1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Rapider Sim-Schwund oder 'Der Zug nimmt Fahrt auf... '

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von Quinta Parx, 18. Dezember 2008.

  1. Daniel Regenbogen

    Daniel Regenbogen Superstar

    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das allerdings nehme ich LL nicht wirklich ab, dass urplötzlich diese Anzeige falsch ist, die vorher jahrelang richtig war? Wo es doch beim Auslesen einer einzigen Zahl, der Zahl der zum jeweiligen Zeitpunkt existierenden SIMs, nicht wirklich eine große Fehlerwahrscheinlichkeit gibt.
     
  2. Lukeone Greggan

    Lukeone Greggan Superstar

    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke mal, es geht um folgendes:

    Wenn 4 OS Sims, zu einer FP Sim konvertiert werden, dann ist das kein Minus von 3 (-3 Sims), sondern es bleibt gleich, da

    4 OS-Sims = 1 FP laut LL
     
  3. Daniel Regenbogen

    Daniel Regenbogen Superstar

    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    Nö, LL hat vorher jede einzelne OS als SIM gezählt, also muss jetzt auch der Verlust jeder einzelnen als Verlust einer SIM gezählt werden. Die können nicht monatelang bejubeln, um wieviel tausend SIMs SL pro Monat gewachsen ist und nun sagen "Öhm nö, die zählen von nun jeweils nur noch ein Viertel". Fakt ist: die Landmasse ist um mittlerweile bald 20 Prozent geschrumpft. Nimmt man das "was wäre ohne das Fiasko möglich gewesen" hinzu, sprechen wir bereits von 25 Prozent.
     
  4. Lukeone Greggan

    Lukeone Greggan Superstar

    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    K stimmt :oops: Hmmmm, vielleicht werden ja bald die Prims gezählt und nicht mehr sqm? :shock:
     
  5. Atze Brenner

    Atze Brenner Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich frage mich bei dieser Aussage ganz besorgt welche Probleme ein Mensch haben mußte bevor er sich für ein Onlinegame verschuldet ?

    Nein, die Verantwortung für sein Handeln auf LL abzuschieben und NICHT sein eigenes Handeln zu hinterfragen ist der größte Anhaltspunkt um sich mal mit einem medizinischen Fachmann zu unterhalten.

    SL ist SL und RL ist RL das gilt es auseinander zu halten.
    Das SL viel schnelllebiger als das RL ist wissen wir ja allzu gut und auch das LL ja oft genug bereit war für irgendwelche Zoten wissen wir auch und rechnen jederzeit wieder damit - oder müßen damit rechnen.

    Soviel von mir.
    Gruß Atze
     
  6. Ralf Haifisch

    Ralf Haifisch Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "Ich frage mich bei dieser Aussage ganz besorgt welche Probleme ein Mensch haben mußte bevor er sich für ein Onlinegame verschuldet ?
    "

    der Glaube ans schnelle Geld - ohne Vorbildung - von der Couch ?


    in 3D wird noch viel Geld stecken, aber es wird mit Arbeit und Wissen/Fertigkeiten verbunden sein.


    cu
    Ralf
     
  7. Xaver Odell

    Xaver Odell Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ging wohl ziemlich einfach, ich glaube auch nicht das sie da geflunkert haben. Eine Sim [libary:7132ef306f]Abk. [Simulator] ist eine [Insel] oder größte zu kaufende [Landeinheit]. Eine [Sim] kostet ca. 1500 US-$ und monatl. Kosten von ca. 280 US-$[/libary:7132ef306f] kostete mal 1700 US$ Setup und 295 US$ Tier monatlich. Wenn dann Konzepte nicht aufgehen und man nicht rechtzeitig die Reißleine zieht, kanns schnell ziemlich teuer werden, wenn man dann einige Sims hat.
    Aber persönlich würde ich das Geld gar nicht so als den größten Verlust sehen, es ist nur Geld. Aber Job, Familie und Freunde wegen eines Onlinespieles zu verlieren, weil man ewig nur am daddeln war und rechts und links nichts anderes sah, ist bitter. Deshalb...

