1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

SLInfo Forum * Verhalten der User, die Themen und der Ton

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von Sunray Aeon, 8. Juli 2008.

  1. Linda Paine

    Linda Paine Guest

    Möchte ich auch mal rausgreifen, hat Diabolic ja auch schon getan.
    Vergangenes Ruhen zu lassen ist eben schwer, denn nicht jeder Thread ist alleine für sich genommen zu verstehen. Für einen lange Zeit hier mitlesenden Menschen ergeben sich Zusammenhänge mit anderen Threads, parallel oder länger zurückliegend.

    Und natürlich ergibt sich damit auch ein Psychogrammm über agierende Personen (ich möchte gar nicht wissen wie meines ausfallen würde :twisted: )

    Und Diablolic hat kürzlich etwas von Foren-Mobbing in dem von Migon eröffneten Thread geschrieben. Ich fand das sehr wichtig und richtig.

    Genauso wie das was sie eben schrieb:
    Ich halte mich für im Umkehrschluss nicht für schwach. Aber man kann durch fortgesetzte Verächentlichmachung auch psychisch Starke mürbe machen. Über verschiedene Threads und über längere Zeiträume.

    Das mag für den unbeinflussten Leser oder den die Gesamtzusammenhänge nicht überschauenden Leser aussehen wie kleinlicher Kleinkrieg. Es kann aber auch mehr dahinter stecken. Nämlich die Gegenwehr gegen einen lang anhaltenden Prozess des Mobbings gegen soziale Randgruppen. Nennen wir es meinetwegen auch Stigamtisierung. Man wird erst Opfer, wenn man sich nicht mehr wehren kann (langanhaltender Prozess ist eines der hervorstechenden Wesensmerkmale des Mobbings)

    Gruß
    Linda
     
  2. Frederik Yalin

    Frederik Yalin Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oki, Mig,

    dann nehm ich statt Dich mich als Beispiel für nen Threadaussteiger :wink:
    Mitgelesen hab ich auch, hatte aber keine Lust da noch zwischen zu posten.

    Das mit der Flasche Wein halte ich für ne gute Idee (muß mich leider aus jobtechnischen Gründen mit Kaffee begnügen).

    Aber der ein oder eandere Wein (Bier/Whiskey) könnte die Threadqualität steigern. Ich erweiter obige Auflistung Gelassenheit und Toleranz um "Alkohol in Maßen" :)

    @Diabolic:
    Du schreibst:
    Hmm.. das empfinde ich auch ähnlich. Auch die mittlerweile öfter vorkommende Angewohnheit, Vorposter bewußt falsch zu interpretieren (Achtung: dies ist mein Empfinden, keine Tatsache), ist nur ein rhetorischer Winkelzug, um seine Position zu verteidigen.

    P&U
    Frederik
     
  3. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.729
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    48
    Siehe auch: Strohmann-Argument . Der Link zum Wiki wurde hier im Forum vor kurzem mal von jemanden gepostet. Ich weiss nicht mehr wer. Aber dort wird genau darauf eingegangen.
     
  4. Linda Paine

    Linda Paine Guest

  5. Gina Masala

    Gina Masala Guest

    Naja Offtopic war es eigentlich nicht. Nur hat es sich gezeigt das man über dieses Thema noch nicht wieder diskutieren kann. Da sind die Fronten zu sehr verhärtet und das gro der Mitglieder genervt von. Kann ich verstehen wenn es einen nicht direkt betrifft.
    Ich hätte zu gerne über Julietts (ich hoffe ich schreibe den Namen richtig) Post diskutiert. Das war eine Grundlage für eine ordentliche Diskussion. Aber die "heilige Kuh" (oder war es goldene Henne?) Theorie hat mir komplett die Lust dazu genommen. Ich habe dann eher versucht mich auf das Drücken roter buttons zu beschränken.
    Schade, denn der Post hat das Problem sehr differenziert auf den Punkt gebracht.

    Ob da ein Kleinkrieg hintersteckt weiß ich nicht. Ich will bestimmt kein Kämpfer für eine gerechte Sache sein. Das geht meistens nach hinten los.
     
  6. Frederik Yalin

    Frederik Yalin Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist ein wichtiger Punkt, Linda. In RL hab ich die Möglichkeit mir ein Bild der anderen Diskussionsteilnehmer zu machen. Das funktioniert hier im Forum nur bedingt, indem ich mir auch andere Posts meines Gegnübers ansehe und mir darüber ein Bild mache. Das gehört m.E. mit dazu um andere Standpunkte besser zu verstehen.

    Ich schau mir manchmal auch meine eigenen Posts an, um zu sehen wie ich bei anderen ankomme.

    Ob ich das dann richtig reflektiere, weiss ich nicht ^^
     
  7. Ezian Ecksol

    Ezian Ecksol Guest

    Doch, das geht schon unter die Haut. Deshalb finde ich es auch blöd, wenn man in Threads persönlich wird.

    Mit denen ich hier mal kleine oder größere Konflikte hatte, habe ich menschlich überhaupt kein Problem. Ich kann mit jemand völlig unterschiedlicher Meinung sein und mir ein kleines Wortduell zwischen den Zeilen liefern, ohne dass ich jetzt jemand "doof" finde.

    Richtig unangenehm wurde es eigentlich nur zweimal, als Leute, denen ich, von der Tonalität allerdings grundsätzlich respektvoll, rüberbrachte, dass ich mit ihren Aussagen nicht konform gehe, damit nicht umgehen konnten und deren einzige "Waffe" dann persönliche Beleidigungen und Schähungen per PM waren. Das war jeweils ganz unschön und verdarb mir auch richtig den Tag.

    Allerdings weiß ich auch, dass wir alle uns ja nicht wirklich kennen, im Rausche der Aggression unüberlegte Sachen rüberkommen, und es wahrscheinlich in Wirklichkeit niemand böse meint. Deshalb war ich auch immer bereit, mit den entsprechenden Leuten nach einer Zeit des Grasdrüberwachsenlassen wieder einen normalen Forenumgang zu pflegen.

    Vieles in diesen ganzen Diskussionen wird einfach viel zu wichtig genommen.
     
  8. Linda Paine

    Linda Paine Guest

    Ich empfinde es als ziemliches Dilemma (vielleicht andere auch).

    Um deutlich zu machen worum es geht greife ich mal zwei Zitate raus aus dem Thread
    http://www.slinfo.de/phpbb/viewtopic.php?t=19304&postdays=0&postorder=asc&start=30

    Wenn ich zwischen den Zeilen lese und schlaue (nach meiner Auffassung perfide?) Formulierungen lese, die ohne Namensnennungen auskommt, aber sehr wohl bestimmte Personen oder gar Gruppen meint und darauf eingehe, bin ICH es, der jemanden persönlich angreift.

    Ich habe bisher diesem Risiko zum Trotz oft den Finger darauf gelegt. Was dann in den Augen einiger leicht zum Eindruck einer Privatfehde geführt hat. Macht mich das zum Troll?

    Noch schlimmer ist es, wenn ich versuche aufzudecken, dass es ein anhaltender Prozess ist, durch verschiedene Threads hindurch über Monate mit Anwendung bestimmter Formulierungskunst zu mobben (definition Mobbing habe ich ja nun schon mal zum besten gegeben als langanhaltender schleichender Prozess zur Verächtlichmachung von Personen oder Gruppen).

    Das ist denke ich im Verlauf der letzten Ereignisse nicht nur mein Dilemma sondern auch ein Dilemma der Moderation. Schon meine Beweisführung würde eine endlose Kette verschiedenster Zitate durch alle Threads erfordern und ggf. Verweis auf Blogs. Also Stunden dauern. Auch das ist das Schlimme am Mobbing. Die akribische Beweisführung.

    Egal wie ich es tue, ich stehe da als Troll der jemand anderes persönlich angreift, weil ich den Finger drauf lege und den "Hammer" aufzudecken versuche.

    Ja, es ist ein Dilemma. Denn im Zweifel bin dann mit ziemlicher Sicherheit is es, eine Privatfehde begonnen zu haben. Und damit schwebt MEIN Fuß am Rande des Abgrunds der Verwarnung und des Banns. Aber zusehen kann ich der perfiden Taktik auch nicht. Also was tun? Klappe halten und erdulden?
    Dilemma. Entspricht nicht meiner Persönlichkeit.

    Noch ein Dilemma: sage ich jetzt, an wen ich speziell denke bin ich mit Sicherheit auch raus aus diesem Forum.

    Mache mich also wenn ich es nicht tue schuldig an dem, was ich oben beschrieben habe. Sende ich es jetzt trotzdem ab? Ich könnte es natürlich auch in den Kummerkasten schreiben und nicht hier....

    Ich gehe das Risiko mal ein....Dilemma zum Trotz

    Linda
     
  9. Catalina Losangeles

    Catalina Losangeles Superstar

    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich für meinen Teil habe es mir schlichtweg zu 90% abgewöhnt zu posten. Die restlichen 10% ertappe ich mich oft dabei geschriebenes zu löschen und die Weichspülenvariante zu nutzen...
    Ich beiße mir zwar oft genug auf die Zunge aber den ganzen Ärger ist es mir nicht wert. Schreibe ich was ich denke flieg ich ja doch raus... bleibt mir also nur das:

    :lol:

    lachen und "Arschloch" denken.
    und natürlich der off-topic Blödelbereich :wink:
     
  10. evia Watanabe

    evia Watanabe Superstar

    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe genau das Gegenteil getan und wirklich aufrichtig versucht eben NICHT auf Hiebe einzugehen, um mich nicht in Schlammschlachten verwickeln zu lassen. Ich wollte auch in diesen zwei oder drei Threads nichts schreiben. Ich will nicht nachtreten (bezweifle sogar, ob es richtig ist, dass Momo gebannt wurde), und ich masse mir schon gar nicht an zu beurteilen was nun die richtige Umgangsweise wäre..oder gewesen wäre.

    Was ich aber weiss ist, dass genau dieser schleichende, sich überall wieder mal zeigende Prozess den du beschreibst Linda sich ungesund anfühlt. Es ist mir sowas von zuwider jemanden zu verunglimpfen oder an den Pranger zu stellen (denn wer wünscht sich schon, dass einem selbst das passiert..), aber ich habe so genug von den subtilen Anfeindungen und meinem selbstauferlegten Schweigen und Ruhigbleiben, dass ich jetzt mit ganz gemischten Gefühlen dasteh.

    Was ich bei all dem extrem wichtig finde ist, dass kontroverse Meinungen und damit meine ich wirklich alle Meinungen Platz haben sollen und dürfen. Aber subtile Kriege vielleicht eben doch offener ausgetragen werden sollten, auch wenn genau dies nicht erwünscht ist hier. Aber dieses subtile Gift das sich durchzieht kann's ja auch nicht sein. Und subtil meint ja genau: für nicht alle eindeutig (be-)merkbar..aber sehr wohl ankommend.

    Und wäre ich meinem Temperament und meiner Natur gefolgt, wäre ich vielleicht nicht mehr hier, aber hätte keinen verstimmten Magen...

    Genau..so gings mir auch. Ist doch schade..jeder Biss in den Threads ist weg dadurch...
     
  11. Migon Aeon

    Migon Aeon Guest

    @ zu lindas post

    das erinert mich an einen (schrift-)wortwechsel zwischen swapps und silvio. beides forumseigner beide sehr engagiert und beide recht gut in retorik. :lol:

    einer sagt was - der andere fühlt sich --->zwischen den zeilen lesend <--- angesprochen und will das richtig stellen. was natürlich zur folge hat das der eine daraufhin die richtigstellung widerum richtig stellt -- usw.

    für einen aussenstehenden sah das so n bisserl nach hahnenkampf aus.

    es sind unterschwellige dinge und meinungen die oftmals hier zum vorschein kommen. auch entwicklungen die zunächst im verborgenen bleiben. dauerhafte veränderungen sind immer schleichend. leider ist hier zu beobachten das meiner meinung nach(!) inzwischen einige wenige den trend zur konservativen (für mich rückschrittlichen) anpassung von sl an rl immer mehr voran treiben. was in rl verteufelt wird hat in sl auch nichts zu suchen. und um das voran zu treiben ist fast jedes mittel recht.

    und hier beginnt auch die doppelte moral in kleinem: da man ja einerseits stetig dei fahne der (so oft geschundenen) toleranz hoch hällt anderseits ja nun wirklich nicht alles für gut finden kann was s.g. randgruppen tun, wird mit doppelzüngigkeit und doppeldeutigkeit geschrieben. nie das kind beim namen genannt - nie mit offenem visir gekämpft. und das ist das schlimme daran. die betroffenen können sich nicht richtig wehren denn sie müssten ja gegen die allgemeinheit ankämpfen, die eigentlich doch nur als "nebel" den eigentlichen weg dieser wenigen zunächst einfach mal unsichtbar macht. nennt man als betroffener aber ross und reiter so gereift man an - man macht sich selbst zu auslöser nicht mehr zum verteidiger.

    die soziale kompetenz einer gesellschaft erkennt man am umgang mit ihren randgruppen. oftmals sind es die menschen, die etwas ausserhalb der gerade geltenden norm leben, die dinge und entwicklungen in gang setzen.

    sl ist ein hervorragender platz um anders zu sein - sich selbst neu zu erfinden. grenzen zu sehen - zu überwinden und neue sichtweisen zu entwickeln. je mehr diese möglichkeiten eingegrenz werden - je mehr sl dem rl gleicht umso mehr wird es uninteressant.

    schwule , transgender, bdsm-ler, roele player, crossdrsser, leute dei 5 cm neben der spur laufen, und all die anderen sind die würze in unserem täglichen einerlei - ewnig gestrige eher die saure milch die alles verdickt und einen guten fluß der entwicklung verhindern.

    sorry - manchmal laufen meine gedanken auch ned in der spur - aber das fiel mir dazu ein.
     
  12. Ezian Ecksol

    Ezian Ecksol Guest

    Linda, da stimme ich mit dir überein. Die von dir zitierten Passagen, in denen kritisiert wird, dass andere "zwischen den Zeilen" oder "durch die Blume" sprechen, sind selbst Erzeugnisse der Kunst, rhetorisch glatt poliert und, keine Namen nennend, sehr pragmatisch an Verwarnungen vorbeizukommen. Für mich stellt sich da die Frage der Glaubwürdigkeit, wenn sich in einer Kritik der gleichen Mittel bedient werden, die kritisiert werden.

    Meine persönliche Haltung dazu ist: mir sind rhetorisch höflich verschleierte Unmutsäußerungen dennoch lieber als direkte, plumpe Beleidigungen. Denn durch Beleidungen werden alle einfach nur aggressiv, während man, während man in zivilisiertem Ton miteinander spricht, noch gegenseitig das Gesicht wahren kann.

    Plumpe Beleidigungen reserviere ich mir für seltene Gelegenheiten in RL für Leute, die ich sehr gut kenne (Beispiel: Ex-Freundinnen, die nach der Trennung mit ihrem neuen Freund prahlen). Bei Forenmitgliedern, die ich im Grunde gar nicht kenne, scheint mir das völlig unangemessen.

    Aber da hat jeder seinen eigenen Stil. Wie gesagt, für mich wird das ganze Thema völlig überbewertet. :)
     
  13. Linda Paine

    Linda Paine Guest

    Das beschreibt ziemlich genau den Blues, der sich seit einiger Zeit bei mir aufbaut. :roll:

    Ezian: Vielleicht sollte ich mehr "oooooohmmmmmm" machen, aber das ist nicht wirklich meine Art. Quasi ein RL-Defizit :twisted:
     
  14. Ich halte es im Grunde sehr ähnlich mit Cat, daher habe ich sie auch hier zitiert, unterstreiche es sozusagen.

    Nun, ich habe die "Aufreger" der letzten Tage nur peripher mitbekommen, aber trotzdem poste ich nun hier etwas, etwas, dass ich nicht so ganz verstehe.

    Immer wieder, fast mit einer erschreckenden Regelmässigkeit kommen genau solche Aktionen hier im Forum vor.

    So ca. im September letzten Jahres war es der grosse Krach, ausgelöst von einem Post von Nadja Avalanche, der zu eine riesen Fetzerei führte, mit Massenaustritte und auch so manchen Bann.
    Es wurden Threads eröffnet am Fliessband und man unterhielt sich über den Umgang hier im Forum, über die Wortwahl und man bedauerte die wachsende Respektlosigkeit und die wachsende Scharfzüngigkeit.

    Jetzt wurde mal wieder so ein Peak erreicht (auf der 100teiligen "Ich würg euch was rein"-Skala), und irgendwas ist irgendwo von irgendwem zur Explosion gebracht worden.

    Dazwischen gibt es hier im Forum auch immer mal wieder Ausbrüche, meist harmlos beginnend, wo irgendjemand sich plötzlich berufen fühlt zu sticheln und zu provozieren.
    Sei es aus einem Frust heraus, aus gefühltem Unverständnis seiner Person gegenüber, oder schlicht einfach um sich in Szene zu setzen.. der Grund ist eigentlich völlig egal.

    Leute, ES IST EINFACH SO und es wird immer wieder mal passieren!!

    Es wird hier in diesem Forum immer wieder Leute geben, die anecken, welche die kalmieren und andere die auf das Anecken aufspringen, die Wände hochlaufen und beim anschliessend abrutschen von ebendiesen jede Menge Chaos verursachen!

    Was wollt ihr eigentlich mit solchen Threads wie diesem eigentlich erreichen, hm?

    Wollt ihr einfach darüber reden? Ohne Blick auf eine Lösung?
    Wollt ihr die Foren-Welt hier verbessern?
    Wollt ihr diese Situation einfach nutzen, um euch in Szene zu setzen oder anders formuliert: Um den anderen euren "Standpunkt" mitzuteilen?

    Aus meiner Sicht ist es völlig egal, welche Beweggründe es sind: Bei DIESEM Thema führt ein Thread letztlich immer zu einem unbefriedigendem Ergebnis.

    Es ist so wie es ist! Und es wird in ein paar Monaten ein nächstes Mal irgendwas hochkochen und es wird jemand gebannt werden oder jemand das Forum verärgert verlassen usw. That´s life!

    Das einfachste wäre, dass ihr diesen Umstand als solchen hinnehmt und zur Tagesordnung übergeht.. es sei denn, darüber zu reden ist eine willkommene Abwechslung, sprich: Der Stress hier pervertiert zu einem erwünschten Panoptikum.

    Ich halte es im grossen und ganzen mit Cat:
    Hatte hier früher viel geschrieben und einige Spass-Threads gestartet, jetzt halte ich mich sehr zurück und lese die vielen interessanten und unterhaltsamen Themen hier.

    Slinfo ist ein grundsätzlich gutes Forum im Bereich SL, wohl aber mit seinen Ecken und Kanten... und daran wird niemand was ändern.

    So sehe ich es zumindest....
     
  15. mimmi Clary

    mimmi Clary Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Es interessant, dass Diskussionen über ein Thema angestoßen werden..
    und wenn andere Meinungen auftreten, sofort behauptet wird, dass man es aus SL haben möchte, es verteufelt und darauf pocht, dass RL in SL umgesetzt wird.
    Genau, sowas macht jede Diskussion tot...
    Überlegungen anzustellen, warum Menschen sich so oder so verhalten..darf man also nicht...
    genauso wenig, darüber nachdenken, dass reale Menschen in SL Dinge tun, die einem die Nackenhaare hochstellen lassen..

    Wenn ich jetzt eure Postings hier lese Linda, dann frage ich mich..wozu überhaupt diskutieren?
     
  16. Catalina Losangeles

    Catalina Losangeles Superstar

    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Sorry mimmi aber ich kann dir nicht folgen :?:
    vielleicht hilft ja ne Tasse Kaffe...bis gleich
     
  17. Lukeone Greggan

    Lukeone Greggan Superstar

    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    *mitschlürft* :shock:
     
  18. mimmi Clary

    mimmi Clary Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ...prost..

    wie Linda so schön bei mir schrieb...
    Zitat

    tschulldigung, Ich gebs auf. Ich wurde nicht verstanden werden wollen.
     
  19. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    4.559
    Zustimmungen:
    1.535
    Punkte für Erfolge:
    114
    Hi

    Ebend, das ist das Problem, hier diskutieren einige seitenweise, statt endlich mal was zu ändern.

    Man kann natürlich auch noch 30 Seiten weiter diskutieren, Schuldige suchen oder mögliche Ursachen, um dann wieder bei dem zu landen was Exolate angesprochen hat.

    Oder aber man bekommt wirklich mal den Hintern hoch, packt sich an die eigene Nase, schaut in den Spiegel und erkennt endlich mal, evtl läuft da wirklich was komplett falsch. Evtl sollte ich des öfteren wirklich mal einfach nur etwas lesen und zu akzeptieren, statt direkt die Messer zu wetzen. Und evtl sollte man wirklich mal, wenn man das Gefühl hat, der andere will einen provozieren, höflich und ruhig bleiben und sachlich nachfragen. Mitunter stellt sich dann auch raus, das man nur etwas in den falschen Hals bekommen hat.

    Und damit meine ich mich selbst, einen jeden anderen aber auch.

    viele Grüße

    Fe
     
  20. Marsha Auer

    Marsha Auer Superstar

    Beiträge:
    3.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mimmi, natürlich kann man da Überlegungen anstrengen, warum manche manches tun. Was sagenn denn Deine Überlegungen dazu?
    Ich finde nicht, dass man diese Überlegungen nicht anstellen darf, nur werden dann die Gründe für das "warum" wieder in Schubladen gesteckt.
    Warum baut jemand eine Mall?
    Warum bastelt jemand Texturen?
    Warum hat jemand Gewaltphantasien?
    Warum ändert jemand sein Geschlecht?
    Warum gibts Combat und Blut?
    Warum gibts BDSM?
    Warum gibts Gor?
    Warum dreht sich die Welt?

    Wenn jemand in SL (oder RL) etwas tut, bei dem sich mir die Nackenhaare hochstellen, dann frage ich nicht, warum diese/r dieses tut, sondern, warum sich MIR die Nackenhaare hochstellen.
    Da ist doch die Antwort ganz einfach, entweder ich versteh es nicht, ich stehe nicht drauf, mir gefällt es nicht.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden