1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Werbung auf den Second Life Websites

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von Durandir Darwin, 28. September 2013.

  1. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.040
    Zustimmungen:
    687
    Punkte für Erfolge:
    123
    Nur komisch dass die meiste Werbung nur für Sachen geschaltet wird, die sowieso Payware (oder mit extra zu zahlenden Premiumdiensten) sind. Also zahlt der Kunde sowieso schon für die Werbekosten mit. Aber für die meiste Freeware (egal ob proprietär oder OpenSource), die ich kenne, wird NULL Werbung geschaltet, und sie findet trotzdem weite Verbreitung. Oder hast du schon mal Werbung für Blender gesehen, für GIMP, für LibreOffice, für Celtx, Dropbox etc?

    Außerdem sagte schon Henry Ford: "Die Hälfte der Werbung ist herausgeworfenes Geld. Ich weiß nur nicht, welche Hälfte." Und das war vor ca. 100 Jahren, als Werbung noch selten war - heute könnte man eher sagen : "90% der Werbung ist herausgeworfenes Geld..."
     
  2. Mareta Dagostino

    Mareta Dagostino Superstar

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    49
    Ja, ein werbefreies Internet würde um einige Gratisdienste ärmer. Manches würde auf Spendenbasis laufen, anderes mit professionellem Anspruch müsste Inhalte gegen Gebühr rausgeben. Aber Werbung müssen wir ja auch bezahlen, eben nur versteckter über die beworbenen Produkte oder Dienstleistungen beim Einkauf. Letzteres unabhängig davon, ob wir die Werbung gelesen haben oder nicht ...

    EDIT: Übrigens unterscheide ich zwischen Werbung und Produktinformation des Herstellers. Erstere springt mich in allen Lebenslagen an den unmöglichsten Orten an und stört im Allgemeinen. Letztere suche ich aktiv oder erfrage sie beim Händler.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2013
  3. June Ashmoot

    June Ashmoot Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ohne Werbung wäre das Internet ziemlich leer oder ziemlich teuer. Ein Forum kann der Betreiber zur Not noch aus eigener Tasche bezahlen, aber Nachrichtenseiten mit fest angestellten Redakteuren z.B. nicht.

    Freeware sind meist Hobbyprojekte oder werden durch Spenden unterstützt. Würde google nicht so stark firefox unterstützen sähe es da auch schlecht aus. Aber google auch muss irgendwie Geld verdienen um spenden zu können...Das alle nur von Spenden leben oder kostenlos arbeiten haut nicht so ganz hin....

    Ich hab zugegeben inzwischen auch einen Blocker, aber nur weil die Seiten es inzwischen übertreiben. Da hat man 3/4 Werbung und 1/4 Text. Lange habe ich bewusst auf einen Blocker verzichtet was auch völlig ok war bei ein paar Bannern auf einer Seite. Aber inzwischen.....

    lg


    Nachtrag: Services die Geld kosten sollten allerdings keine Werbung enthalten. Entweder zahlen oder Werbung, aber nicht beides.

    Was mir in letzter Zeit negativ auffällt sind diese Fenster die unten rechts am Bildschirm aufspringen mit Hinweise "auch dieser Artikel etc. könnte für sie interessant sein". Wer sich das wieder hat einfallen lassen. Mit solch aufdringlichen Massnahmen animiert man Leute geradezu Blocker zu nutzen. Oder die Seite zu verlassen. Ich mach meist letzteres, da mein Blocker die nicht blockt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2013
  4. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich finde Werbung an sich nicht nur schlecht - Werbung kann auch ziemlich nützlich sein manchmal. Und das nicht nur für diejenigen, die in der Werbebranche arbeiten und daher Werbung natürlich toll finden ;-)
    Manchmal findet man bestimmte Angebote nur aufgrund von Werbung, erfährt nur über Werbung, dass es hier und da eben dieses und jenes zu kaufen gibt, erfährt, dass es eine neue Version von irgendwas gibt, dass z.B. ein Festival an bestimmten Orten stattfindet usw. Werbung ist auch immer irgendwo Kundeninformation und hat eine ziemlich wichtige Marktfunktion.