    ...sagt man das auch als "Außenstehender". Ich zähle mich selbst auch nicht zu den SL [libary:7132ef306f]Abkürzung für [Second Life][/libary:7132ef306f] Suchtkranken, also außenstehend. Aber ich habe in den Jahren genügend Leute kennengelernt die wirklich süchtig waren. Wo ich mich manchmal tatsächlich fragte, ob das noch normal ist. Beispielsweise Leute die ihre echte Familie wegwerfen, sich scheiden lassen, für quasi einen Pixelhaufen auf dem Monitor den man irgendwo mal "kennengelernt" hat.
    In den Fällen die ich angesprochen habe, hatte ich mich auch ziemlich lange unterhalten und kenne auch die ganzen Hintergründe. Die möchte ich auch nicht komplett wiedergeben, ich denke mal das sie auch nicht möchten, hier bloßgestellt zu werden. Zumindest kann ich aber sagen, LL trägt sicherlich nicht die Alleinschuld, erwachsene Menschen sollten eigentlich alt genug sein, ihr Handeln zu verantworten. Aber LL trägt durchaus eine gravierende Mitschuld, indem nämlich mehrfach die Spielregeln während des Spiels geändert wurden. Aber da will ich nun auch nicht drauf herumreiten, kurzum es waren bei den Fällen mehrere Faktoren. Wieso? Weshalb? Warum? ist letztendlich auch egal, nur das es so gekommen ist, ist wichtig. Und ich habe das hier auch nur erwähnt, um einige in ihrem eigenen Interesse zu warnen, klaren Kopf zu behalten.
    Geld ist egal, aber wenn es dann um die eigene Existenz geht und dann eventuell sogar noch Kinder von betroffen sind, kann das zu echten Dramen mutieren.

    Dessen bin ich mir ziemlich sicher, da ich auch aus der IT Branche komme und den Trend immer gern verfolge. Aber ich glaube nicht mehr daran, das SecondLife [libary:7132ef306f]Gemeinschafts-Plattform für eine virtuelle Realität entwickelt von [LindenLab][/libary:7132ef306f] das Rennen machen wird. Dazu ist das Management einfach zu unflexibel, überfordert und das ganze System von technischer Seite her zwar interessant und sicherlich eine Pionierleistung, aber Alles in Allem nicht das, was das breite Spektrum aller Nutzer will. Wieviel Nutzer gibt es insgesamt in den 5 Jahren dieses Systems? 20 Mio? Davon ziehen wir mal 80% Bots, Alternatives und Karteileichen ab, bleiben vielleicht 4 Mio reguläre Nutzer übrig. Wobei ich vermute das selbst diese Zahl aktiver Nutzer noch recht großzügig bedacht ist. 4 Mio Nutzer in 5 Jahren, verglichen mit anderen Systemen ist das nicht herausragend.
    SecondLife ist ebend nicht mehr die Welt der unbegrenzten Möglichkeiten, genau betrachtet war sie das auch noch nie. Und wenn man sich die Entwicklungen im Web so anschaut, kann man schon leicht erkennen wohin das gehen wird.
    Kurzum, virtuelle Welten werden zukünftig ganz sicher eine Rolle spielen, aber SecondLife [libary:7132ef306f]Gemeinschafts-Plattform für eine virtuelle Realität entwickelt von [LindenLab][/libary:7132ef306f] oder Derivate werden daran, meiner Meinung nach, keinen wesentlichen Anteil haben.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich versuche hier nicht irgendjemandem sein 2.Leben kaputtzureden, das kann ich vermutlich auch nicht. Wie gesagt für denjenigen der SL [libary:7132ef306f]Abkürzung für [Second Life][/libary:7132ef306f] als reines Chathobby sieht, wo man mal in der Woche ein paar Stunden online ist, wenn es Job, Familie und Freunde zulassen, ändert sich auch nicht großartig etwas.
     
  8. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    59
    Warum ist es grundsätzlich schlecht, wenn aus 4 Sims eine werden - bei gleicher Serverbelegung und gleichen Kosten? Durch die Openspace Sims hatte plötzlicher jeder "seine eigene Sim". Der Effekt: SL ist größtenteils wie ausgestorben. Es ist geografisch einfach zu groß. Durch den Verlust an Sims steigt die Bevölkerungsdichte - das kann doch nur positiv sein.
     
  9. Kottos Sperber

    Kottos Sperber Freund/in des Forums

    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Grundsätzlich ist schlecht, dass das Land, welches ich mal für 300$ gekauft hatte, über Nacht 0$ Wert war.

    Dieses Spiel, du kaufst Land bei uns, welches wir nach Gutdünken wertlos machen, können die Lindens in Zukunft mit jemand anderem spielen, nicht mehr mit mir.
     
  10. Stari Novi

    Stari Novi Guest

    mit mir auch nicht, demnach beide OS schon im November und Dezember zurückgegeben und überlege ob ich meine 3 FP Sims auch um einen noch reduziere. Das Risiko ist unkalkulierbar geworden und nur um LL seine Einnahmen zu sichern ist mir das ganze nicht wert.
     
  11. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    59
    Klingt hart, aber wie sollte es anders sein, wenn du nicht selbst hostest? Es kann auch sein, daß es morgen gar kein SL mehr gibt. Daß der ganze Service verschwindet, verkauft wird oder die Bedingungen sich ändern kann bei jedem Webspace-Anbieter der Fall sein. Die einzige Kritik hier: Daß von Land "kaufen" die Rede ist. Das ist irreführend, weil die Metapher "Landkauf" den Eindruck erweckt, man würde eine Immobilie besitzen. Es wird aber nichts gekauft, es wird nichts besessen. Es wird eine Einrichtungsgebühr für Webspace auf einem fremdem Server verlangt, den du dann mietest. Mehr ist es SL nicht: Ein Hostingservice für Webinhalte.
     
  12. Kottos Sperber

    Kottos Sperber Freund/in des Forums

    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18

    Dem möchte ich mit einem Zitat von der LL Webseite widersprechen, wie LL selbst SL sieht:

    Das steht nichts von (zu teuer bezahltem) Hostingservice für Webinhalte.
     
  13. Shoya Fellini

    Shoya Fellini Superstar

    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Die großen Landspekulanten, die damit in RL leben, findet man größtenteils auf dem Mainland, wobei das für die nun auch wesentlich schwerer geworden ist, als noch vor ein paar Monaten.

    Mit ein paar privaten Fullprims Sims oder gar Homestead Sims ist nicht viel Geld zu verdienen. Da muss man eher aufpassen, nicht draufzulegen. :eek:
     
  14. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    59
    Alle Aussagen zu Landbesitz, Immobilienspekulation usw. sind metaphorisch zu verstehen, denn es wird nichts gekauft noch besessen noch verkauft. Das steht aber nicht direkt da: "Achtung, es handelt sich um eine virtuelle Welt mit virtuellem Land. Sie kaufen kein reales Land, sondern bezahlen eine Einrichtungsgebühr mit folgender monatlicher Wartungsgebühr." Offenbar geht man davon aus, daß die Leute das wissen.
     
  15. Xaver Odell

    Xaver Odell Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also wenn Du im RL ein Geschäft auf Metaphern aufbaust, laufen Dir innerhalb kürzester Zeit alle Kunden weg. A la "Ich tue mal so als hätte ich Dir das Produkt XY verkauft" dann wäre wohl die Antwort "Ich tue mal so als hätte ich die Ware bezahlt."

    Richtig ist es gibt nach BGB (welches in ähnlicher Form sicher auch in den USA existiert) einen Unterschied zwischen Besitz und Eigentum. Eine Sim bleibt im Eigentum von LindenLab geht aber in den Besitz des SimOwners über, mit ...

    (und jetzt kommt der Knackpunkt)

    ...einem rechtlich gültigen Vertrag, der die Pflichten und Rechte der Vertragspartner regelt. Und gerade das ist der Punkt, warum sich so viele streiten. LindenLab verändert die vertraglichen Punkte ohne Einverständnis des Vertragspartners oder überhaupt erstmal Verhandlungen über Vertragsänderungen aufzunehmen. Man sagt, entweder akzeptierst Du den neuen Vertrag oder Du kündigst ihn. Und das ist in vielen Fällen gar nicht so einfach. Mal angenommen Du mietest Dir irgendwo eine Wohnung, hattest Umzugskosten, Aufwand für Installation und Einrichtung etc etc. und hast Dich für diese Wohnung entschieden, weil die Punkte des Vertrages genau Deinen Vorstellungen entsprechen. Allein auf dieser Vertragsbasis ist es erst zum Geschäft gekommen. Einen Monat nachdem Du eingezogen bist, ändert der Vermieter aber den Vertrag ohne Dich überhaupt zu fragen, die Miete beträgt jetzt das Doppelte und die Nutzung der Wohnung wird eingeschränkt. Dann kannst Du zwar sagen, OK suche ich mir ebend eine andere Wohnung, die Kosten für den Umzug, Zeitaufwand und Installationen gehen Dir aber verloren. Genau dafür gibt es ja auch das Mietrecht, das ganz genau festlegt, wie solche Vertragsänderungen aussehen dürfen.

    Aber das ist nicht einmal das schlimme daran, sondern das der Mieter das Vertrauen in seinen Vermieter verliert und 100 anderen Leuten erzählt: "Da geh mal nicht hin, der hat mich aufs Kreuz gelegt." Den Imageschaden den der Vermieter davonträgt, wird er sein Leben lang mit sich herumtragen dürfen. Denn wie mein alter Marketingmentor immer sagte: "Das dumme an einem Kunden ist, er hat ein Gedächtnis."

    Und genau das ist das Problem an SL/LL. Nicht unbedingt der Preis, auch wenn diese in der derzeitigen Situation nicht mehr gerechtfertigt sind und das Preis/Leistungsverhältnis in keinster Weise mehr stimmt. Sondern diese Art Unsicherheiten, das einseitig vom Provider geändert werden darf was will. Als Vertragspartner kann man auch nicht zu LindenLab gehen und sagen: "So meine Sim war jetzt 1,5 Tage in diesem Monat nicht erreichbar, na dann kürze ich mal die Miete um 5%."
    Auf derartige Verträge, läßt sich kein ernstzunehmendes Business aufbauen und genau deshalb sehe ich in SL momentan keine Zukunft. Vielleicht gelingt es LL ja irgendwann mal andere Bedingungen zu schaffen und das Verbrauchervertrauen zurückzuerlangen, aber momentan ist es hinüber.
     
  16. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    59
    Ja schon, nur eine Sim ist keine Wohnung, sie ist nichtmal Besitz. Sie ist freier Speicherplatz auf einem Server. Für die Einrichtung wird einmalig bezahlt, und für die Wartung monatlich. Es ist das gleiche wie ein Webspace-Vermieter. Ich bezweifle, daß es auf Speicherplatz Besitzrechte gibt. Die Verwirrung entsteht dadurch, daß die Metaphern von Immobilien, Grundstücken, Land, Häusern, Miete, Nachbarn, Kauf und Verkauf verwendet werden. Das zu verwechseln liegt so nahe, da SL eine Simulation ist, die auf der Realität basiert. Manche Leute verwechseln SL ja auch mit einem Staat und fordern Dinge wie Redefreiheit und Demokratie...
     
  17. Ralf Haifisch

    Ralf Haifisch Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mona hat da genau Recht...

    Hier geht es um eine Dienstleistung die da heisst
    - Vermietung von Server für 3D Anwendungen
    - Zugang zu einer geschlossenen Benutzergruppe für 3D Anwendungen

    Mit einmaligen und fortlaufenden Kosten. (Bitte nicht Gebühren, Linden sind kein Amt).

    Die Verbraucherwartung zum Internet ist:
    - tuts meistens
    - wenn nicht, dann später wieder
    - es gibt fast alles
    - inkl. fast jeder Art von versteckten preisen, Konditionswechsel udn Betrug

    SL(und andere) sind (3D) Internet...

    cheers
    Ralf
     
  18. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    59
    Nein, sondern Lehensherr in einer Feudalgesellschaft. Wir sind deren Leibeigene. Jetzt stimmt die Metapher wenigstens. :lol:
     
  19. Xaver Odell

    Xaver Odell Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja naja doch, schau mal in die Definition für Besitz. Besitz heißt nicht Eigentum. Das ist im Sachenrecht des BGB geklärt und ich vermute auch die Amerikaner haben diesbezüglich eine Definition in den Gesetzen.
    Letztendlich ist es auch Haarspalterei ob es nun Besitz heißt oder auch nicht, Fakt ist aber das LindenLab Rechtsverträge eingeht.

    Und ganz letztendlich ist es wie ich oben schon gesagt hatte, vollkommen egal wie die juristische Lage ist, sondern wie die Geschäftspartner zu den Verträgen und den Änderungen stehen. Da kann man 10 mal laut TOS recht haben und 20 mal nach BGB, ein verprellter Kunde bleibt ein verprellter Kunde, der so schnell nicht wieder etwas investieren wird.
     
  20. Lukeone Greggan

    Lukeone Greggan Superstar

    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden