• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Schweinegrippe-Impfung

Ulrika Tomsen

Aktiver Nutzer
Ich lasse mich nicht Impfen, denn ich gehöre keiner Risikogruppe an.

Da der Verlauf - nach Informationen des hiesigen Gesundheitsamtes - in der Regel nicht so schwer ist, als der der "Normalen" Influenza... wozu? Gut - sie ist erheblich ansteckender als als die sog. Normale, aber wenn ich ne Bazillenschleuder bin - egal wovon - dann bleib ich eh zuhause und übe Zurückhaltung und allerpeinlichste Hygiene.
Wie heißt es bei ner gewöhnlichen Erkältung: ohne Behandlung bleibt sie eine Woche, mit 7 Tage.... - so what...?

Ich hab mich bisher mit Erfolg um jede Seuche herum gemogelt, werde es auch mit der Schweingrippe so halten. ;)
 

Haron Strom

Freund/in des Forums
Ob ich mich impfen lasse weiss ich erhrlich gesagt noch nicht. Im Moment eher nicht.
Aufgrund des recht leichten Verlaufs der Grippe hier in Europa halte ich das Risiko für kalkulierbar.

Verunsichern tut mich allerdings das riesige Mediengeschäft, das um die Schweingrippe getrieben wird. Fast alle - mich eingeschlossen - die hier gegen oder für eine Impfung argumentieren, haben ihre Argumente aus den Medien und vertrauen ihnen mehr oder weniger. Je nach persönlicher Präferenz.

Die grossen Medien bestimmen wer Deutschland regiert und sie bestimmen ob Deutschland sich impfen lässt oder nicht.
Das macht mir mehr Angst als die Schweinegrippe.

Haron
 

Ysanne Korpov

Aktiver Nutzer
Jupp, da stimme ich dir voll zu.

Warum hört man nichts mehr von AIDS? oder Hepatitis? Oder Infarkten? Sind die toten weniger geworden? Oder uninteressanter?

Es wird Geld gemacht mit Panikmache, in jeglicher Richtung. Früher hat man die Bildzeitung dafür belächelt, heute machen alle mit.

Die Maul und Klauen Seuche habe ich nicht bekommen, ebensowenig Vogelgrippe und BSE.
Im übrigens ist die Schweinegrippe nicht neu, den Erreger gibt es schon länger. Und das mit der schnellen Mutation ist auch nicht ganz richtig. So gehört auf Deutschlandfunk vor ein paar Wochen.
Es ist nicht ungefährlich, aber es gibt schlimmeres. Lediglich ist die Schweinegrippe nun mal derzeit in Mode.
 
Y

Yistin Usher

Guest
Die ersten Mutationen sind in den letzten Tagen offenbar nachgewiesen worden.

Das Mediengeschäft, erst mit Grippepanik, dann mit Impfpanik, brummt - das ist nicht zu leugnen. Es brummt allerdings auch, weil es seine Abnehmer findet.

Es ist interessant zu beobachten, wie viel genau dieses Geschäftes mit der Panik sich hier im Thread wiederfindet.
 

Swapps Swenson

Gründer
Übrigens, die Schweinegrippe ist harmlos, ich habe sie ohne Probleme überstanden, siehe hier:

 
Oben