    Allerdings gibts auch Werbung, die einfach nur nervt. Riesige Popups auf Webseiten etwa, und damit meine ich nicht das Ding bei der a taz, die freundlich nachfragt ob man nicht doch ein Abo will. Ich meine da eher diverse Seiten, die irgendwelche meist sinnfreien Werbepopups so platzieren, dass man a) die Webseite nicht mehr sehen kann und b) das Ding selbst klicken muss um es los zu werden. Und da setze ich dann doch auch einen Popup-Blocker bzw. einen Werbeblocker ein und stelle diese Werbung gezielt auf die Blacklist.
     
  5. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.040
    Zustimmungen:
    687
    Punkte für Erfolge:
    123
    Nicht unbedingt. Man könnte zum Beispiel auch einen Gratisdienst über irgendwas anderes querfinanzieren - so wie zB openSUSE (ein kostenloses Betriebssystem, das ich nutze) durch das davon unabhängige Produkt SUSE Enterprise finanziert wird. Oder wie das kostenlose OpenOffice durch Einnahmen finanziert wird, die Oracle anderweitig bekommt. Oder wie Contentprovider in SL ihre Shops durch ihre davon unabhängigen RL-Jobs finanzieren.

    Außerdem wirkt keine Werbung so direkt und unmittelbar wie Mundpropaganda - egal wie teuer und weitreichend die Werbung in den verschiedensten Medien ist. Die kann noch so häufig und aufdringlich sein: Wenn ein Produkt oder ein Service negative Mundpropaganda bekommt - zum Beispiel wegen schlechtem Preis-Leistungs-Verhältnis, oder schlechtem Service, negativ aufgenommenen Äußerungen etc -, ist jede Werbung zu 100% herausgeworfenes Geld. Dagegen wird bei positiver Mundpropaganda das Produkt/der Service gekauft, egal ob es andere, billigere und service-freundlichere Anbieter gibt.

    EBEN. Deswegen kann ich auch auf 95% aller Werbung verzichten.

    DAS sehe ich genauso. :gruen
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2013
  6. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    9.584
    Zustimmungen:
    7.907
    Punkte für Erfolge:
    154
    Gem schrieb:

    Ich nutze u.a. den (kostenpflichtigen) Premium-Service eines Mail-Providers - damit finanziere ich Free Accounts (vllt auch Deinen?) mit. :lol:


    PS: Da Gem Henry Ford (einen Kapitalisten) zitiert:

    "Die Hälfte der Werbung ist herausgeworfenes Geld. Ich weiß nur nicht, welche Hälfte."


    Das hat er auch gesagt:

    „Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.“

    Oder:

    „Enten legen ihre Eier in Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier.“

    ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2013
  7. Syo Emerald

    Syo Emerald Freund/in des Forums

    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich bin oft auf den offiziellen SL Seiten, insbesondere im Forum (sieht man sehr deutlich an meinem dortigen Postcount). Liegt mehrheitlich daran, dass ich mich im internationalen Bereich meist wohler fühle. Die Werbung allerdings war dort im besten Fall sinnfrei. Klar, das typische Zeug, wenn man nach Reisen und Flügen googelt kriegt man die nächsten zwei Monate beides in Werbebannern um die Ohren gehaun....aber bei asiatischen Browserspielen für Erwachsene war dann Schluss bei mir. Sluniverse habe ich deshalb erwähnt, weil die Werbung dort von SL Verkäufern ist und ich sie deshalb sogar als nützlich empfinde. Hab darüber schon nette Sachen gefunden.
     
  8. Linda Paine

    Linda Paine Guest

    In der Diskussion wird offensichtlich übersehen, an wen sich speziell sich der "Service" richtet:
    Today, we’re introducing an exciting new advertising opportunity now available for Second Life business owners.
    Zu deutsch: "Heute stellen wir eine aufregende neue Werbemöglichkeit vor, nun erhältlich für Second Life Geschäftsinhaber". Und das für den Spottpreis von Minimum 1000 US$
    Bei dem Minimum ist es eigentlich scheißegal, wieviele Page Impressions man davon erhält, wenn die Masse der beworbenen Artikel dem Verkäufer bei immer verfallenen Preisen nur 1 oder weniger US$ pro Kauf einnimmt. Der Preis ist völlig indiskutabel. Wenn ich auf den Werbebanner klicke heisst das ja noch lange nicht, dass ich da kaufe.
    Mal ganz davon abgesehen, dass bei den Marketingstrategen von LL ja alles "exciting" ist, schon seit es SL-eigene Ankündigungsforen gibt.

    Gegenfrage: Wenn hier im Forum jemand für Umme seinen Shop bewirbt, wie ist da das Verhältnis der Zahl von wie oft geöffneten Thread zum Verkauf? Großzügig geschätzt 50:1?
    Wie wird sich es sich wohl bei Werbebannern verhalten, die, wenn man mal ehrlich ist, keiner liebt. Umso weniger wenn sie hektisch blinken.;)

    Jau :lol:
    Effektiv betrachtet sind die Mann-Kosten angefangen von der Idee über Besprechungen bis hin zur technischen Einführung wohl teurer als der zu erwartende Ertrag.
    Aber wie Shirley schon sagt: Warten wir's ab, ob sich da überhaupt irgendwas tut.
    Echt schon Werbestrategen, die da bei LL.:-?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Oktober 2013
  9. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.040
    Zustimmungen:
    687
    Punkte für Erfolge:
    123
    Stimmt.

    Das ist aber seeeeeehr großzügig geschätzt. Pack mal 1 oder 2 Nullen an die 50 dran, dann kommst du dem schon näher. :roll:
    Stimmt!
     
  10. Linda Paine

    Linda Paine Guest

    Noch was zu Page-Impressions im Verhältnis zum Verkauf.
    Ich habe exakt am 24.03.2013 meinen Shop im Marketplace eröffnet und keinerlei Werbung gemacht, sieht man mal von den keywords ab. Das heisst, die Leute suchen konkret nach etwas, das ich anbiete. Sie werden nicht inspiriert durch Werbebanner, etwas zu kaufen, nach dem sie eigentlich nicht suchen. Ich bin nur im Marketplace vertreten (unter anderem Namen übrigens, falls mich jemand der Schleichwerbung bezichtigen mag).

    Bilanz von gerade eben:
    Mein Verkaufsschlager wurde seit 24.03.2013 (da hab ich gestartet) genau 898 mal aufgerufen (also nicht der Shop selbst, sondern das Produkt. Verkauft hab ich es 124 mal für 80 L$. Es handelt sich mit 898 mal auch um die höchste Zahl von Aufrufen innerhalb meines Sortiments insgesamt. Das Verhältnis ist immerhin 7:1. Das schlechteste Verhältnis beträgt 70:1. Dabei ist das noch nicht mal das Schlechteste aus meinem inzwischen seit vorvorletzter Woche 63 Teile umfassenden Sortiment. Eines meiner wenigen Möbelstücke, ein Unikum (also nix Full Perm Mesh-Kauf als solches, bis auf die hochwertigen Animationen und den Texturen im Texturwechsler für nur 95 L$). Der Fehler: Es hat keine Adult-Animationen :mrgreen:
    Meine Preise bewegen sich zwischen 10 und 110 USD. Von den 63 Teilen wurden bei zwei Stücken eine Bewertung mit 5 Sternen abgegeben. (Soviel nur zur Qualität und Bewertungsfreudigkeit der Kunden.

    Soviel zum Wert von Page-Impressions auf einer SL-Webseite, wo Werbung von einfachen Texturen über Blumentopf bis hin zum Megaseller Haaren für 1,01 US$ (250 L$), hochwertigen Prefabs und aufwendiger Kleidung für annähernd 2,50 US$ (600L$) gemacht wird, wenn es in der obere Preisklasse beginnt. Und für so eine Bilanz soll selbst jemand, der sogar seinen Lebensunterhalt mit SL-Verkäufen angeblich verdient für Werbebanner 1000 US$ bezahlen, selbst wenn die Währung im Verhältnis zum EURO gerade wieder schwindet?
    Das einzig wirklich effektive Werbemittel in SL ist nach meiner Meinung die Empfehlung anderer Kunden ("Darf ich fragen, woher du das hast?", welch gut gestalteter Avatar hat die Frage noch nie empfangen?), gefolgt von Picks.

    PS: Werbung für Desura (wie von Shirley spekuliert) ist in der LL-FAQ für die 1000 US$ explizit nicht erwähnt. Wen sollte das da auch interessieren, abgesehen davon, dass ich auch noch die Werbung von LL für LL selber zahle. Man kann die Werbung zu unterschiedlichen Preisen (was in etwa die Rate der Aufrufe wiedergibt) verteilen auf Marketplace, My Dashboard, Homepage (für die Hälfte vom Marketplace) und dem "Rest of Site".
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Oktober 2013
  11. Linda Paine

    Linda Paine Guest

    Das war eine gezielte Werbelüge, um niemand Werbetreibenden vom Posten in slinfo abzuhalten :cool:
    Ich verweise dabei die Semantiker auf "Die Anstalt" im ZDF gestern zum Unterschied von (Lüge" und "Verlogen")
     
  12. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.887
    Zustimmungen:
    1.206
    Punkte für Erfolge:
    124
    Ich moechte jetzt nicht zitieren oder Namen suchen.

    An die befuerworter solcher Werbung, ihr moegt vielleicht irgend wo recht haben, dass durch die Werbung das ein oder andere Finanziert wird, sonst gaebe es keine kostnelosen Angebote. Wobei das Kostenlos doch ehr in Gaensefuesschen gehoert, denn es gibt rein gar nichts umsonst.

    Eure Argumentation aendert absolut rein gar nichts an dem Fackt, dass die meisten sich lieber Inworld anstatt auf der Webseite aufhalten und sehr viele eben solche Werbe/Popup Blocker verwenden. Von daher macht dieser Umstand eine solche Werbung fuer mich absolut uninteressant.

    Die beste Werbung die ein Inworld Shop haben kann, ist die Mundpropaganda zufriedener Kunden, alles andere halte ich in Second Life fuer raus geschmissenes Geld.

    Eine gute Freundin erzaehlte mir mal, dass sie in der Suche 150000L$ (woechentlich) bezahlt hat, damit sie moeglichst weit oben, wenn nicht sogar ganz oben aufgelistet wird. Ihr habe ich darauf hin geraten, so etwas nicht zu tun, denn die Mehrheit sucht doch ehr auf dem Marketplace anstatt in der Suche nach Shops. Verschenke lieber ab und zu neue Items oder erstelle gute Freebies. Auf lange Sicht hast du davon wesentlich mehr.

    LG
    Dae
     
  13. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    9.584
    Zustimmungen:
    7.907
    Punkte für Erfolge:
    154
    Mit den Shops und der Mundpropaganda magst (wirst) Du Recht haben, Daemonika.

    Aber es gibt außer Verkäufen aus Stores noch andere Dinge, mit denen man L$ verdienen kann.

    Für Game Places, Estate-Vermieter, Top-Anbieter von Breedables oder Adult Entertainment Business könnte sich diese Werbung doch lohnen.

    Hier sieht man Dinge nicht am Körper eines Avatars (und wird so darauf aufmerksam) - zumindest nicht bei den 3 erstgenannten Beispielen. :lol:
     
  14. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    9.584
    Zustimmungen:
    7.907
    Punkte für Erfolge:
    154
    Ich habe mir heute zum Feiertag mal die Zeit genommen, meine Werbung für Breedables auf Effektivität zu überprüfen.


    Marketplace:

    Dort gehen Verkäufe ganz gut, gut gewählte Keywords & Infos im Bild empfinde ich als wichtig.

    Ein "danke" an Käufer ist selbstverständlich (nicht per NC oder automatisiert).

    Sehe ich als "Kundenbindung" (und Rabatte für weitere Käufe kann man auch anbieten...)

    Zu Clicks in Relation zu Verkäufen kann ich schwer etwas sagen - Breedables sind no copy Items.


    Subscriber:

    Ja, ich nutze dieses oftmals verteufelte Ding.

    Allerdings entscheidet jeder selbst, ob er sich einträgt.

    Da es eine beworbene Produktgruppe (Breedables) ist, habe ich fast 100% Interesse bei der Zielgruppe.


    Gruppenwerbung (eigene Gruppe):

    Nutze ich eher selten für Breedables, da in unserer Gruppe alle möglichen Leute mit unterschiedlichen Interessen vertreten sind.


    Gruppenwerbung (Breedable-Gruppen):

    Eher sinnlos imho, hier dominieren Bots.


    Werbebanner inworld:

    Ab & zu mal genutzt, Clickraten sind miserabel.


    Auktionen (inworld & chat):

    Gut für Verkäufe, indirekte Werbung.


    Mundpropaganda:

    Keine Ahnung, welchen Stellenwert sie einnimmt. Geschätzte 10 - 20%.


    Foren:

    Ich poste zu Breedables bei SLUniverse & hier.

    Ersteres mit 4stelliger Zahl an Clicks und einigen Verkäufen.

    Bei SLinfo kann ich sogar "zu verschenken" schreiben & das Interesse ist trotz knapp 25.000 Clicks fast Null.
     
  15. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.069
    Zustimmungen:
    3.826
    Punkte für Erfolge:
    114
    Ich habe da etwas andere Erfahrungen

    Marketplace:

    Bei den Breedablen nicht zu empfehlen, da dort oft auch veraltete Traits angeboten werden. Was wiederum daran liegt, das die Anbieter nicht schnell genug ihr Angebot aktualisieren.
    Ich persönlich schaue dort niemals nach wenn ich etwas suche.

    Subscriber:

    Falls man den Service freiwillig nutzt ist es eine gute Sache. Allerdings gilt zu beachten, das wenn man von mehreren Gruppen/ Märkte so ein Ding benutzt, sich sehr leicht genervt fühlen kann.

    Gruppenwerbung (Breedable Gruppen):

    Gebe ich Durandir Recht, es dominieren die Bots. Aber solange diese Bots aktuelle Angebote bewerben - why not. Viele Märkte bieten mittlerweile den Service an, teilweise kostenlos.
    Grundsätzlich nerven mich die ständig aufploppenden Fenster (oder gar Gruppennachrichten (die habe ich aber deaktiviert), egal ob die von Bots kommen oder von leibhaftigen Breedern.

    Nichtsdestotrotz lese ich sie ab und an dann doch mit und habe darüber auch schon einiges gefunden und gekauft.

    Auktionen:

    Wenn sie regelmässig abgehalten werden, dann können sie ein grosses Plus für den jeweiligen Markt sein.


    Dies sind meine Erfahrungen speziell mit den Breedablen.
    Ich denke es kommt grundsätzlich auf die Branche und das Produkt an, wie und wo man etwas effektiv bewirbt.
    Bei Möbeln und vor allem auch bei Mode, darf man die Blogs nicht unterschätzen. Wer es auf ein vielgelesenes Blog schafft mit seinem Angebot, merkt das sofort an den Verkaufszahlen bzw. den Besucherzahlen im Shop.
     
  16. Leeloo Graves

    Leeloo Graves Superstar

    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Und die Werbung auf SLInfo ist auch noch gratis. Was hat das mit der teuren Werbung auf der SL Seite zu tun?
    Ich denke wenn Graves Leather Werbung auf SLinfo macht holen sich ein paar Damen/Herren die Sachen ab. Das sieht man an dem vielen Lob dass sie erntet.
     
  17. Linda Paine

    Linda Paine Guest

    Das war Scheeherz, der sich aus dem kurzen Dialog mit eight ergeben hat. Und vielleicht hast du gemerkt, dass sich aus der 1000-Dollardiskussion eine am Thema orientierte folgerichtige Diskussion um wirklich effektive Werbung ergeben hat. Wenn du außerdem weniger selektiv liesst wollte ich ja ausdrücklich niemand vom werben hier abhalten *großartig

    Jackie ist nebenbei ein gutes Beispiel für hervorragende Präsentation in Foren vor allem durch ihre Bilder und hat sich ihre Reputation durch ständiges Dranbleiben verdient erarbeitet.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Oktober 2013

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden