1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Terraforming - Seicht abfallende Ufer

Dieses Thema im Forum "Objekte & Modellieren" wurde erstellt von Meik Rau, 22. Januar 2017.

  1. Meik Rau

    Meik Rau Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo!
    Mit welchem Werkzeug bekommt man beim Terraforming solch seicht abfallende Ufer hin?
    [​IMG]

    Ich habe nur den sogenannten "Land Roller". Damit werden Böschungen steil abfallend und zackig.

    Liebe Grüße, Meik
     
  2. Kila Shan

    Kila Shan Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.981
    Zustimmungen:
    1.036
    Punkte für Erfolge:
    129
    Mit dem Inworld Werkzeug. In der Mitte absenken, dann senken sich die Ränder gleichmässig auch runter.
     
  3. Roya Congrejo

    Roya Congrejo Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.285
    Zustimmungen:
    793
    Punkte für Erfolge:
    113
    Vernünftiges Terraforming geht nur mit dem inworld-Terraforming-Werkzeug aus dem Viewer - irgendwelche gekauften Planierer am besten gleich wegschmeißen.

    Also auf den Boden klicken, "Edit Terrain" auswählen und los geht's:

    Dort im Terrain-Editor kannst Du die Art (flach machen, anheben, absenken, weicher machen, rauer machen, wiederherstellen) auswählen, rechts daneben mit einem Schieberegler Größe und Stärke des Effekts einstellen.

    Um so eine seichte Senke zu erreichen empfiehlt sich folgendes Vorgehen:
    - Werkzeug Absenken (lower) auswählen, und das Terrain in der Mitte leicht absenken
    - Werkzeug flach machen (flatten) auswählen, und im abgesenkten Teil ansetzen und diesen etwas vergrößern
    - Werkzeug Auswahl (select land) auswählen, und über das ganze gezackte Loch ein Rechteck aufspannen
    - Werkzeug weicher machen (smooth) auswählen, Stärke auf ca. 1/3 stellen und den Effekt auf die Auswahl anwenden (apply/anwenden-Knopf) bis das Terrain einen weichen Verlauf hat.

    Am Anfang eher mit geringen Größe- und Stärke-Einstellungen experimentieren.

    Wenns nix war, alles mit den flach machen (flatten) Werkzeug wieder zubaggern, und neu versuchen - irgendwann hat man den Bogen raus. Wichtigste Werkzeuge sind flatten und smoothen - damit erreicht man mehr als wenn man z.B. den Anfängerfehler macht und ein Loch neben dem anderen einstanzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2017
    kitten Mills, Meik Rau und Uli Jansma gefällt das.
  4. Meik Rau

    Meik Rau Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke Roya.

    Vielleicht hätte ich schreiben sollen, dass ich einen Graben mit konstanter Tiefe und eben diesen seicht abfallenden Ufer erhalten möchte.

    Mit dem Terrain-Editor ist es mir nicht gelungen eine konstante Tiefe zu erhalten. Aber vielleicht sollte ich deinen Tipp mit der Böschung
    probieren und im Anschluss einfach eine Platte mit Grund-Textur in meiner Wunsch Tiefe versenken.
     
  5. Roya Congrejo

    Roya Congrejo Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.285
    Zustimmungen:
    793
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mit dem flatten-Werkzeug bekommst Du eine konstante Tiefe / Höhe. Zuerst mit den lower/rise-Werkzeugen an einer Stelle ein Stück Terrain auf das gewünschte Level bringen, dann mit dem flatten-Werkzeug genau da ansetzen (linke Maustaste gedrückt halten) und langsam zu der Seite ziehen, wo der Graben hin soll.

    Das bringt schon mal die konstante Tiefe.

    Anschließend mit der select-Auswahl ein Rechteck über alles spannen und mit den smoothen-Werkzeug weicher machen.
     
    kitten Mills, Peacy Cortes und Meik Rau gefällt das.
  6. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    3.583
    Zustimmungen:
    392
    Punkte für Erfolge:
    84
    Gebiet makieren- daran denken das es breiter und länger wird wie die Markierung -(wie breit/langt hängt von der tiefe ab) und dann absenken. Nach dem absenken noch glätten, das macht es dann gleichmäßiger. Sollte es nicht breit oder lang genug geworden sein, kannst du mittels einebnen das zukommende noch angleichen, dann wieder glätten.

    Mittels der beiden rechten Schieber kannst Du zudem auch einstellen wie stark die Auswirkungen ein sollen. bei Feinarbeiten stelle ich die so niedrig ein wie es geht, mache ich sehr große Veränderungen dann entsprechend höher einstellen.
     
    kitten Mills und Meik Rau gefällt das.
  7. Meik Rau

    Meik Rau Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    @Roya & Fe
    Herzlichen Dank für eure lieben Tipp's!

    Liebe Grüße, Meik