1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

SL auf iphone über AnsheX Client

Dieses Thema im Forum "Technische Hard- & Software Probleme" wurde erstellt von Nossek Resident, 14. Dezember 2010.

  1. Die Sache ist nur die: bei normalen 3D-Spielen liegen die Levels samt Texturen lokal vor. Der Rechner lädt erstmal das Level in den Hauptspeicher und spielt es dann ab, während das läuft braucht er auch keine Daten mehr. Das geht mit dem Ipad ganz gut.

    Bei Second Life dagegen handelt es sich um eine Streaming-Plattform, sprich der Client lädt in Echtzeit während ich mich in der Welt bewege die notwendigen Daten der 3D-Objekte herunter, muss dazu sehr rechenzeitintensive Berechnungen anstellen, um die Texturen im JPEG2000-Format zu dekomprimieren und das braucht eben nicht umsonst einiges mehr an Rechenkraft. Mehr an Rechenkraft bedeutet in dem Fall auch eine gehörig geringere Akkulaufzeit, sollte jemand jemals einen nativen 3D-Client für Second Life auf iOS veröffentlichen. Alles nicht so prickelnd eben, daher experimentierte damals Linden Lab als sie einen Client für das Web - und damit Pads, Smartphones - anbieten wollten nicht ohne Grund mit einer Streaminglösung, wo die komplette Berechnung irgendwo in einer Cloud stattfindet und ich bekomme nur einen Livevideostream des Endergebnisses aufs Ipad/Iphone/Webbrowser gesendet. Das geht nämlich sehr gut, sofern man eine genügend hohe Breitbandinternetverbindung hat, UMTS nur ist da nicht so prickelnd, HDPSA sollte es schon sein und für die Mehrheit ist das wohl wegen der Bandbreitendrosselung ab X Gigabyte im Monat uninteressant. Nein, wenn schon dann per WLAN, damit läuft das locker fluffig gut.

    Weiterhin kommt noch dazu, dass 3D-Spiele von der Anzahl der gleichzeitig dargestellten Polygone hoch optimiert worden sind, weil da eben Profis am Werke sind. Sprich, für einfache Objekte wird nicht mehr als nötig verwandt, auch die Texturen sind extrem klein aber noch gut aussehend, während dann die Avatare und Waffenmeshs detaillierter sein dürfen. Man achtet aber stark darauf, die Grafikkarte nicht wirklich zu überfordern.

    In Second Life dagegen ist es so, dass man bisher keine wirkliche Kontrolle darüber hatte. Ein Prim hat immer so und so viele Vertices (also Knotenpunkte), eigentlich mehr als zur Darstellung sein müsste und bei den Sculpties ist es ebenfalls so, dass diese nur schwer zu optimieren gewesen sind. Das wird nun mit den Meshes anders, weil man da viel besser mit den 3D-Tools die Oberflächen optimieren kann und solch ein Vorgehen ist bei den Profis auch mehr oder minder Standard. Linden Lab selber hat auch starke Anreize eingebaut, dass man die Meshes dahingehend optimiert, denn je weniger komplex ein Mesh von der Struktur und der Physikhülle ist, desto billiger die Uploadgebühr und desto weniger Primäquivalente verbraucht es.
     
  2. Sameja Lomba

    Sameja Lomba Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe zwar nicht alles verstanden, aber dennoch ist eine Frage aufgetaucht: da ich ein iPad mit WLAN-Funktion habe, müsste es doch dafür möglich sein, auch die Grafik hochzuladen, oder? Nur mit welchem Programm (App)?
     
  3. Cryogen Crimson

    Cryogen Crimson Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.853
    Zustimmungen:
    114
    Punkte für Erfolge:
    74
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass dies mittels einer Fernwartungssoftware/Remotedesktop-Software machbar wäre.

    z.B. Teamviewer auf dem PC und iPad installieren und die Grafik des PC´s (Second Life) auf dem iPad wiedergeben. Inwieweit da allerdings eine Steuerung des Avatars machbar ist, kann ich mangels Kenntnis der Software nicht beurteilen

    http://itunes.apple.com/de/app/teamviewer/id379424610
     
  4. Sameja Lomba

    Sameja Lomba Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Interessante Idee ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden