mein Geld hierfür verschwende (meine persönliche Meinung), bleibe ich lieber eine Resident.

Allerdings muss ich sagen, dass ich einen kleinen Kostenbeitrag im Falle von Namensänderungen vollkommen ok finde, aber der von LL geforderte Betrag ist definitiv überzogen.

Wie ist das denn überhaupt, wenn ich einen komplett neuen Account erstelle? Kann ich dann, so wie früher, aus den neuen Nachnamen einen aussuchen oder bin ich zunächst eine "Resident"?
 

aviva Sparta

Superstar
Und ich wiederhole hier den Kommentar,
den ich auch schon auf Maddys Blogartikel hinterlassen habe
(18.12.2019 um 18:37):

Man muss sich mal klar machen, wie dieser so genannte Wettbewerb funktioniert:
LindenLab will Ideen der Nutzer sammeln, um sie dann zu monetarisieren.
Und zwar für null Gegenleistung!
Wenn ich mir Namen ausdenke, dann will ich bestimmt nicht, dass andere sie nutzen dürfen.
Noch weniger will ich, dass ein Unternehmen damit Geld macht.
Wer bin ich denn?

Ich glaube ich kann das nicht so nachvollziehen.
Welche Gegenleistung erhoffst du dir den, für das du ein Wort niederschreibst?
Ich würde es eher verstehen, wenn man wochenlang an etwas bauen würde, aber so ...
Schlussendlich, ist der Wettbewerb eine freiwillige Sache und eventuell die Möglichkeit dass du dir dann deinen Traum Nachnamen auswählen kannst. Im RL ist ja auch kein Nachname einmalig ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Lucky Bekkers

Forumsgott/göttin
Und ich wiederhole hier den Kommentar,
den ich auch schon auf Maddys Blogartikel hinterlassen habe
(18.12.2019 um 18:37):

Man muss sich mal klar machen, wie dieser so genannte Wettbewerb funktioniert:
LindenLab will Ideen der Nutzer sammeln, um sie dann zu monetarisieren.
Und zwar für null Gegenleistung!
Wenn ich mir Namen ausdenke, dann will ich bestimmt nicht, dass andere sie nutzen dürfen.
Noch weniger will ich, dass ein Unternehmen damit Geld macht.
Wer bin ich denn?


Der Wettbewerb funktioniert so, dass Leute ihren Namensvorschläge einreichen,
welche dann von LL, falls es sie noch nicht gibt und sie technisch machbar sind, evtl in das
Namensportofolio aufgenommen werden.

Aus den Einsendern werden dann zusätzlich halt die Gewinner gezogen.


War es nicht so, dass sich viele Residents einen Nachnamen gewünscht haben? Und bestimmt nicht Angebot und Nachfrage den Preis?

Genauso ist es jetzt.

Hohe Nachfrage - kein Angebot.

Jetzt wird reagiert und es gibt ein Angebot, das teuer erscheint. Aber LL
ist der einzige Anbieter^^.

Billiger werden können sie immer noch, oder Sonderaktionen starten oder oder oder.
 

Lucky Bekkers

Forumsgott/göttin
Ich finde 39,90 USD auch recht hoch.
Und denke der Preis wäre meiner Meinung nach mit 20 USD auch hoch genug gewesen um Leute abzuschrecken,
die ansonsten in Versuchung kämen, desöfteren ihren Namen zu wechseln.
Je nach Partnerstatus z.b. :D
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten