1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Was ist mir in Clubs wichtig / Was ich hasse

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von Mania Littlething, 28. März 2018.

?

Was ist mir in einem Club wichtig?

  1. Musik nach meinem Geschmack

    84,5%
  2. DJs mixen live

    15,5%
  3. DJ benutzt Mikrofon und moderiert / macht Ansagen

    32,8%
  4. Ein Host ist mir wichtig

    1,7%
  5. Persönliche Ansprache / Miteinbeziehung

    32,8%
  6. Erscheinungsbild des Clubs / Ambiente

    82,8%
  7. Konversation

    51,7%
  8. Contests

    3,4%
  9. Muttersprache

    22,4%
  10. Auswahl an Tänzen / Danceballs

    39,7%
  11. Lagfrei

    56,9%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Kila Shan

    Kila Shan Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.458
    Zustimmungen:
    1.505
    Punkte für Erfolge:
    129
  2. Syo Emerald

    Syo Emerald Freund/in des Forums

    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    28
    Die "Clubs" (international spricht man hier von einem "Ballroom") die eine Kleiderordnung haben, haben durchaus ihre Berechtigung. Ehrlich gesagt, wenn ich meine Syo aufbrezel, feinen Schmuck anlege, die Schminke mit einem teuren Abendkleid abstimme und eleganten Schühchen über die Tanzfläche schweben will zu passender Musik...dann will ich daneben ehrlich gesagt niemanden in Jeanshose und Bikinitop stehen haben. Das hat nicht mit Sterilität oder Langeweile zu tun, sondern damit, dass es schlicht und ergreifend das Ambiente STÖRT.

    Und passendes Ambiente scheint den meisten doch scheinbar auch wichtig zu sein...gemessen an den bisherigen Ergebnissen der Umfrage.
    Wer sich darüber mockiert, dass er in seinem Straßenschlabberlock nicht in einen formellen Tanzsaal passt, der steht für mich auf einer Stufe mit einem Regenbogenfellfurry, der pöbelnd auf einer RP Sim steht, weil man ihn nicht als passend für eine historische Nachbildung des Mittelalters empfindet...oder in Gor, das spielen die Deutschen doch so verbissen und gerne?

    Wer sich dann absichtlich reindrängelt und stören will ist für mich nichts anderes als ein Griefer. Vielleicht sollte ich mir einige Beiträge hier aufheben, mal als Denkanstoß, wenn einer am jammern ist, weil jemand seine Sim flutet oder die Grafikkarte crasht. So als freundliche Erinnerung, dass man selbst anderen ihren Spaß nicht gönnt und so dermaßen egozentrisch ist, dass man nicht verkraften kann, wenn man in seiner unerreichten, wunderschönen Präzenz sich auch mal Umständen anpasst und nicht umgekehrt. Wenns euch nicht passt, kauft und bezahlt ne Sim und seid dort König. Wenn ich irgendwo nicht erwünscht bin oder mit den Leuten nicht klar komm, geh ich woanders hin. Bumms, aus, fertig.

    Zum eigentlichen Thema: Das meiste wurde schon gesagt, denke ich. Vieles kann man ausblenden...aber was mich wirklich dazu bringt einen Club trotz aller Schönheit und Co. zu verlassen sind DJs, die in ihrem Stream pausenlos dazwischen sabbeln. Ich bin ja für die Musik gekommen, nicht um jemandem bei gekünstelt freudigen Begrüßungen oder Stories über seinen Hund zuzuhören (oder was auch immer an Smalltalk gerade wohl wichtig für den Herrn oder die Dame ist). Aufforderungen zum Trinkgeld fürs Personal finde ich tolerierbar, aber zuweilen geschmacklos, wenn es immer wieder erwähnt wird. Wer eine gute Arbeit leistet, wird auch so belohnt.
     
  3. luisa2 Resident

    luisa2 Resident Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    28
    [QUOTE="Syo Emerald, post: 682014, member: 26780"]Die "Clubs" (international spricht man hier von einem "Ballroom") die eine Kleiderordnung haben, haben durchaus ihre Berechtigung. Ehrlich gesagt, wenn ich meine Syo aufbrezel, feinen Schmuck anlege, die Schminke mit einem teuren Abendkleid abstimme und eleganten Schühchen über die Tanzfläche schweben will zu passender Musik...dann will ich daneben ehrlich gesagt niemanden in Jeanshose und Bikinitop stehen haben. Das hat nicht mit Sterilität oder Langeweile zu tun, sondern damit, dass es schlicht und ergreifend das Ambiente STÖRT. "

    Wer sich darüber mockiert, dass er in seinem Straßenschlabberlock nicht in einen formellen Tanzsaal passt, der steht für mich auf einer Stufe mit einem Regenbogenfellfurry, der pöbelnd auf einer RP Sim steht,
    "


    . Niemand hier misgönnt dir dein "Ballroom-Erlebnis.

    Aber die Wahrnehmung und Gefühle, die eine Situation bei einem verursachen sind nun mal subjektiv.
    So kann ich das als langweilig empfinden, während du in Ballroom-Seligkeit schwebst.

    Hier hat sich auch niemand beklagt, dass er oder sie nicht in einen "formellen Tanzsaal" ,wie du das nennst, passt.
    Dein Vergleich mit einem "pöbelnden Regenbogenfellfurry" ist daher unangebracht
    Hier haben einige auf die Frage geantwortet, was sie nicht mögen. Und das war bei einigen halt "formelle ballrooms" und haben erklärt, dass sie da nicht hingehen. Mehr nicht.
    [/QUOTE]
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2018
    Iveta Resident gefällt das.
  4. Syo Emerald

    Syo Emerald Freund/in des Forums

    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    28
    [/QUOTE]

    Warum unangebracht? Hier wird sich deutlichst darüber beschwert, dass manche Orte für ihr Ambiente einen Dresscode haben. In diesem Zusammenhang fielen dann auch die Äußerungen bezüglich langweilig, steril usw. Gleichzeitig wird hier Griefen einer solchen Location als positiv bewertet.

    Ein Furry im Regenbogenpelz, der pöbelnd auf einer RP Sim steht ist genau der gleiche Kontext. Die RP sim hat einen Dresscode, der dem "Ambiente" helfen soll. Besagter Furry regt sich darüber auf, verlangt geduldet zu werden und schiebt seinen Frust dann auf andere ab.

    Etwas nicht zu mögen, weil der eigene Geschmack vielleicht ein anderer ist, ist etwas anderes, als das was hier geschrieben wurde. Das ist quasi der Unterschied zwischen "Ich mag keinen Schlager" und "Clubs die Schlager spielen sind scheiße, die Leute da sind scheiße und vor X Jahren haben meine geilen Freunde und ich die Sim dieses arroganten Schlagerclubbesitzers gecrasht".
     
  5. Leonorah Beverly

    Leonorah Beverly Superstar

    Beiträge:
    3.490
    Zustimmungen:
    7.118
    Punkte für Erfolge:
    124
    @Syo Emerald: sorry, ich kann hier nirgendwo nachlesen, dass irgendjemand "griefen" will. Diesen Ausdruck hast erst du selber hier reingetragen.
    Ich habe auch nirgendwo gelesen, dass irgendjemand irgendwo geduldet sein will oder dass irgendwer einem anderen keinen Spaß gönnt.
    Die Frage war: "was ist mir in Clubs wichtig / was ich hasse". Nun, diese Frage wurde von einigen von uns beantwortet, und dabei wurden eben auch subjektive Bewertungen abgegeben. Das war schließlich Sinn der Frage.

    Wenn jemand sich aufbrezeln und in einen der "noblen" Clubs (sprich: Ballroom) stellen will, sei ihm/ihr das völlig unbenommen. Eben dafür gibt es ja auch völlig verschiedene Locations für die unterschiedlichen Menschen.
    Was das Ganze nun mit dem Crashen einer Sim oder einer Grafikkarte zu tun haben soll, geht mir nicht ganz in den Kopf.

    Möge der Himmel verhüten, dass ich jemals einen anderen Menschen durch meine unerreichte Präsenz "störe".
    Andererseits - genau dafür gibt es ja den Mute-Button für diesen anderen Menschen.
     
    Iveta Resident und Nelly Yumako gefällt das.
  6. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    4.255
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    83
    Natürlich ist das hier alles subjektiv. Der eine mag dies, der andere mag das. Es ist überhaupt nicht der Sinn dieses Threads irgendwie auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Denn wenn der Thread eines zeigt, dann dass man es unmöglich allen recht machen kann. Im Gegenteil, wenn man alle hier aufgezählten "dislikes" zusammen nehmen würde, würde höchstwahrscheinlich rauskommen dass man schlicht gar nichts mehr machen kann lol
    Ich finds sehr interessant zu sehen was verschienden Leuten für verschiedene Dinge wichtig sind, ohne mich jetzt zwangsweise danach in Zukunft zu richten. Aber es gibt durchaus interessante Denkanstöße (die wir teilweise heute in einem Staffmeeting auch angesprochen haben).
     
    Landra Beerbaum1 gefällt das.
  7. LaraMaria Laville

    LaraMaria Laville Superstar

    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    1.395
    Punkte für Erfolge:
    119
    Nur nicht anfangen über Geschmack zu streiten. In SL findet jeder sein Plätzchen
    Wer keine deutschen Schlager mag, der soll eben nicht dahin gehen wo diese gespielt werden. Ich würde jedenfalls nicht meinen Geschmack als Maßstab für andere nehmen.
    Übrigens die "Ballrooms" würden sich nicht schon ewig halten, wenn es dafür nicht das passende Klientel geben würde. Irgendwo muss man ja auch seine teuren Roben mal ausführen :)
    Ich finde die Musik in den "Ballrooms" keinesfalls steril, es ist eben einfach eine Frage des persönlichen Geschmacks. Ich gehe gern dorthin und bin froh, da keine Leute in zerissenen Jeans zu sehen.
     
    Niani Resident und Iveta Resident gefällt das.
  8. Iveta Resident

    Iveta Resident Nutzer

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    13
    Damke LaraMaria für paar positive Worte zu den " Ballrooms " und deren Musik. Ich bin da voll Deiner Meinung und auch was schöne Kleider betrifft ( zu seiner Zeit ) denn auch ich habe
    Jeans und zerrissene Jeans und zieh die eben an wenn ich ins " Unheilig " gehe oder in die TAVERNE :) Dir wünsche ich Frohe Ostern, vielleicht sieht mn sich ja nächsten Sonntag um 20:30h
    bei " Rockige Ostern " wenn DJane Marian auflegt. Viele Grüsse von Nicole :)
     
  9. Ich mag Gesten Spam nicht so sehr. Die Musik kommt drauf an. Ich mag Oldies gar nicht und Schlager, najaaaa, da könnt ich ausreißen.
    Immer wieder die gleiche Musik mag ich auch nicht, sollte schon etwas Abwechslung dabei sein.

    Und vor allem, es sollten keine Nazis da sein. Gibt ja viele, vor allem Kinder-Nazis.
     
    Iveta Resident gefällt das.
  10. Alidamor Anatra

    Alidamor Anatra Freund/in des Forums

    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    357
    Punkte für Erfolge:
    73
    *gröööhl*
     
  11. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    4.255
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    83
    So, danke erstmal allen soweit fürs mitmachen, fand die rege Beteiligung toll :)
    Jetzt will ich auch mal ein paar ausführlichere Gedanken zum Feedback loswerden. Aaaaalso... *aushol*

    Ich will, auch auf die Gefahr hin mit Mistgabeln hinfort gejagt zu werden, ein bisschen eine Lanze für Gesten brechen. Nein! Nicht hauen! Hört mich erst an! :D
    Wir sind ziemlich d´accord wenn es um vielzeilige Gesten geht die den ganzen Chat wegspülen, vor allem wenn gleich mehrmals abgespielt, dazu evtl. noch mit nervigen Tönen versehen. Das stört Unterhaltungen sehr und da gibts auch öfters mal nen Rüffel von mir. Anders sieht es bei einzeiligen Partygesten aus die z.B. ein "Hooooooooooh!", "Yeaaaaaaaaaaay!" oder "Tuuuuuuuuuuuune!" ausdrücken.
    Ich spreche da jetzt mal aus DJ-Sicht. Wenn man in RL auflegt ist es ja so das man ein unmittelbares Feedback vom Publikum kriegt auf mehreren Ebenen. Man sieht die Gesichter, die Reaktionen, ggf. das jubeln oder ausgelassene tanzen oder wasauchimmer. Es gibt einen direkten Energietransport zwischen dem Publikum und dem DJ.
    In SL ist das aber völlig anders. Dort drücken sich die Reaktionen nicht so aus, die Tänze bleiben ja immer gleich, die Gesichter auch etc. Und Gesten ist einer der wenigen Wege den besagten Energietransport auch in SL zu spüren. Wenn ich einen coolen Track auflege und mir von 5 Leuten "yeaaaaaaaaaah! hoooooooh!" Gesten entgegenkommen dann ist das ein gutes Gefühl, und wirkt nebenbei viel mehr als wenn 3 Leute trocken sagen "toller Song". Fürs Publikum ist das auch der einfachere und direktere Weg die Freude über einen Song auszudrücken. Daher sehe ich diese einzeiligen Anfeuerungsgesten eigentlich eher als zuträglich zur Partystimmung. Und glaubt mir, nichts ist als DJ schlimmer für einen stummen Dancefloor aufzulegen wo alle in IMs oder einfach still sind. Im Extremfall hab ich lieber Gestengeballer als eine mucksmäuschenstille Crowd. Also ich würde da schon um ein bisschen Differenzierung bitten, nicht alles an Gesten ist sofort total störend und der Konversation abträglich (und mal ganz ehrlich: Wenn bei euch ernsthaft noch die 2008er "Rubgaaaaa" und "Feierschweine" Gesten gespammt werden, solltet ihr den Club wechseln :D ).
    Aber natürlich ist sonnenklar das ich in einem Ballroom oder einem Jazzclub nicht mit Partygesten rummballer. In einem Rock oder Technoclub evtl. schon. Es gibt natürlich Orte wo es angebracht ist und welche wo definitiv nicht.

    Dann will ich noch eine Lanze brechen, und zwar für Hosts:
    Wie weiter oben schon geschrieben find ich es bisschen merkwürdig das persönliche Ansprache und Konversation vielen wichtig ist, Hosts aber keiner braucht. Dabei ist der Host doch genau dafür zuständig. Eins ist klar: Wenn ein Host so ein Host-HUD benutzt das Gäste automatisch begrüßt, würde er bei mir umgehend rausfliegen. Dann könnte ich mir in der Tat auch einen Bot hinstellen. Aber ein Host der seinen Job gut macht ist in einem Club eigentlich unbezahlbar. Und dann ist das nebenbei auch der härteste Job in einem Club. Schwerer als der des DJ´s oder sonstwem. Gut hosten ist eine anspruchsvolle Tätigkeit die viel Fingerspitzengefühl, Aufmerksamkeit und Einfühlungsvermögen braucht. Dazu die Fähigkeit auch wenn man schlechte Laune hat gute Laune zu verbreiten. Das ist nicht so easy. Ich zum Beispiel kann das ganz schlecht. Aber das ist auch der Grund warum man gute Hosts so selten findet, denn diese Tätigkeit ist eigentlich nicht mit tips aufzuwiegen. Am besten ist es natürlich wenn die Chemie zwischen DJ und Host stimmt und sie einfach ein gutes Team ergeben. Der Host ist in dem Fall so ein bisschen der Copilot des DJs. Jemand der all das macht wofür der DJ nicht die Hände frei hat.

    Dass das Erscheinungsbild und Ambiente vielen Leuten so wichtig ist freut mich sehr. Das hätte ich sehr viel geringer eingeschätzt. Aber vielen ist das scheinbar genauso wichtig wie die Musik, das find ich cool.

    Ich hätte dafür den Livemix bisschen höher eingeschätzt. Das ist mir z.B. recht wichtig. Hängt natürlich vom Musikstil ab. Es ist klar das man Rock und Schlager nicht groß mixen kann, bei elektronischer Musik setz ich das bei unseren DJs allerdings schon voraus das sie entsprechende Soft- oder Hardware benutzen und damit umgehen können. Jemand der einfach nur MP3s in seinen Player schuppst oder gar eine fertige Playlist abspielt und sich zurücklehnt ist in meinen Augen unprofessionell.

    Moderation mit Mikro brauch ich eigentlich überhaupt nicht. Manchmal ist es ganz nett oder lustig, in den meisten Fällen aber eher störend. Aber das hab ich so erwartet dass einigen was daran liegt. Ich denke das ist auch wieder bisschen Musikstil abhängig. Mir kommt es sogar so vor dass es früher noch viel mehr gefragt war.

    Das anscheinend niemand Contests braucht freut mich auch :D das spart erstens Geld, hält die weiter oben erwähnte "Contestmafia" draussen und ich selbst hab daran eigentlich auch nie großen Spaß gehabt. Wir spielen allerdings viel Trivia. Das macht immer vielen Leuten Spaß und regt auch Konversation an.

    Dass das Angebot an (Single-) Tänzen doch so vielen Leuten wichtig ist war eine kleine Überraschung für mich. Ich ging eigentlich davon aus das mitlerweile die allermeisten Leute eigene Tänze haben oder die Tänze in ihrem AO benutzen. Die meisten AOs beinhalten heutzutage ja schon Tänze. Aber okay! Das nehm ich gerne als Anregung mit und werd unseren alten eher schrottigen Danceball ggf. mal austauschen. TIS Server wurde mehrmals genannt, das schau ich mir gern mal an.

    Soviel erstmal zu meinen eigenen Gedanken. Vielen Dank für das umfangreiche Feedback bis hier hin und gerne noch mehr :)
     
  12. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    4.255
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ah da kam mir noch ein Gedanke den ich noch schnell anfügen will:
    Wieder bisschen betreffend Host. Es kommt mir so vor als ob manche Leute da eine sehr hohe Erwartungshaltung haben unterhalten zu werden und persönlich an die Hand genommen zu werden. Und das find ich natürlich auch relativ wichtig und einem Club äusserst zuträglich wenn das in angenehmer Art und Weise stattfindet. Dennoch find ich das manche Leute da ein bisschen übertriebene Erwartungen haben (nicht undbedingt auf diesen Thread bezogen).
    Ich meine wenn ich RL alleine in einen Club gehe, dann steh ich da eben alleine rum. Da kommt auch keiner von den Mitarbeitern auf mich zu und nimmt mich an die Hand und verwickelt mich in angenehme Gespräche und sorgt für mein Wohlbefinden (vll. mal von gewissen Etablissements abgesehen^^). Im Gegenteil, da bin ich froh wenn ich mal einen Angestellten abfangen kann um einen Drink zu bestellen :D Und da zahl ich auch noch Eintritt! Aber in SL scheinen manche Leute das volle Care-Paket zu erwarten wenn sie in einen Club gehen, natürlich unbezahlt und vll. für 100l tips. Da ist mir nicht ganz so klar wo diese hohe Erwartungshaltung herkommt. Aber das nur nebenbei.
    Ich finde da auch das diese Sache keine Einbahnstraße ist. Ein bisschen Eigeninitative des Gastes muss auch vorhanden sein für eine erfolgreiche "Integration". Ich denke wenn man sich auch von sich aus ein bisschen einbringt ins Gespräch, wird man in den seltensten Fällen außen vor gelassen. Manche Leute wollen ja auch einfach in Ruhe gelassen werden, das kann man als Host ja auch nicht so einfach erschnuppern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2018
  13. Sixx McMahon

    Sixx McMahon Superstar

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    1.726
    Punkte für Erfolge:
    154
    Naja gegen ein "Yeaaaaaaaaaaay!" hat woh kaum einer was einzuwenden... ich denke
    es geht ehr auch um sowas wie
    "Yeaaaaaaaaaaay!"
    "Yeaaaaaaaaaaay!"
    "Yeaaaaaaaaaaay!"
    "Yeaaaaaaaaaaay!"
    "Yeaaaaaaaaaaay!"
    "Yeaaaaaaaaaaay!"
    "Yeaaaaaaaaaaay!"
    Das nervt und ekelt mich dann weg..

    Aber jetzt mal eine Frage @Mania Littlething
    Wann machst Du denn Deinen Club auf [​IMG]
    Falls Du einen Namen brauchst.. Sixx.pm [​IMG]
     
  14. Leonorah Beverly

    Leonorah Beverly Superstar

    Beiträge:
    3.490
    Zustimmungen:
    7.118
    Punkte für Erfolge:
    124
    Nochmal zu den Hosts: ich habe abgestimmt, dass sie mir überhaupt nicht wichtig sind.
    Präzisierung: es gibt Hosts, die sind einsame Spitze, die möchte ich nicht missen. Und es gibt Hosts, die nicht mal in der Lage sind, die Gäste zu begrüßen (weil ... wiegesagt ... das fünfgängige Abendmenü).
    Es hängt also ganz schlicht und ergreifend von der Persönlichkeit und dem Menschen ab, der da hostiert.
    Es genügt ebenso, wenn ein solcher Mensch im Publikum ist, der mischt den Chat nämlich ganz genauso auf. Insofern sind mir persönlich die Gäste beinahe wichtiger als die Hosts.
    Auf die zweiminütige Ansage "bitte spendet eure Linden an den hart arbeitenden DJ" kann ich gut und gerne verzichten.
     
    Iveta Resident gefällt das.
  15. LaraMaria Laville

    LaraMaria Laville Superstar

    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    1.395
    Punkte für Erfolge:
    119
    Ich finde, dass die Umfrage ein ziemlich klares Bild ergeben hat, was den Leuten in einem Club wichtig ist. Einzig daran sollte man sich orientieren wenn man zufriedene Gäste haben möchte.
    Da findet ich Lanzen für Gesten und für Hosts ziemlich überflüssig .
    Am besten unterhält man sich ja bekanntlich, wenn man sich unterhält :) - also wenn man sich selbst einbringt. Dazu brauche ich weder einen Animateur noch muss ich mich um das Wohlbefinden des DJ kümmern.
    Wenn ich zufrieden bin dann wird man das an den Tips erkennen, oder wenn ich nicht zufrieden bin, wird man es an meiner Teleportspur zur nächsten Lokation erkennen :)
     
    Iveta Resident gefällt das.
  16. aviva Sparta

    aviva Sparta Superstar

    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    1.996
    Punkte für Erfolge:
    139
    Eigentlich wollte ich nichts hier schreiben, da meine Punkte die mir wichtig sind, schon mehrfach genannt worden sind.

    Ich glaube, das manche Hosts so ruhig sind, liegt auch viel am Publikum. Ich habe das schon vor Jahren in meinem Club damals beobachtet. Die Angestellten bemühen sich ab und es kommt null Reaktion. Das man da irgendwann keinen Bock mehr hat, kann ich nur nachvollziehen, den auch wenn es ein Job ist, sollte er gerade in SL Spaß machen.
     
    eighthdwarf Checchinato gefällt das.
  17. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    4.255
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    83
    Na, dem würde ich aber jetzt doch sehr widersprechen. Die Umfrage ergibt zwar ein Bild, aber das ist sehr weit weg davon in irgendeiner Weise repräsentativ zu sein. Dazu sind es erstens viel zu wenig Teilnehmer, und dazu noch eine recht spezielle Teilnehmergruppe. Mit Umfragen und Statistiken muss man immer sehr vorsichtig sein was man da herausliest oder davon ableitet. Es kommt immer sehr auf die Ausgangsbasis und die Bedingungen an. Man kann vll. eine Tendenz sehen, ein paar Gedankenanstöße bekommen, aber allgemeine Aussagekraft hat das nicht viel (was sind schon 50 deutsche Teilnehmer im Gesamtkosmos von SL). Ich würde es sogar als recht gefährlich ansehen als Clubowner sich jetzt nach dieser Umfrage zu richten und gleichzeitig die Gewohnheiten und Umgangsformen seiner Stammgäste außer Acht zu lassen. Es spielen einfach sehr viele Faktoren rein, und aus einer Umfrage kann man ganz sicher kein "Patentrezept" für einen erfolgreichen Club basteln. Schön wenns so einfach wär :)
     
  18. Charlie Namiboo

    Charlie Namiboo Superstar

    Beiträge:
    4.039
    Zustimmungen:
    7.919
    Punkte für Erfolge:
    154
    Ich hoste selbst, regulär nur einmal die Woche, aber ich hab das große Glück, dass zwischen meinem DJ und mir die Chemie tausendprozentig stimmt. Das merkt jeder und es überträgt sich aufs Publikum. Gute Stimmung auf der Bühne erzeugt auch gute Stimmung auf dem Dancefloor.

    Hosts sind in meinen Augen schon wichtig, auch wenn hier viele schreiben, dass sie gut auf sie verzichten können. Allein ein gescheites und vor allem aufrichtig vorgebrachtes Willkommen (OHNE diese vermaledeiten Huds, die ich wie die Pest hasse) gibt dem ankommenden Gast das Gefühl, auch tatsächlich willkommen und gern gesehen zu sein. Drückt der/die Host nur das Knöpfchen am Hud, dann hat man einfach das Gefühl, dass da nur eine weitere Geste runtergenudelt wird, darum wird es diese Teile bei mir im Club nie geben.

    Und ja, ich denke, die meisten unterschätzen den Job eines Hosts. Dazu gehört eben mehr, auch Fingespitzengefühl und vor allem ein gutes Gedächtnis. Ich erlebe es immer wieder, dass Leute, die nur selten vorbeischauen, sich massiv freuen, wenn man sie wieder begrüßt und ihnen zeigt, dass man sich an sie erinnert. Auch wo wer her kommt etc. Aber die beste Host kann sich die Zähne ausbeißen, wenn keiner Bock auf Unterhaltung hat. Daher ist es in meinen Augen IMMER ein Zusammenspiel von Gastgebern und Gästen.

    Ich muss sagen, ich find den Thread wirklich spannend. Ich werde zwar bei mir deswegen nichts ändern, weil die Dinge schon beachtet werden, auf die hier Wert gelegt wird. Aber es gab auch ein paar gute Denkanstöße :) insofern, danke!
     
    Landra Beerbaum1 und Khufu Greymoon gefällt das.
  19. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    4.172
    Zustimmungen:
    555
    Punkte für Erfolge:
    113
    mag die nakten Männern die ihren Schlägel zeigen.
    Wenn mann dran zieht klingeln die Glocken.
     
  20. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.820
    Zustimmungen:
    1.108
    Punkte für Erfolge:
    124
    Was in meinen Augen in einem Club nicht fehlen darf ist ein Rueckzugspunkt in Form von Sitzgelegenheiten abseits vom Dancefloor, wo man mal ungeniert AFK sein und Traffik machen kann. Einfach Avi parken und dem Geschehen wieder beiwohnen wenn man Zeit & Lust hat.
    Denn AFK auf dem Dancefloor fuer laengere Zeit find ich aetzend.

    LG
    Dae
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden